Ich habe schon längere Zeit nicht mehr auf SEO-United reingeschaut, obwohl ich mich doch zu deren Stammlesern zählen kann. Gestern wollte ich mir wieder meine Dosis gut recherchierte SEO-News holen und was mussten meine getrübten Äuglein da sehen? Hmm, jemand von SEO-United  hat sich wohl gesagt: "Was Twitter kann, kann ich schon lange!"  und hat dann  offensichtlich munter an der CSS-Datei rumgespielt.

Ergebnis: Das vormals zentrierte Webdesign ist jetzt stark nach links verrückt, was mich beim Lesen zienlich  stört.

Warum hat SEO-United ein Redesign vorgenommen?

Das ist schwierig zu beantworten, aber ich denke,  dahinter könnte   folgende  Logik stecken:

Wenn wir  unser  Webdesign so anpassen, dass das Lesen gar kein Spaß mehr macht,  dann werden unsere Leser die Artikel nur noch auf ihren RSS-Newsreadern  sehen wollen und wir bekommen dann ganz, ganz  viele Feedburner-Abonnenten! Hehe…

Vorher

Nachher

[fppp_display_poll]

grusS dOfoLLOWbloGGER

sTaY DofOLLOW!

Weiterempfehlen