Wirtschaft ohne Moral: Roman über Unternehmertugenden, Gier und Wirtschaftskriminalität in einer turbokapitalistischen Welt

Wirtschaft

Wenn ein Mensch tagelang durch die Wüste irrt, und endlich eine Wasserquelle findet aus der er gierig trinkt, haben wir Verständnis für seine Gier. Verfügt ein Mitmensch über ein stattliches Vermögen und versucht es gierig mit unredlichen Mitteln zu vervielfachen, fehlt uns dieses Verständnis und schlägt in Verachtung um.
Dieses Buch zeigt Menschen auf, die Verantwortung tragen und sich unmoralisch oder kriminell verhalten. Es beschreibt fassettenreich die Schicksale von Personen, die nicht als Schurken geboren wurden aber mit ihrer Gier und Gewinnsucht anderen Schaden zufügen und trotz des vielen Geldes kein Glück finden können. Silke mutiert von einer skrupellosen, konsumbesessenen Kokotte zu einer einfach lebenden, glücklichen Mutter. Ihr Beispiel weckt Hoffnungen, dass eine Abkehr von der Morallosigkeit und vom glückshemmenden Wachstumsdiktat möglich ist.


Mehr auf Amazon:

Wirtschaft ohne Moral: Roman über Unternehmertugenden, Gier und Wirtschaftskriminalität in einer turbokapitalistischen Welt

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved