Vorschau: doFollow

HTML Code: <a href="http://dofollow.de/" target="_blank"><img src="http://dofollow.de/badge/blog_dofollow_01.png" alt="doFollow" title="doFollow Blog" width="78" height="15"></a>

Wenn dein Blog auf doFollow eingestellt ist, dann weise deine Besucher mithilfe einer Badge darauf hin. Nutze dafür den oben stehenden Code.   

Donnerstag, 08. Dezember 2011

Sorge dich nicht, lebe!

1.607
KLICKS

Die Leute machen ernsthaft SEO, weil sie sich einbilden, sie könnten damit  ihre Webseiten in Suchmaschinen besser  positioniert bekommen. Weil sie darauf spekulieren auf einfache Weise ans Große Geld zu kommen. Wenn etwas nach  "zu schön um wahr zu sein" klingt, liegt es meistens daran, dass es das auch ist.  Schön?  SEO ist weder schön, noch macht es überhaupt Sinn oder Spaß für Suchmaschinen zu optimieren....

Ich erzähle Euch mal, wie schön SEO wirklich ist....

SEOs optimieren auf Keywords, zu denen sie nie ranken werden. Jene Keywords, zu denen sie ranken, sind alle bedeutungslos und scheiße. Sie bringen kaum relevante Besucher. Sie machen keine Umsätze; und wenn, dann auch nur inetwa soviel, dass damit die Hostinggebühren  gerade eben beglichen werden. Und wenn doch mal mehr dabei rausspringen sollte, investieren  SEOs ihr  Geld sofort wieder ins Linkbuilding-

Um an Links zu kommen, die nur selten indexiert werden. Und wenn sie indexiert werden, dann werden sie schon bald wieder entwertet. Oder die Linkquelle verschwindet von heut´auf morgen aus dem Netz, weil die Domain einfach gebannt, gelöscht oder auf Noindex/No Follow  gestellt wurde.

SEOs versuchen über Social Meda Fans zu beeindrucken, die sich nicht für ihre Sache interessieren, geschweige denn dafür jemals einsetzen würden.  Und sollten die teuer erkauften Fans wundersamerweise doch mal aktiv werden, dann auch nur  um für Lau einen Gewinn/Preis  zu erhaschen.

Und dafür halten SEOs ihre Blogs stets aktuell! Weil ihre RSS-Readerzahl ins Grenzenlose steigen soll. Das tut sie eventuell auch - von jenem stolzen RSS-Feed, der täglich in den Zehntausend anderen Feeds des Google Readers untergehen darf und nie oder selten gefunden wird. Und wenn er mal gefunden wird, wird der mühselig erstellte Text auch nur lieblos überflogen und es folgen kaum nennenswerte Interaktionen.

Und wenn Interaktionen stattfinden, merkt man davon sowieso nichts,  denn sie haben  keine SEO Wirkung, da sie eher zufällig stattfanden und sie machen auch nicht glücklich, da sie von Leuten stammen, die man ohnehin nie zu Gesicht bekommen wird. Fremde, denen man völlig egal ist und die n  Fuck auf deine Sorgen geben. Sorgen, die Du nicht hättest, würdest Du n Fuck auf SEO geben.

Cheers
--

                

  • sorge dich nicht - lebe
  • sorge dich nicht, lebe kommentare
  • dofollow gästebücher
  • backlink dofollow auf noindex

Kommentare (20)

writing, free iconsKommi rss icon, free rss iconsVerfolgen



avatar
Kommentar von Gerald 32
  • Sind schon komische Vögel diese seos… Ich vermute ja das Seo einfach eine riesen große Beschäftigungstherapie ist. Zwar sinnfrei aber dafür schön Zeit und kostspielig. 8-O

    (0)(0)
    1# —8. Dezember 2011 um 06:20 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Ku zdrowiu 5
  • Ja SEO ist harte Arbeit… :-P

    (0)(0)
    2# —8. Dezember 2011 um 08:44 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Maxim 68
  • … “würdest Du n Fuck auf SEO geben.”
    Lieber anders herum – da hat man mehr von :lol:

    (0)(0)
    3# —8. Dezember 2011 um 09:53 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Nadine 1
  • @ Gerald:

    Sinnfrei ist doch mittlerweile so vieles. Aber mit irgendwas muss man die Menschen ja beschäftigen, irgendwo müssen die ja alle arbeiten. Werden ja auch nicht weniger (ok, in Deutschland schon :p)..

    (0)(0)
    4# —8. Dezember 2011 um 10:20 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Minispiele 59
  • Hey,
    das ist ein guter Artikel.
    SEO macht tatsächlich keinen Spaß. Besonders frustrierend ist es, wenn man sich richtig viel Mühe gibt und man einfach nicht voran kommt.

    Besonders schwierig ist es aber immer noch freiwillige Backlinks zu bekommen. Google stellt sich das so einfach vor. Ich kann so guten Content haben, aber bis mal jemand einen Backlink freiwillig auf mich setzt vergehen Jahre.

    Daher die Frage: Ist SEO Spam?

    Kann man gute Positionen in der Suchmaschine Google nur erreichen, indem man das Internet mit seinen Links zuspammt?

    Wie auch immer, Du darfst mir zum dritten Platz mit meiner Website gratulieren. Den ersten Platz hole ich mir auch schon bald. :-P
    Möge der bessere SEO gewinnen!
    Muhahahaha :twisted:

    (0)(0)
    5# —8. Dezember 2011 um 13:05 Uhr Minispiele




  • avatar
    Kommentar von Timo 4
  • Traurig aber wahr :roll: Wenns kein SEO gäbe, dann hätten wir halt alle mehr oder weniger sinnvolle “Hobbies” bei denen am Ende auch nicht mehr dabei rauskommt wie das eigene Ego zu bewässern 8)

    (0)(0)
    6# —8. Dezember 2011 um 18:20 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Alessandro Reichgruber 10
  • :D Anti-SEO Propaganda?

    Aber es stimmt schon SEO ist tatsächlich oftmals enorm langweilig … und man fragt sich für was man das und das eigentlich gemacht hat – man fragt sich eigentlich dauernt – ich zumindest – was für einen Sinn das jetzt hatte…

    (0)(0)
    7# —9. Dezember 2011 um 18:18 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Max Adler 66
  • Oje. Ultrapessimistisch. Aber im Kern richtig. Aus Spaß an der Freude versucht bestimmt keiner das Internet mit Links vollzuballern, die sowieso niemals geklickt werden. 8)

    (0)(0)
    8# —11. Dezember 2011 um 00:25 Uhr Online Marketing, Email-Marketing




  • avatar
    Kommentar von Stylons 2
  • Manche optimiern für das große Geld und ich nur für neue Sneaker ;)

    P.s.: “…da sie von Leuten stammen, die man ohnehin nie zu Gesicht bekommen wird.”
    Man ey da brauch einer aber dringenst nen Bier oder vier! Und das nimmt er dann am besten mit seiner Lieblingsbloggerkollegin zu sich :)

    (0)(0)
    9# —12. Dezember 2011 um 01:43 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Pierre 23
  • Schon nicht einfach als SEO. Wer die Texte nicht für sich schreibt, wird natürlich enttäuscht sein, wenn sie keine Wirkung in den Suchmaschinen entfalten.

    (0)(0)
    10# —12. Dezember 2011 um 10:43 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Marco 1
  • Ist Seo Spam?
    Ja klar!
    Wer was anderes behauptet lügt!
    Ich habe schon so viele SEOs kennengelernt die über die Spammer geschimpft haben.
    Und selber schreiben sie sich in jedes Gästebuch!
    Ich sage Seo ist zu 90% Spam!
    Hat zb. ein Eintrag in Webkataloge einen Mehrwert für einen Kunden ???
    Die meisten Blogs sind auch Spam.

    (0)(0)
    11# —12. Dezember 2011 um 11:39 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Objektiver 40
  • aus objektiv-sicht : wer das noch nicht weiss, der kann zumindest, so wie ein Bekannter von mir das gemacht hat, ein Buch mit dem Titel dieses Artikels schreiben, ich meine der Peter hat das ganz gut hinbekommen, und scheinbar ist hier auch wieder einer, der das Buch gut findet. Auch Liebig sagte schon: wer Morgens nicht schon aus dem Bette kommt, der ist den Abend nicht wert.

    (0)(0)
    12# —12. Dezember 2011 um 23:56 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Auf Rechnung 87
  • Bitte mach wieder das alte Blogdesign mit der goilen Sidebar an. Mir fehlen deine nützlichen Listen und überhaupt, momentan mit dem Standardtheme sieht dein Blog aus wie ne indische Spamschleuder und die üblen Auto-Kommentare sind auch schon da, siehe das Kommentar vor diesem hier.

    Bitte bitte mit ganz viel Zucker oben drauf, hau das Standard Theme in die Tonne :-D

    (0)(0)
    13# —13. Dezember 2011 um 11:43 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Ben 56
  • Hu, da is aber einer frustriert. Ist meine Rotzseite daran schuld? ;-)

    (0)(0)
    14# —14. Dezember 2011 um 09:02 Uhr




  • avatar
    Kommentar von HausschuhExperte 3
  • @ Auf Rechnung:
    Dieses Theme hat einen Vorteil, man bleibt als Neuling sofort hängen und hangelt von Beitrag zu Beitrag.
    Wenn ich allerdings zu den Listen zurück möchte, die ich am Anfang gefunden habe, bekomme ich ein Problem.
    So bleibt einem nichts anderes übrig als oft vorbei zu schauen und das erzeugt Traffic.
    Ich finde es unglaublich, dass diese Seite scheinbar primär dem Spaß rund um SEO gewidmet ist und keine kommerziellen Interessen verfolgt.
    Ich kann gar nicht glauben, dass es so was gibt.
    Vielleicht bin ich noch etwas blind oder naiv, aber ich habe hier bei den letzten 20 Beitragen wirklich viel Spaß gehabt.
    Wird bestimmt nicht mein letzter Besuch gewesen sein.
    (Ich muss schließlich die Liste wieder finden)

    (0)(0)
    15# —14. Dezember 2011 um 10:18 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Tobi 1
  • Ist ja richtig hart geschrieben Cheers
    Seo ist harte Arbeit, lohnt sich aber ;)

    (0)(0)
    16# —14. Dezember 2011 um 12:44 Uhr




  • avatar
    Kommentar von samy 1
  • SEO macht großen Spaß, weil sich Tante G. immer wieder neue Ideen einfallen lässt, um das Suchmaschinenergebnis (“simsalabim”) zu verändern. Darum kann ich nur empfehlen, sich und seiner Linie treu zu bleiben, nicht zu verzagen und jetzt oder eines Tages den von G. gegebenen Traffic aufzusaugen ….

    (0)(0)
    17# —14. Dezember 2011 um 16:57 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Aktienhandeln 5
  • Jeder Affe kann Seo.
    Ich hab mir nen Schimpansen gekauft, der macht jetzt meinen Spam.

    (0)(0)
    18# —14. Dezember 2011 um 18:26 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Ben 56
  • Großen Spaß ja….ich sehe das eher als eine Notwendigkeit für Kunden um im Web vorne mitspielen zu können. Dabei sollte man nicht außer acht lassen, das pinky und brain von Google auch gerne mal völlig idiotisch nach der Weltherrschaft grabschen und dabei Daten ziehen, die sie einen Dreck angehen. Kurioserweise wird dies immer mit großer Begeisterung aufgenommen. Aber so isses halt in der Matrix ne? ;)

    So genug abgekotzt, ich muss dafür sorgen das die Welt ein bisschen schlechter wird.

    (0)(0)
    19# —15. Dezember 2011 um 09:05 Uhr




  • avatar
    Kommentar von Stefan 5
  • hmm .. scheint mir ein wenig so, als liegen hier sowohl Befürworter wie auch Gegner von SEO in ihrer Argumentation etwas daneben. :-?

    SEO ist bereits in seinem Ursprung – also von jeher – darauf bedacht, dass ein Webprojekt überhaupt erst gesucht und gefunden weden kann. Professionelles SEO schafft informelle Mehrwerte für alle Beteiligten !! und ist erst dann von wirtschaftlichem Interesse (eCommerce). >> SEO und seine Geschichte
    SEO ist heute elementarer Bestandteil der Webentwicklung und sollte eigentlich sogar am Anfang einer jeder Website-Produktion stehen statt als Zusatzfeature angeboten zu werden.
    >> SEO und Webentwicklung
    Und außerdem .. SEO ist vielmehr die Frage, die sich der Kunde selbst stellt, wenn er sich hinterfragt was den seine Ware ihm tatsächlich wert ist und wie ehrlich er es mit seinem Geschäft meint. Die Missverständisse mit SEO rühren ganz entscheident davon, dass es eben der Kunde ist, der sich an dieser Stelle selbst belohnt und nicht die professionelle Agentur oder der SEO Black Hat, der einem die Tour (welche auch immer) vermasseln will. >> die richtige SEO Agentur auswählen

    (0)(0)
    20# —27. Dezember 2011 um 13:03 Uhr




  • Kommentarformular


    Ihre Daten werden zum Zweck der Bearbeitung bei uns gespeichert. Dabei werden von uns die geltenden datenschutzrechtlichen Gesetze selbst- verständlich eingehalten. Dies heißt insbesondere, dass wir keine Daten an Dritte weiterleiten bzw. in irgendeiner Form zweckentfremden.






    award, graphics, design medals, banners, certificates award 2012, excellence, vector free, ribbons award, icon, vector free, trophies, templates awards, gallery, excellence, images clipart, emblem

    The doFollow Blog
    Impressum / Kontakt © MMXII ~ Themen, Top 100, Archiv, Tags, Beliebt, Bilder, Sitemap, Tools, Spiele