Man  was bin ich  froh, dass wir gemeinsam die Entwicklungskosten des Websubmitters stemmen konnten! Es sind nur noch ein paar Euros offen und die Woche neigt sich auch  langsam dem Ende zu, will sagen, dass der osteuropäische Coder uns  schon bald die Beta-Version des Blogsubmitters überreichen wird. Und dann gehts ans Submitten! Yiiiieeehaaa!!

Warum schreibe ich diesen Post?

Ich will möglichst früh mit dem Marketing für unseren  Websubmitter beginnen und setze zuerst auf kostenlose Marketingformen wie das bewährte  Artikelmarketing. Ich habe also gerade eben einen SEO-Marketing-Artikel mit ca. 500 Wörtern verfasst und gebe ihn an Euch  zur freien Verbreitung im Internet frei.

Übrigens: Es wird nicht bei diesem einen Artikel bleiben, denn  -wenn ich Erfolg & Beteiligung sehe – dann beabsichtige ich eine ganze Reihe toller  Artikel  hier im Blog zur freien Verbreitung im Web einzustellen. Dafür habe ich heute extra eine neue Kategorie auf DoFollow.de eingerichtet, sie heisst "Free Content" , also schaut ruhig hin und wieder mal dort rein um kostenlosen Content für Eure Homepages, Artikelverzeichnisse  und Blogs zu finden.

Viel Spaß damit und danke für die Unterstützung!!

Hier der Artikel in Plain-Text:

———————————————————————————————————————-

3 Tricks zur massiven Trafficsteigerung von Homepages

Eine hübsche Website ohne Traffic ist wie ein teures Van-Gogh-Ölgemälde in einem Blindenheim-ohne wirklichen Nutzen und nur schade ums verschenkte Potential! Traffic ist gleichbedeutend mit Sichtbarkeit und Sichtbarkeit ist gleichbedeutend mit Erfolg. Da jeder erfolgreich sein will, wünscht sich insgeheim  auch jeder Webmaster massiven Traffic für die eigene Homepage.

Mit den Jahren hat das Web unzählige Ideen zur Trafficsteigerung aufsteigen und auch wieder fallen gesehen. Einige dieser Marketingmethoden wurden kostenlos angeboten, andere wiederum leerten nur die Portemonnaies ahnungsloser Neueinsteiger. "Das Geheimnis um Reich im Internet zu werden" oder "1 Million kostenlose Besucher!"- alles Humbug! Denn bei den versprochenen  Klicks handelte es sich um keine echten Besucher sondern Bots (gesteuerte Software) ! Alles Betrug also! Daneben existieren, wie gesagt, kostenlose Wege um die eigene Homepage mit Traffic (echte Besucher) zu versorgen und diese möchte ich Ihnen mit diesem Artikel ausführlich vorstellen:

1. Traffic-Trick :eBooks und Tutorials.

Heutzutage feiern free document host, wie zum Beispiel scribd oder paperhost Hochkonjuntur. Sie sollten noch heute ebenfalls auf den Trafficzug mit aufspringen und die enorme Bekanntheit dieser Plattformen fürs webmarketing ausnutzen! Aber wie stellt man das an? Ganz einfach! Erstellen Sie kostenlose Anleitungen, eBooks und Artikel um sie auf kostenlosen Document-Webhostern hochzuladen. Aber: Vergessen Sie keinesfalls schön auffällig Ihre URL in den Content einzupflegen, damit Sie maximale Besucheranströme durch Klicks auf diese Links generieren.

2. Traffic-Trick: Links kaufen

Einer der besten Wege -vorallem in umkämpften Bereichen wie Shopping & Mode- ist es, von hochwertigen Homepages Links zu kaufen. Homepage sind statische Websites, die häufig einen sehr hohen PageRank aufweisen und demnach viele hochwertige Links haben müssen. Suchen Sie also gezielt nach Verkaufsplattformen und Textlink-Händler um regelmäßig Links für Ihre Website zu kaufen. Preise betragen häufig um die 50 EUR pro Link. Links haben einen doppelten Vorteil für den Website Traffic:

1. kommen über diese Links normalerweise auch Besucher und,

2. können Links Ihr Ranking in Suchmaschinen positiv beeinflussen, was mehr Besucher bedeutet. (Erklärung: wer auf Platz 1 in Google steht, bekommt mehr Klicks als jemand, der nur auf Platz 100 steht).

Wichtig: Achten Sie beim Link-Kauf nicht nur auf PageRank sondern auch auf Themenrelevanz der linkgebenden Websites!

3. Traffic-Trick: Submitter-Software

Das Kaufen von Links hat einen grossen Nachteil, den ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchte: Linkkauf kann von Suchmaschinenbetreibern wie Google abgestraft werden! Folgen können PageRank-Abstufung, Rankingverlust oder sogar Index-Rauswurf sein. Um das zu vermeiden, sollte man versuchen, kostenlose doFollow-Links im Web ausfindig zu machen. Das ist aber sehr zeitaufwendig und deshalb sollte man als SEO auf Submitter-Software zur halbautomatischen Eintragung setzen. Es gibt mittlerweile unzählige Submitter für die unterschiedlichsten Linktyp-Kategorien: Submitter für Blogs, Webkataloge , Foren, Social Networks, Artikel, Videosites und und und….

Bester Submitter bleibt aber jener, den ich in meinem SEO Blog auf DoFollow.de vorstelle: Todorov Web Submitter [http://dofollow.de/seo/online-blog-submitter-von-seos-fur-seos/ ]

Er ist ein SEO Gemeinschaftsprojekt. Das heisst, mehrere SEOs aus ganz Deutschland teilen sich die Entwicklungskosten und machen den Submitter mit ihren Ideen zum besten Websubmitter der Welt!

Verfasser dieses Artikels: Martin O. Hamann .

Hinweis für Publisher: Dieser Artikel darf frei verbreitet und übersetzt werden, sofern die 3 nachfolgenden Dinge eingehalten werden:

1. der Link zu DoFollow.de muss sichtbar und intakt bleiben.

2. Mein Name muss als Urheberkennung unter dem oder nahe beim Artikel stehen bleiben.

3. Der Artikel wird nicht zu meinem Nachteil umgeschrieben oder sonstwie verändert.

___________________________________________________________________

Sonstiges:

Aktuelle Kosten: Von den Entwicklungskosten sind noch  genau 16 EUR offen, aber der Submitter braucht mehr als nur das Schreiben von Code damit man mit ihm  auch Erfolg haben kann. Die beiden Website Templates, die ich gekauft habe, waren net billig und es kommen noch Kosten von 120 EUR für eine Logo-Reinzeichnung dazu. Ich hoffe deshalb, dass bald neue Teilnehmer dazukommen, damit auch diese Kosten umgelegt werden können. Eine starke Interessentin hat mir per Mail aber schon ihre Teilnahme zugesagt. (Sie muss noch auf ihr PayPal-Konto einzahlen)
Der Artikel: Eigentlich wollte ich Euch ja nur ein weiteres tolles Geschenk machen, nämlich ein bisschen Content für eure Blogs bereitstellen und nebenbei noch auf das Projekt (Websubmitter)  aufmerksam machen.Es ist halt ne Art Vorwerbeaktion, wir sind mit Dir zwar schon 9 Teilnehmer , aber  ich würde mir gerne noch so 2-3 teilnehmende SEOs  dazu wünschen.
Doppel-Content: Doppelter Content ist ein bekanntes Problem des Artikel-Marketings  und er  liegt  auch hier eindeutig vor,  weil der Artikel eben schon ein paar Mal im Web veröffentlicht wurde. Wenn dich das stören sollte,  dann kannst Du den Artikel auch jederzeit gerne anpassen, also Links einfügen und sogar umschreiben ist alles kein Problem. Denn jeder Besucher bringt uns ein Stück weiter , was allen Teilnehmern des Websubmitter-Projektes  zugute kommen wird.
Der Submitter: Mich fasziniert das Projekt jeden Tag mehr, weil ich nie gedacht hätte, dass man mit so wenig Geld son webbasiertes Produkt realisieren kann.

GrusS DoFolloWBlooGER

sTay dOFOllow!

Weiterempfehlen