Kategorie: Geldverdienen

Affiliate-Partnerprogramm für Potenzmittel

Wer diesen Blog ab und wann liest wird feststellen, dass Meinereiner gerne neue Affiliate-Produkte austestet.

Mein Artikel, bei dem ich die größte Hoffnung auf Nicht-mehr-arbeiten-gehen-müssen hatte, waren die Schuhtrends 2015. Er entpuppte sich jedoch als n völliger Reinfall – nur einmal wurde über den Amazon-Ref-Link n Paar häßliche Clogs gekauft. Katastrophe!


Prowebcash läßt Affiliates leer ausgehen

prowebcash, affiliate marketing blog

Prowebcash bietet auf der in England gehosteten Domain www.prowebcash.com ein Partnerprogramm für generische Potenzmittel an. Zumindest bis gestern noch, denn jetzt schickte der Betreiber Peter Haier kurzerhand eine Email an alle seine Affiliates heraus, in der das Ende des Dienstes bekannt gegeben wird. Ok, das ist noch kein Verbrechen werdet Ihr jetzt denken, aber der letzte Abschnitt regt mich schon auf:


BinLayer – Vergütung [Tausend-Kontakt-Preis]

BinLayer – Verdienst

Land TKP
Germany Deutschland
6,00 EUR
Austria Österreich
3,00 EUR
Switzerland Schweiz
3,00 EUR
Netherlands Niederlande
3,00 EUR
Poland Polen
1,50 EUR
Spain Spanien
2,25 EUR


50 Online – Jobbörsen für SEO & andere Internet Jobs

Von zu Hause aus Geld verdienen – Ja, das geht! Selbstverständlich kann ich nicht garantieren, dass Du mit dieser Liste von seriösen Internet-Jobbörsen tatsächlich Arbeit findest, das hängt ja auch von zahlreichen Faktoren ab, wie zB. Bildung, Kreativität, Einstellung, Kommunikationstalent, natürlich auch jede Menge Sexappeal, u.v.m.


BinLayer: Pleite, was nun? 2012 [Gerücht] LOL

[Pressemitteilung] Der LayerAds-Anbieter BinLayer nähert sich wohl endgültig seinem Ende; denn er fordert jetzt alle partizipierenden Webmaster dazu auf, deren Werbecodes unverzüglich von ihren Internetseiten zu entfernen. Die Krise ob weglaufender Werbepartner, der durch Werbeblocker ausgelöste wenig lukrative Geschäftsbetrieb,  und der ständige Rechtsstreit mit um Auszahlungen geprellte Webmastern hat anscheinend zu massiven Geldsorgen bei der Münchener Firma aus Oberhaching geführt. BinLayer war schon in Vergangenheit sehr oft negativen "Schlagzeilen" zum Opfer gefallen, wo Abzocke, Betrug und eine mögliche Insolvenz der BinLayer GmbH thematisiert wurden. Sollte BinLayer wirklich Pleite sein und seine Türen schließen, haben tausende Webmaster ihre Werbeplätze für umsonst hergegeben!