Tipps & Tricks für die Arbeit mit Lightroom 6: Das Buch nach dem Buch zum Workflow: Komposition, Teiltonung, Rahmen, Wasserzeichen, Color Key, Preset, Backup.

Google Anzeigen

Komposition

Das Buch nach dem Workflow: Hier geht es um alles, was ich noch gern in meinen Bestseller ?"Das Praxisbuch zum Workflow" als Insiderwissen gepackt hätte, dort aber zu sehr vom Kern ablenken würde. Wenn du das Workflow-Buch nicht kennst, solltest du schon einigermaßen mit Lightroom umgehen können und dies Buch als eine Art Fundgrube und Inspiration betrachten (es ist kein systematisches LR-Lehrbuch). Es befaßt sich u. a. mit folgenden Themen:

  • Installation und Backup optimieren, Vorbereitung für Umzug auf neuen/anderen Rechner
  • Kniff mit der Kamerakalibrierung nutzen, damit RAW von Anfang an Spaß macht
  • Bildarchiv von Hand optimieren und Ordner umsortieren
  • Datum und Uhrzeit korrigieren und Exif-Daten per Plugin nachtragen
  • Einzelimport von Bildern per drag & drop am Importformular vorbei
  • Kompositionshilfe für Bildaufbau verwenden und Seitenformat einhalten
  • Farblicher Akzent per Color Key oder Teiltonung von Schwarzweißbildern
  • Rahmen per Vignette oder mehr mit dem Plugin Mogrify
  • Entwicklungsvorgaben (Presets) nutzen und selbst entwickeln
  • Mit dem Wasserzeichen beim Export dem Foto den letzten Schliff geben

Das Buch ist auch für Lightroom 5 geeignet.
(Bitte nicht verunsichern lassen: Bei "Blick ins Buch" wird das Layout teilweise "vereinfacht" dargestellt, obwohl es im Buch in Ordnung ist. Stattdessen bitte eine "kostenlose Leseprobe senden" lassen.)


Mehr auf Amazon:

Tipps & Tricks für die Arbeit mit Lightroom 6: Das Buch nach dem Buch zum Workflow: Komposition, Teiltonung, Rahmen, Wasserzeichen, Color Key, Preset, Backup.

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 202 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.