3 Kommentare

  1. Amazon Customer
    ·
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Erschreckendes Szenario, 9. November 2016
    Von 
    Amazon Customer – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Tod auf Rezept (Die Aufdecker 2) (Kindle Edition)
    Ein Medikament mit tödlichen Nebenwirkungen wird zum Marktführer und alle Kontrollinstanzen versagen. Das klingt wie ein Alptraum, aber ich kann mir schon vorstellen, dass so etwas auch bei uns möglich ist. Auf jeden Fall entwickelt der Autor aus dieser Ausgangssituation eine dichte und extrem spannende Story, die mich von der ersten Seite an nicht mehr losgelassen hat. Ein weiterer Pluspunkt: Imma Feldhäuser und ihre Kollegen sind durchweg interessante, vielschichtige Persönlichkeiten, in die man sich immer hineinversetzen kann. Alles in Allem eine runde Story, die zu unterhalten weiß und Lust auf mehr macht.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Andreas
    ·
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Es geht mega spannend weiter, 10. November 2016
    Von 
    Andreas – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Tod auf Rezept (Die Aufdecker 2) (Kindle Edition)
    Mit Tod auf Rezept legt Junge jetzt den zweiten Band seiner neuen Reihe vor und trifft wieder ins Schwarze. Die aus dem ersten Buch bekannten Reporterinnen und Reporter der Zeitung Die Chronik sind mit schon jetzt so vertraut, wie alte Freunde. Ihre Eigenarten haben einen hohen Wiedererkennungswert und als Team funktionieren sie ganz wunderbar.
    Das Thema des Romans lädt zu Verschwörungstheorien über die böse Pharmamafia ein, aber Junge begibt sich nicht auf dieses Niveau. Es gibt zwar einen skrupellosen Pharmakonzern und ruchlose, geldgierige Ärzte, die bei allem mitmachen, aber letztlich geht es um einen ganz konkreten Fall, der nicht verallgemeinernd wirkt.
    Die Vorstellung, dass das komplexe System der Arzneimittelkontrolle mit genügend krimineller Energie ausgehebelt werden kann, ist dennoch beängstigend. Das beschriebene Szenario wirkt glaubhaft und denkbar.
    Durch diese Glaubwürdigkeit des Unglaublichen entfaltet die Geschichte einen faszinierenden Sog. Ich habe das Buch wirklich inhaliert.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Leser
    ·
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Fesselnder Thriller der Extraklasse, 10. November 2016
    Von 
    Leser – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Tod auf Rezept (Die Aufdecker 2) (Kindle Edition)
    Imma Feldhäuser ist wieder da und mit ihr das Team der Muckrakers. Dieses Mal befassen sich die Reporter mit einem Fall von gefälschten Medikamentenstudien. Auxilium Simul ist ein Arzneimittel, das standardmäßig bei Depressionen eingesetzt wird. Nur leider sieht es so aus, als wenn es hin und wieder stattdessen zum Selbstmord der ahnungslosen Patienten führt. Ob das wirklich so ist, versuchen Imma und die Anderen herauszufinden, aber das gefällt nicht jedem. Die Hamburg Pharma AG ist alarmiert und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, die Recherchen der Reporter zu behindern. Selbst Überfälle und Mordanschläge sind den Nadelstreifengangstern recht.
    Das Buch liest sich flüssig weg und macht Spaß. Für meinen Geschmack ein sehr guter Thriller.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow