Was die Schweiz zusammenhält: Vier Essays zu Politik und Gesellschaft eines eigentümlichen Landes

Was die Schweiz zusammenhält: Vier Essays zu Politik und Gesellschaft eines eigentümlichen Landes

Google Anzeigen

Schweiz

Welche Kräfte halten das heterogene Gebilde der Schweiz, bestehend aus Direkter Demokratie, Machtteilung und -begrenzung, Föderalismus, Mehrsprachigkeit etc. als stabile staatliche Einheit zusammen? Gibt es eine spezifische schweizerische Identität und, wenn ja, aus welchen Quellen nährt sie sich? Aus vier Perspektiven nähert sich der Politikwissenschaftler und Geograf Michael Hermann dem ‚Phänomen Schweiz‘ an. Schicht für Schicht legt er dabei das feinstoffliche Gewebe frei, das dieses Land ausmacht und letztlich auch zusammenhält: "Diese eigentümliche Nationalität" Das Gewebe der Schweiz Von Stadt und Land Ein polarisiertes Land? "Bis heute wird am Nationalfeiertag die schweizerische ‚Willensnation‘ beschworen. An allen anderen Tagen leben Schweizerinnen und Schweizer ihr Leben, ohne angestrengt nationale Beziehungsarbeit zu leisten. Dennoch schaffen sie ganz nebenbei Kohäsion. Genau dies ist der Zauber des Gewebes der Schweiz."


Mehr auf Amazon:

Was die Schweiz zusammenhält: Vier Essays zu Politik und Gesellschaft eines eigentümlichen Landes

Facebook Like Posted on: 30. November 2016Martin Osman Hamann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.