Todesregion Deutschland: Wahre Tote beißen nicht

Google Anzeigen

Deutschland

Eine Katastrophe, deren Ursprünge niemand kennt, mit deren Auswirkungen jedoch jeder zu kämpfen hat, bricht herein. Deutschland verwandelt sich in eine Todesregion. Die wenigen Überlebenden bilden Notgemeinschaften, denn nicht alle, die umkamen sind wirklich tot. Dabei offenbaren die Einen ihre dunklen Seelen, andere wachsen über sich hinaus und wagen einen Neuanfang. Ständigen Bedrohungen ausgesetzt, begeben sich die Davongekommenen auf die lange Suche nach einer friedlichen und dauerhaften Bleibe, die ihnen das Überleben sichert.


Mehr auf Amazon:

Todesregion Deutschland: Wahre Tote beißen nicht

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 178 times

3 Kommentare

doFollow
  1. 2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    ganz ok…, 28. September 2015
    Von 
    schmuh – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Todesregion Deutschland: Wahre Tote beiÃ?en nicht (Kindle Edition)
    eigentlich handelt es sich hier um einen recht ordentlichen roman um eine gruppe überlebender auf dem weg zu einer sicheren bleibe.
    es wird schlüssig erzählt wie sie alle zueinander finden, was ihnen passiert, und für manche der protagonisten gibt es auch hintergrundinfos aus ihrem leben vor der apokalypse. auch so manche rechtschreibfehler wirken nicht sehr störend und beeinflussen das lesen nicht.

    dennoch wurde ich irgendwie nicht warm mit dem buch. ich kann nicht benennen warum, doch ich konnte nicht mit den charakteren mitfiebern, an keiner stelle kam bei mir spannung auf und mitfühlen ging auch nicht. ich weiß nicht obs an der schreibweise des autors liegt, aber alle szenen die darauf abzielen im leser eine emotion zu wecken, sind bei mir völlig verpufft. es hat mich leider wirklich völlig gleichgültig gelassen. ich hab das buch in einem rutsch durchgelesen, ohne das ich am ende dachte: schade, schon zu ende; oder der fortsetzung entgegenfiebere.

    ich denke das es vielleicht als einsteiger ins zombiegenre ok ist, doch für leute die schon viele gute bücher auf dem gebiet gelesen haben, wird es evtl. nix sein.
    aber natürlich ist das wie immer geschmackssache.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Mittelmäßig, 9. Dezember 2015
    Von 
    Baumschubser – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Todesregion Deutschland: Wahre Tote beiÃ?en nicht (Kindle Edition)
    Dieser Roman bietet wie ich finde solide Zombiekost die im unteren Mittelfeld anzusiedeln ist.Die Story ist völlig frei von neuen Ideen und 0815.Gruppe findet sich zusammen und versucht zu überleben und sich zu ner halbwegs sicheren Zuflucht zu retten.Das Übliche eben.Die Charakterzeichnung ist eher schwach und so entsteht beim Leser auch keine wirkliche emotionale Bindung zu den Figuren und daraus resultierende Emotionen.Eher schwach ist auch die Logik mit der das Buch zu kämpfen hat.Ständig werden ohne höchste Not und minimal bewaffnet solche Gebäude und Stadtteile betreten in denen es von Untoten nur so wimmeln MUSS,um dann gaaanz überraschend dort auch heftig in Bedrängnis zu geraten.Ein paar "Kopfschüttelstellen" sind schon dabei.
    Denoch, das Buch ließt sich flüssig und ohne Längen und die Szenen sind immer intressant und hier und da auch durchaus spannend.
    Hervorzuheben ist das herausragende Preis-Leistungsverhältnis der Kindle-Version.Für 2 Euro kann man nun wirklich nicht meckern.Für 10 Euro als Taschenbuch hätte ich mich allerdings schon bissl geärgert. Es gibt einfach massenhaft Zombie-Romane die deutlich besser sind.
    Und so würd ich diesen hier auch nur empfehlen wenn man als eingefleischter Zombie-Fan sonst schon alles Mögliche durch hat.Wer nur mal nen Abstecher ins Zombieroman-Genre machen will findet ne Menge besserer Zombie-Romane.

    Ich würd mal sagen: von mir 2,5 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. 5.0 von 5 Sternen
    Spannend und unterhaltsam, 13. Oktober 2015
    Von 
    Amazon Kunde – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Todesregion Deutschland: Wahre Tote beiÃ?en nicht (Taschenbuch)
    Ich bin heute fertig geworden mit dem Buch. Es kommt nicht oft vor, aber ich bin ehrlich gesagt traurig, dass es nicht mehr Seiten hat. Ich habe jede Stunde damit genossen.
    Die Sprache liest sich leicht und einfach, die Texte sind gut durchdacht und flüssig.
    Die Story ist einfach klasse! Ich beneide jeden, der so seine Phantasie zu Papier bringen kann! Abwechslungsreich, spannend, fesselnd, interessant…und trotz der Story über Untote doch irgendwie glaubhaft erzählt. Der Autor versteht es einfach, einen von der Geschichte zu überzeugen. Die Charaktere sind gut durchdacht. Jede Hauptfigur hat seinen besonderen Charakter, der ihn einzigartig und sympathisch macht.
    Für mich das Schöne an dem Buch ist: es lässt Platz für die eigene Phantasie. Die Stimmung ist meines Erachtens sehr gut rüber gebracht, man stellt sich überall Zerstörung vor. Man kennt das zwar schon aus etlichen Filmen oder Büchern, aber dieses Buch greift das alles noch einmal in seiner eigenen Art und Weise auf und nimmt den Leser mit auf eine Reise durch die entleerten und gefährlichen Gegenden Deutschlands. Einfach gelungen!
    Das Buch habe ich eigentlich aufgrund seiner Dicke gekauft. Ich lese gerne, freue mich aber auch, irgendwann mal fertig zu werden. Bei diesem Buch war es dann aber so, dass ich die mehr als 300 Seiten eigentlich dann doch viel zu kurz fand…es war einfach zu spannend! Man bekommt die Geschichte nicht über, weil sie einfach zu spannend ist
    Ich kann jedem, der spannende Bücher mag, dieses Buch einfach nur empfehlen. Es hat zum Glück auch nicht nur mit Abschlachten und Blut zu tun. Eigentlich kommen solche Szenen sogar selten vor oder werden nicht zu bildlich beschrieben. Es ist mehr ein packendes Abenteuer, gemischt mit Freundschaft, Familie, Vertrauen und Zusammenhalt.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.