Tag: google

Google’s Wetterbox verursacht ~30% weniger Klicks

Nun gibt es die Google Wetter-One-Box schon seit gut einem Jahr und verursacht ob ihrer abnormal-dominanten Erscheinung erhebliche Traffic- u. Umsatzeinbrüche bei den Online-Wetterdiensten. Das Ganze ist gegenüber den Wetterseiten zwar ungemein dreist indes legal, denn eine Klage des berliner Verbandes Deutscher Wetterdienstleister e.V. (VDW) wurde abgewiesen. Dreist deshalb, weil Google keine subtilen Zusatzinformationen bereitstellt -um Interesse beim Besucher für eine Seite innerhalb der Serps zu wecken- wie es in anderen One-Boxen der Fall ist, sondern die gesuchte Informationen schon vorab zeigt und damit den Service der Wetterseiten nahezu vollständigt ersetzt. Dieses Serpselement noch dazu in diesem Themenumfeld beeinflusst das Nutzer-Suchverhalten ganz besonders fatal, denn der spezielle Fall des Wetters, bei dem es vornehmlich um feste Zahlen geht, lässt den Wetterportalen ja kaum eine Chance sich gegen Googles Wetterbox zu behaupten – betrachten wir zum Beispiel die aktuelle Temperatur in Barcelona, so zeigt mir die Wetterbox von Google derzeit 17 Grad an und die Werte anderer Wetterdienste schwankt nur zwischen +/- 2 Grad, es herrscht quasi Übereinstimmung bei den Angaben oder anders ausgedrückt: die Informationen der Wetterdienste decken sich mit denen der Google One-Box nahezu vollständig und jeglicher Informationsgehalt geht dabei natürlich abhanden. Ein Nutzer, der bereits weiß wie viel Grad aktuell in Barcelona herrschen, verliert den Anreiz noch weitere Seiten mit ähnlichen Wetterdaten aufzurufen und falls er dies doch beschließt, so wird er/sie sich dann dabei auch höchstwahrscheinlich ganz anders verhalten als Jemand dem diese Info noch fehlt. Hinzu kommt, dass die Wetterbox sage und schreibe 580 x 466 Pixel misst (s. Bild unten) und dadurch einen Serps-Bereich bedeckt, auf dem normalerweise knapp 4 Suchergebnisse Platz gefunden hätten. Schätzungen einer Studie zur Serps-Klickrate gehen davon aus, dass die 1. Position in Google 36.4% aller Klicks erhält und der 5. Platz nur noch 6.1%. Die Wetterbox ruft bei der 1. Position aufgrund der reduzierten Sichtbarkeit somit einen Trafficverlust von ~30% hervor. Es muss dabei betont werden, dass die Wetterbox den Wetterseiten vermutlich wesentlich mehr Klicks kosten wird, da es zum Einen beim Wetter -wie gesagt- um feste Zahlenwerte geht und zum Anderen die Analyse zum Klickverhalten der Google-Nutzer ohnehin eine komplizierte Angelegenheit darstellt.


Highscore: Google 15. Birthday doodle 2013

Will nur wissen, ob hier schon jemand meinen Highscore von 164 Punkten im 15th Google Birthday doodle 2013 (ohne Cheaten) knacken konnte.
worf laughing, worf meme, gif animation funny


Google Bildersuche Top Keywords 2013 von A-Z

Tata ta ta – die Bildersuche-Top-Keywords sind da!! Es ist schon interessant zu sehen, was so alles in Googel abgefragt wird, von eklig (Nagelpilz) über romantisch (Liebessprüche ) bis hin zu bumslustig (witzige Bilder) ist alles dabei – fast alles…Erotische Schlüsselwörter bleiben (bis auf ein paar Ausnahmen) in den Suggestions verborgen, fehlen also auch in dieser Liste. Dabei wäre ich wirklich neugierig darauf, welche "perversen" Suchbegriffe in die Bildersuche eingegeben werden :)


MiKandi & XBIZ drehen ersten Google-Glasses-Porno!


Gerade habe ich ein ziemlich kurioses YouTube-Video entdeckt: Es handelt sich dabei um eine "pornografische" Parodie auf Google´s Datenbrille (Preis: 1500 US-Dollar). Der "Male Performer of the Year" (2009-2013) – James Deen – zeigt uns, wie man die Google Glasses dafür nutzt, dümmlich veranlagte Milf-Chickas flach zu legen! Am Ende des Videos geht eine visuelle Message vom mittlerweile 60jährigen Lehrmeister der Figgkunst Ron Jeremy ein, er scheint sichtlich beeindruckt vom Potential der Brille und will die Sex-Party sogleich besuchen kommen…Na, dann mal viel Spaß!


Den iFrame in der Bildersuche von Google entfernen

Google will seine Besucher möglichst lange auf der Bildersuche halten. Die Suchmaschine bindet komplette Zielseiten in ein eigenes Frameset ein. Mit spezieller Technik lässt sich das aber verhindern.

Ich benutze einen sogenannten Framebreaker. Damit kann man den durch die ImageSearch erstellten iFrame problemlos knacken. Wenn Du das für deinen WordPress-Blog auch mal ausprobieren möchtest, dann installiere Dir einfach dieses Plugin: Break Out of Frames.