Vorschau: doFollow

HTML Code: <a href="http://dofollow.de/" target="_blank"><img src="http://dofollow.de/badge/blog_dofollow_01.png" alt="doFollow" title="doFollow Blog" width="78" height="15"></a>

Wenn dein Blog auf doFollow eingestellt ist, dann weise deine Besucher mithilfe einer Badge darauf hin. Nutze dafür den oben stehenden Code.   

Donnerstag, 15. Januar 2009

Wenn der Goldesel ausplaudert

778
KLICKS

Geld verdienen im Web

Manchmal kann man sich doch freuen, da kommt man dir nichts mir nichts auf dumme Gedanken und plötzlich hat man mit Nichtstun Geld in den Taschen. Heute verrate ich Euch eine Technik mit der man mit relativ wenig Risiko ein konstantes Einkommen übers Internet generieren kann ohne Einsatz einer eigenen Homepage (ist dennoch notwendig ). Heutzutage ist es ziemlich schwer ganz oben mitspielen zu können, weil sich die Bigplayer ihre Marktanteile nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Unsere Geldesel-Methode reagiert eben auf diese spezielle Marktsituation, in der nicht etwa versucht wird selbst ein Bigplayer zu werden sondern stattdessen die Bigplayer für eigene Zwecke benutzt werden . Und welche Bigplayer fallen Euch spontan ein? Mir Google und Amazon. Und genau diese Großunternehmen benutzen wir für die Goldesel-Methode in der wir konstant immer mehr Profit generieren werden.
Es geht dabei um das Bewerben eines Fremdproduktes über Google adwords welches dann von Amazon verkauft wird. Das System is legal, weil Google das Promoten von Affiliate-Produkten erlaubt nur zeigt er stets eine Anzeige zur Zeit an. (Es kann also nicht deine Textlink-Anzeige und die von Amazon nebeneinander erscheinen).


Hier ein Auszug aus den Richtlinien von Google Adwords für Zweigunternehmen (Affiliates ):

„Richtlinie für Zweigunternehmen (Affiliates): Zweigunternehmen erhalten  Kommissionszahlungen für Werbung für eine Website und für Aktionen, die zu Zugriffen und Geschäftsabschlüssen auf dieser Website führen. Wir gestatten Zweigunternehmen die Nutzung von AdWords-Werbung. Beachten Sie, dass wir pro Suchabfrage  nur eine Anzeige für Zweigunternehmen und Muttergesellschaften schalten, die gemeinsam eine  Anzeige-URL verwenden.“ Quelle: Google

Mit Adwords Amazon bewerben

Wir können also Produkte von Amazon wie z.B. Bücher über Google Adwords bewerben um damit durch Provision von Amazon Gewinn zu machen. Der Trick dabei ist, dass wir in Google billigen Traffic einkaufen und ihn direkt zu einem speziellen Produkt weiterleiten welches eine überdurchschnittliche Konversionsrate aufweist womit wir die Google Adwords Kosten nicht nur refinanzieren sondern stetig Profit machen.

Voraussetzung um die Goldesel-Methode umsetzen zu können sind also :

1. Ein Account beim Amazon Partnerprogramm. (dieser erfordert eine eigene Homepage)
Link : Amazon Partnernet

2. Ein Account bei Google Adwords:
Link: Google Adwords

3. Ein Super-Produkt, welche eine überdurchschnittlich hohe Konversionsrate aufweist.

4. Startguthaben für 1 Google Adwords Kampagne ( 100 EUR empfohlen )

Das Super Produkt

So, ich gehe davon aus, dass Du jetzt bei Amazon und Google Adwords angemeldet bist. Dann fehlt Dir nur noch das Super-Produkt , welches ich Dir auch gleich verraten werde. Frage mich aber bitte nicht, weshalb ich Dir das Super-Produkt verrate , es ist einfach so. Ich würde mich trotzdem sehr freuen, wenn Du einen Link zu diesem Artikel setzt oder anderen von der Goldesel-Methode erzählst. Ich habe für diese Methode schon andere Produkte wie Uhren und Schmuck ausprobiert aber kein Super-Produkt war dabei (weil es eben nur selten welche gibt ) , es geht nur mit einem Produkt welches ganz spezielle Eigenschaften aufweist und eine besondere Zielgruppe anspricht. Welches Eigenschaften müsste so ein Super-Produkt haben, damit es solche hohe Kaufwirkung erzeugt? Es muss das Nischenprodukt überhaupt sein, quasi konkurrenzlos mit musthave Insiderwissen, welches es sonst nirgends (auch nicht im Internet ) gibt . Der Inhalt bzw. Nutzen muss so hoch für die Zielgruppe sein, dass sie fast jeden Preis zu zahlen bereit sind. Das Super-Produkt muss Träume seiner Käufer wahr werden lassen bzw. sie bei der Realisierung unterstützen. Das Super-Produkt muss etwas reißerisches mitbringen , Verlangen bei seinen Käufern auslösen und sie im höchstem Maße zufrieden stellen. Hinzu braucht es auch eine Hand voll guter Bewertungen von seinen Käufern. So ein Super-Produkt gibt es nicht? Doch! Ich sage es Euch, von Tausenden von Produkten die von Amazon vertrieben werden habe ich die Nadel im Heuhafen gefunden. Wirklich! Das Super-Produkt! Wie Ihr Euch sicher schon denken könnt, handelt es sich beim Super-Produkt um ein Buch, denn die gehen noch immer am besten auf Amazon.de . Und die Nische von der ich spreche, heisst : >> Bücher für die Bewerbung, Einstellungstest und Ausbildung bei der Polizei<< . Jetzt sind wir schon ganz nahe dran....Und das Super-Produkt nennt sich >> Landespolizeischule-der Enthüllungsbericht << . Jetzt ist es raus! Warum dieses Buch werdet Ihr Euch nun fragen, nun...Die Zielgruppe ist jung, naiv, kaufstark und bereit alles zu geben (zahlen ) um den Traum –bei der Polizei durchstarten zu können- wahr werden zu lassen. Polizei-Insiderwissen wird nur unter Hand gehandelt, da alle Polizisten der sogenannten Wohlverhaltenspflicht unterliegen, sind intime Infos über Polizeischulen rar wie Schlüpfer bei Britney Spears  . Der Autor des Buches wurde allerdings entlassen und plaudert nun alle Infos schön aus damit Bewerber den Einstieg leichter schaffen können. Es gibt keine Tabus, nur nackte Tatsachen. Ein ähnliches Buch gibt es nicht, Landespolizeschule-der Enthüllungsbericht ist das 1. Buch seiner Art welches die Bewerbung, den Einstellungstest und Ausbildung bei der Polizei beleuchtet. Alle –wirklich alle-die zur Polizei wollen, sind auf dieses Buch angewiesen, deshalb geht es auch so gut. Es ist DAS Super-Produkt welches tatsächlich alle Eigenheiten eines echten Super-Produktes erfüllt! Dann noch der reißerische Titel und das schöne Buchcover –fertig ist unser Super-Produkt! Mit diesem Buch kannst Du auf Amazon.de richtig Kohle machen, weil Dir die Polizisten in spe es aus den Händen reissen werden.

Richtisch verlinken ;.)

Jetzt braucht Ihr als nächstes einen Produkt-Link, aber Halt, hier kannst Du vieles falsch machen! Im Amazon-Konto erhälst Du unter >>Linkgenerator / Widgets << ein Tool an die Hand, mit dem Du Artikel-Detail-Links erzeugen kannst. Die Links, die vom Link-Widget ausgespuckt werden sind ellenlang und könnten potentielle Käufer verwirren. Es gibt einen Trick, mit dem Du sehr kurze-sogar sprechende- URLs zum Produktlink erzeugen kannst, die deine Partner-ID beinhalten. Im Amazon Account erstellst Du zunächst eine ID, die zum Buch passt, wie z.B. >> Polizeibuch <<. Meistens wird noch eine nummerische Erweiterung von Amazon generiert, was deine ID zu >> polizeibuch-21 << macht. Diese ID muss Du nun in unten stehende URL einfügen und schon hast Du eine kurze ansehnliche URL, die nicht einmal als REF-Link auffällt.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/393969102X/polizeibuch-21

Die dickmarkierten Zahlen sind die ISBN des Buches und am Ende steht deine ID. Wenn Du prüfen willst, ob alle Daten korrekt eingepflegt sind, dann benutze den Amazon Link Checker, der Dir zeigt ob Dir damit auch Provisionen angerechnet werden können.

Zum Link Checker: Hier klicken

Wie viel kannst Du verdienen?

Jeder direkte Produktlink auf einen bestimmten Artikel sichert Dir 8 % Provision vom Umsatz (Netto-Verkaufspreis ) den Amazon durch dich macht. Unser Super-Produkt kostet 17,90 € , das macht dann ca. 1,5 EUR Provision pro Buch für uns. Jetzt weißt Du aber noch nicht, wie viele der Besucher-die Du von Google Adwords besorgt hast- auch tatsächlich das Buch kaufen. Wir brauchen also die Konversionsrate. Bei normalen Produkten liegt die Umwandlungsrate von Besuchern zu Käufern bei 0,25 % bis maximal 2 %. Somit würde es uns nichts bringen, gekauften Traffic dort hinzuleiten. Ganz anders aber bei unserem Super-Produkt, denn jetzt haltet Euch fest, dort liegt die Konversionsrate bei ca. 10 % !
Außerdem gibt es beim Amazon PP noch eine nicht zu unterschätzende Konstante: Wenn jemand das Buch als Direktlink nicht kauft, stattdessen auf ein anderes Buch navigiert und dieses kauft, verdienst Du trotzdem noch mit. Zwar ist die Provision dann nicht so hoch wie beim Direktlink, aber lasse ihn mal dann 20 Bücher kaufen, dann bekommst Du 20 x Provisionsbeteiligung von Amazon gutgeschrieben. Die sogenannte Werbekostenerstattungsrate steigt mit der Anzahl der verkauften Produkte. Schön auf diesem Bild zu erkennen:
Bildlink

Wenn jemand statt Landespolizeischule-der Enthüllungsbericht ein anderes Buch kauft, bekommst Du davon immerhin noch 5 % vom Umsatz ab. Er muss nicht einmal ein Buch kaufen, wenn Du Glück hast, kauft er stattdessen einen teureren Artikel, allerdings kann man pro Artikel amximal 10 EURO erhalten- also gibt es auch beim Kauf eines LapTops im Wert von 2000 EUR ,der durch dich eingeleitet wurde, keine 100 EURO sondern 10 EURO Werbekostenerstattung. Aber die 5 % sind ausbaufähig wie Du oben im Bild siehst. 6 % Werbekostenerstattung auf alle Produkte, wenn DU über 50 Buchverkäufe erzeugt hast. Wie auch zu sehen ist, bekommst Du die maximale Werbekostenerstattung von 8 Prozent aber immer noch, wenn Du direkt auf das Super-Produkt linkst. Weitere Infos zum Amazon- Partnerprogramm gibt es hier . Ok, Du hast dich beim Partnerprogramm von Amazon angemeldet, Dir eine eindeutige zum Buch passende ID erstellt und Dir deine Direktlink -URL gebastelt. Das bedeutet, dass Du den ersten Teil erfolgreich erfüllt hast und jetzt kannst zum Google AdWords gehen, denn irgendwoher müssen wir ja unseren traffic nehmen. Wir brauchen qualifizierte Besucher, also Leute die beabsichtigen, sich bei der Polizei zu bewerben.

Wir brauchen natürlich etwas Werbegeld um Adwords-Anzeigen für Amazon schalten lassen zu können. Aber keine Sorge, es handelt sich hierbei um eine Investition, die durch Adwords verursachten Kosten können mit Gewinn wieder wettgemacht werden. Damit sich das Ganze auch von Anfang an lohnt, solltest Du 20 EURO am Tag oder 600 / Monat in Adwords stecken. Dieses Budget solltest Du über einen längeren Zeitraum aufbringen können um die Goldesel-Methode am Laufen zu halten.

Rechenbeispiel:
Wir wollen mit 20 EURO / Tag 250 KLicks auf die Amazon-Anzeige erzeugen.
250 Klicks über Adwords - Kosten ( 8 Cent/ Klick ) = 20 EURO am Tag

Mit den 250 KLicks muss also Amazon so viel Umsatz machen, dass uns mindestens 20 EUR Werbeerstattungskosten pro Tag zufallen, damit wir keinen Verlust machen.

Unser Super-Produkt als Konstante in diesem Spiel soll eine Konversionsrate von 10 % haben, jeder 10. Klick kauft das
Buch bzw. ein anderes.

10 % von 250 Klicks sind 25 Kunden, die auf Amazon etwas kaufen.

Nehmen wir also an, die von Adwords gesandten Kunden kaufen nur 1 x das Super-Produkt und nichts anderes mehr. Das macht dann 25 Kunden x 1,5 EUR (8 % von 17,90 EUR Buchpreis ) = 37, 5 EURO Werbekostenerstattung pro Tag.
Von den 37,5 EURO müssen wir nun die 20 EURO Adwordskosten abziehen und wir erhalten den Gewinn, der -kurz nachgerechnet- 17,5 pro Tag oder 525 EURO / Monat Gewinn ausmacht.
Von den 525 EURO sollten wir 30 Prozent für weitere Adwords-Werbung wegnehmen, damit
wir nächsten Monat noch mehr als 250 Klicks auf die Amazon-Anzeigen generieren können.
30 % von 525 EURO sind 157,5 EUR im Monat oder 5,25 EURO pro Tag, die uns dann zusätzlich zu den 20 EURO / Tag bzw. 600 EURO / Monat Adwords-Investition (Werbebudget ) zur Verfügung stehen.

Wenn wir also nach einem Monat Bilanz ziehen, haben wir 367,5 EUR Reingewinn gemacht und 157,5 EURO Zulage mit dem wir unser Werbebudget für den nächsten Monat aufstocken.
Damit bringen wir im 2. Monat 600 EUR Grund-Werbebudget + 157,5 EURO Gewinn aus dem letzten Monat = 757,5 EURO für Google Adwords auf damit wir über das Amazon-PP noch mehr Gewinn machen.

Und so könnte unsere Statistik im Amazon-Konto nach 2 Tagen aussehen:

Tag 1:
Gesamtsumme KLicks : 561
Bestellungen: 60
Konversion: 10,69%
Werbekostenerstattung: EUR 73,47

Tag 2:
Gesamtsumme Klicks: 408
Bestellungen: 47
Konversion: 11,52%
Werbekostenerstattung: EUR 52,59

Das lohnt sich!

In der Rechnung der Goldesel-Methode wurde der durchschnittliche Google-Klickpreis bei 8 Cent angelegt, aber auf Adwords kannst Du auch schon KLicks für 5 Cents oder geringer schaffen. Hauptsache ist, dass Du genügend qualifizierte Besucher auf unser Super-Produkt leitest, die auch kaufen.
Wenn wir am Tag 1 (siehe Amazon-.Statistik ) z.B. die 561 Klicks für 5 Cent je KLick gekauft haben, hat uns dies 28,5 EURO Adwords-Gebühr gekostet, wenn man dies von der Summe der Amazon- Werbekostenerstattung von 73,47 EUR abzieht ist das ein Gewinn von knapp 45 EURO pro Tag oder 1350 EURO Reingewinn pro Monat.

                

  • amazon partnernet google adwords
  • produktlink aus asin generieren
  • amazon partnernet widget für fremde id erstellen
  • der goldesel

Kommentare (0)

writing, free iconsKommi rss icon, free rss iconsVerfolgen



Kommentarformular


Ihre Daten werden zum Zweck der Bearbeitung bei uns gespeichert. Dabei werden von uns die geltenden datenschutzrechtlichen Gesetze selbst- verständlich eingehalten. Dies heißt insbesondere, dass wir keine Daten an Dritte weiterleiten bzw. in irgendeiner Form zweckentfremden.






award, graphics, design medals, banners, certificates award 2012, excellence, vector free, ribbons award, icon, vector free, trophies, templates awards, gallery, excellence, images clipart, emblem

The doFollow Blog
Impressum / Kontakt © MMXII ~ Themen, Top 100, Archiv, Tags, Beliebt, Bilder, Sitemap, Tools, Spiele