Susan und die Schöpfung Gottes: Roman (Der Lockruf des Kuckucks)

Google Anzeigen

Beziehungen

Was hat sich eigentlich die Schöpfung aller Lebewesen dabei gedacht, als sie Eva, die Mutterfrau aller weiblichen Nachfolger aus Adams Rippe bastelte. War aus ihrer Sicht schon vorgemerkt, dass sie eine fleißige Putzfrau, eine gute Köchin und nachts für den Mann eine willige Sexsklavin sein sollte. Wenn man im Buch der Bücher zu diesem Thema einiges nachliest, könnte man zweifelsfrei zu so einer Meinung kommen, die sich bei Männern, sicherlich nicht bei allen, bereits herumgesprochen hat und sich zäh in ihre Gedankenwelt eingenistet hat.
Wenn wir uns heute im sozialen Alltag des Lebens so umschauen, durch die Einkaufzentren laufen, am Arbeitsplatz uns bemühen die Zeit sinn- und ertragsreich zu nutzen stellen wir schmunzelnd fest, gleich wo wir uns sonst gerade aufhalten und bewegen, die beiden Geschlechter der Menschheit, also Mann und Frau gleich welchem Alters, sind grundverschieden und damit mein ich nicht nur das äußerliche Erscheinungsbild.
Lesen sie in diesem Roman, wie die Nachfolgerinnen der Rippe aus Adams Brustkorb in der heutigen Zeit mit dieser Ungerechtigkeit umgehen und sich Schritt für Schritt erfolgreich zur Wehr setzen. Ok, sehr zum Leidwesen der Männerwelt, versteht sich!


Mehr auf Amazon:

Susan und die Schöpfung Gottes: Roman (Der Lockruf des Kuckucks)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 121 times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.