Total Attack Elimination – 13 Druckpunkte für ultimative Selbstverteidigung

Google Anzeigen

Kampf & Selbstverteidigung

VOLLSTÄNDIGE SELBSTVERTEIDIGUNG MITHILFE VON DRUCKPUNKTEN

( Sie brauchen KEINEN Kindle um dieses Buch zu lesen. Es ist für Ihre sofortige Lesefreude über den Amazon Virtual Cloud Reader verfügbar, den Sie auch auf Ihrem Computer verwenden können )

T.A.E. ist das Gesamtpaket einem Buch, Fotos, Grafiken und 13 Videoanleitungen (die Sie mit dem Kauf erhalten), das definitiv eine Antwort auf viele unbeantwortet Fragen bezüglich echter Selbstverteidigung liefert. „Was, wenn der Angreifer schneller und stärker ist?“, „Was, wenn er Kampfkünste beherrscht?“ und andere Fragen werden unwichtig, wenn T.A.E. Methoden zum Einsatz kommen – niemand kann gegen diese Form und Intensität von Schmerz etwas ausrichten. Man kann Muskeln, Schnelligkeit und Ausdauer trainieren, aber es gibt kein Training für ‚Druckpunktresistenz’. So einfach ist das.

EINFACH UND WIRKSAM

Diese einfachen aber unglaublich mächtigen Techniken basieren auf einer uralten chinesischen Kunst, die sich detailliert mit der Manipulation von Druckpunkten beschäftigt. In diesem Buch werden die Grundlagen vermittelt – es lehrt Sie, wie Sie diese Punkte an einem Angreifer schnell finden und wie Sie erfolgreich Druck (Kneifen, Reiben oder Schlagen) auf diese Punkte ausüben können. Dieser Druck führt zu einer sofortigen Eliminierung jeder Gefahr, die von einem möglichen Angreifer ausgehen könnte. Die Methoden sind ähnlich eines Tasers – ein sehr starker und heftiger Schmerz, der im Körper des Angreifers Überraschung und Schock hervorruft – beides sehr wichtige Elemente einer effektiven Selbstverteidigung.

SOGAR FÜR MMA & KAMPFSPORT ZU GEBRAUCHEN

Sind diese Methoden auch in Kampfsport nützlich? Natürlich NICHT, aber viele professionelle Kämpfer lassen einige der Methoden unter dem Radar der Ringrichter in ihre Kämpfe einfließen, vor allem in MMA. Trotzdem sind diese Methoden eigentlich zur Selbstverteidigung und nicht für freundliches Sparring oder organisierten Sport gedacht. Diese Techniken lösen extremen Schmerz aus und sind effektiv und sogar gefährlich, daher sollten alle, die T.A.E. anwenden sehr vorsichtig sein.

IST DIESES PAKET ETWAS FÜR SIE?

Wenn Sie ein absoluter Anfänger sind, werden Sie etwas von diesem Buch haben, da es Ihnen die Grundsätze der Selbstverteidigung näher bringt, die häufig nicht beachtet werden. Wenn Sie auf dieser Grundlage wirklich glauben, dass Sie mehr über Selbstverteidigung lernen wollen, können Sie dies definitiv mit diesem Buch tun.

Wenn Sie Kampfkünste ausüben oder schon viel über Selbstverteidigung wissen, glaube ich, dass dieses Paket für Sie sehr nützlich sein kann, weil hier einige Bereiche Beachtung finden, die in modernen Kampfkünsten häufig nicht bedacht werden. Jede einzelne der Methoden können leicht mit Schlägen, Tritten, Griffen oder anderen Techniken kombiniert werden, die Sie schon kennen.

Worte des Autors

„Es gibt tausende Menschen, die sich den Kampfkünsten verschrieben haben und auch ganz gewöhnliche Leser, die von den TAE Büchern und Videos auf Amazon.de angetan sind, auch solche, die ein Taschenbuch verwenden. Es ist immer schade, wenn einige Menschen die Effektivität der Druckpunkttechniken, die ich in diesem TAE-Buch in Teil 1 und Teil 2 lehre, nicht verstehen. Andererseits sehe ich ein, dass manche Menschen einfach nicht empfänglich für diese Art von Hilfe sind. Aus irgendeinem Grund sind sie unbelehrbar und ‚achten zu sehr auf den zeigenden Finger und verpassen daher die ganze Schönheit des Mondes’. Ich hoffe inbrünstig, dass Sie nicht einer dieser Menschen sind. Vielen Dank!“


Mehr auf Amazon:

Total Attack Elimination – 13 Druckpunkte für ultimative Selbstverteidigung

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 183 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.