Die Leute machen ernsthaft SEO, weil sie sich einbilden, sie könnten damit  ihre Webseiten in Suchmaschinen besser  positioniert bekommen. Weil sie darauf spekulieren auf einfache Weise ans Große Geld zu kommen. Wenn etwas nach  "zu schön um wahr zu sein" klingt, liegt es meistens daran, dass es das auch ist.  Schön?  SEO ist weder schön, noch macht es überhaupt Sinn oder Spaß für Suchmaschinen zu optimieren….

Ich erzähle Euch mal, wie schön SEO wirklich ist….

SEOs optimieren auf Keywords, zu denen sie nie ranken werden. Jene Keywords, zu denen sie ranken, sind alle bedeutungslos und scheiße. Sie bringen kaum relevante Besucher. Sie machen keine Umsätze; und wenn, dann auch nur inetwa soviel, dass damit die Hostinggebühren  gerade eben beglichen werden. Und wenn doch mal mehr dabei rausspringen sollte, investieren  SEOs ihr  Geld sofort wieder ins Linkbuilding-

Um an Links zu kommen, die nur selten indexiert werden. Und wenn sie indexiert werden, dann werden sie schon bald wieder entwertet. Oder die Linkquelle verschwindet von heut´auf morgen aus dem Netz, weil die Domain einfach gebannt, gelöscht oder auf Noindex/No Follow  gestellt wurde.

SEOs versuchen über Social Meda Fans zu beeindrucken, die sich nicht für ihre Sache interessieren, geschweige denn dafür jemals einsetzen würden.  Und sollten die teuer erkauften Fans wundersamerweise doch mal aktiv werden, dann auch nur  um für Lau einen Gewinn/Preis  zu erhaschen.

Und dafür halten SEOs ihre Blogs stets aktuell! Weil ihre RSS-Readerzahl ins Grenzenlose steigen soll. Das tut sie eventuell auch – von jenem stolzen RSS-Feed, der täglich in den Zehntausend anderen Feeds des Google Readers untergehen darf und nie oder selten gefunden wird. Und wenn er mal gefunden wird, wird der mühselig erstellte Text auch nur lieblos überflogen und es folgen kaum nennenswerte Interaktionen.

Und wenn Interaktionen stattfinden, merkt man davon sowieso nichts,  denn sie haben  keine SEO Wirkung, da sie eher zufällig stattfanden und sie machen auch nicht glücklich, da sie von Leuten stammen, die man ohnehin nie zu Gesicht bekommen wird. Fremde, denen man völlig egal ist und die n  Fuck auf deine Sorgen geben. Sorgen, die Du nicht hättest, würdest Du n Fuck auf SEO geben.

Cheers

Weiterempfehlen