Streichquartett in Es-Dur, Opus 2 No. 1: String Quartett Score (Bisel Classics 197)

Kammermusik

At the time when the present series of string quartets Op. II was composed (around 1790), Paul Wranitzky was a composer of remarkable popularity. He was looking back at a respectable career. In 1785 he had taken over the management of the newly founded “Kärntnertor” theater and two years later became the conductor of the “Burgtheater” orchestra. With his series of three quartets and their charming melodies and rich display of changing musical moods he was able to please the Viennese society of his time. Not only because of this, but also due to its own qualities, the composition is valuable to the present day.

—————-
Zu jener Zeit, als die vorliegenden Streichquartette entstanden sind (um 1790), war Paul Wranitzky ein beliebter und anerkannter Komponist. Er blickte auf eine beachtenswerte Karriere zurück, hatte er doch 1785 die Leitung des neu gegründeten Kärntnertor- Theaters, und wenig später jene des Burgtheater Orchesters übernommen. Er vermochte es, mit seiner Serie von drei Quartetten, ihren charmanten Melodien und für Abwechslung sorgenden Stimmungswechseln, die Wiener Gesellschaft seiner Zeit zu verzaubern. Nicht nur deswegen, sondern aufgrund ihrer offensichtlichen Qualitäten, ist sein Opus II bis zum heutigen Tag von großer Wertigkeit.


Mehr auf Amazon:

Streichquartett in Es-Dur, Opus 2 No. 1: String Quartett Score (Bisel Classics 197)

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved