Kommentare

3 Kommentare

  1. Hechendorfer
    ·
    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    eine bessere Informationsquelle gibt es nicht, 11. April 2016
    Von 
    Hechendorfer – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Stefan Loose Reiseführer Myanmar (Birma) (Taschenbuch)
    Zurück von meiner Myanmarreise kann ich diesen Reiseführer nur wärmstens empfehlen!
    Sehr detailliert und umfangreich geschrieben, ich hab alles gefunden, was ich gesucht habe. Und wenn es kleine Ortschaften oder auch "Nat" Geister waren. Oder zur Geschichte, Politik, Land und Leute, Essen, etc… Alles was das Herz begehrt.
    Der Reiseführer ist auch so sehr unterhaltsam geschrieben, ich hab ihn immer gern in die Hand genommen. Dafür habe ich den Lonely Planet links liegen lassen.
    Noch ein paar Worte zu der angeblich "schlechten Druckqualität". Absoluter Schmarrn, stimmt nicht. Der Reiseführer hat die komplette Reise mit Rucksack schadlos überstanden. Natürlich verwischt auch nicht der Text bei Deuchtigkeit, wie es in einer anderen Bewertung behauptet wird.
    Klare Kaufempfehlung!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

  2. Ander
    ·
    11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    schlechte Druckqualität + Nachtrag und Erfahrungsbericht, 27. Dezember 2015
    Von 
    Ander – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Stefan Loose Reiseführer Myanmar (Birma) (Taschenbuch)
    Ich schließe mich meinem Vorredner an: die Druckqualität lässt sehr zu wünschen übrig. Mich erinnert das Papier an jenes einer Tageszeitung. Ich befürchte all zu viel Feuchtigkeit dürfte Schaden anrichten.

    Was die Frage nach Budgetreisen betrifft: Loose teilt die Unterkünfte in acht verschiedene Preiskategorien ein. Kategorie Eins geht bis 15 USD pro DZ pro Nacht. Kategorie Acht ab 300 USD! Vieler Orts gehen die Angebote erst bei den Kategorien 2 (bis 25USD) bis 3 (bis 35USD) los. Als Beispiel lade ich hier die erste Seite der Unterkünfte in Mandalay hoch.
    Nach einigem an Recherche und dem direkten Vergleich mit anderen Reiseführern befürchte ich jedoch dass Loose hier nicht auf Budgetreisende vergisst, sondern die Preise nun eben mal so hoch sind.

    Ansonsten ist der Reiseführer gewohnt gut strukturiert, bietet Hilfreiche Tips zum Reisen und Kultur, aber auch Informationen zu Land und Leute. Sehr gut finde ich dass es recht viele Regional als auch schematische Stadtkarten gibt. Aber wie gesagt, diese sind leider in schlechter Druckqualität und ich befürchte echt dass es da noch ein Problem geben wird. Daher die zwei Sterne.

    Wir haben uns trotz allem für diesen Reiseführer entschieden da er die für uns wichtigsten Informationen enthält.

    Nachtrag: Erfahrungsbericht:
    Wir waren im Februar 2016 für ein Monat mit dem Rucksack in Myanmar unterwegs und können diesen Reiseführer nicht weiter empfehlen. Speziell jedem "Budget-Reisendem" ist hiervon nur abzuraten! Es werden hauptsächlich Verbindungen, Touren und Unterkünfte angeboten die schon gut und gerne mal den Rahmen sprengen: Hier mal schnell essen für 20 Dollar, mit dem Taxi für 40, da mal ein Ausflug für 100 und dann die Unterkunft für 150 pro Nacht. Auch wenn Myanmar wohl aktuell das teuerste Reiseziel in Südostasien ist, die angeführten Unterkünfte, Restaurants, etc. liegen schon meist weit in der oberen Preisklasse des jeweils örtlichen Angebots! Ein kurzer Vergleich auf Seiten wie Tripadvisor, Agoda oder Booking.com macht dies deutlich und spart sehr viel Geld.
    Sicherlich ist es schwierig sowas wie Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel für ein Land wie Myanmar zu erstellen, aber bereits bei den Verbindungen lag Loose hier doch öfter mal daneben. Dazu kam auch dass sich für eine und sie selbe Verbindung auf unterschiedlichen Seiten gern auch widersprochen wurde. Was wiederum kein gutes Licht auf die Strukturierung wirft (man blättert recht viel vor und zurück).
    Trotzdem dass wir zwei Monate nach erscheinen der neuen Auflage in Myanmar waren, standen wir (speziell in Mandalay) öfter mal vor verschlossenen Türen. An einem einzigen Tag mussten wir leider feststellen dass es zu diesem Zeitpunkt drei von vier vermeintlichen Restaurants schon gar nicht mehr gab.

    Wir mussten uns leider des öfteren ärgern und wirklich verlass war auf diesen Reiseführer eher selten. Auch wenn Myanmar sicher ein Land ist indem sich Buslinien, Restaurants und Schlafmöglichkeiten jederzeit ändern können, waren hier doch ganz viele Angaben nicht aktuell oder richtig.
    Wie man zu reisen wünscht, ob nun mit Bahn, Bus und Tuk Tuk oder mit Luxusliner, Privatchauffeur und Flugzeug(!), ist jedem selbst überlassen. Dieser Reiseführer ist aber sicherlich kein Buch für Leute die auf kostengünstiges Reisen angewiesen sind!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (2)

  3. Rashomon
    ·
    5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Inhaltlich sehr guter Begleiter für Individualreisende – Abstriche für Kindle Edition, 24. Februar 2016
    Von 
    Rashomon – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Stefan Loose Reiseführer Myanmar (Birma) (Stefan Loose Travel Handbücher E-Book) (Kindle Edition)
    Ich komme gerade von einem 4 wöchigen Urlaub in Myanmar zurück. Mit dabei Reise Know-How als Buch und Loose als Kindle Edition.
    Besonders Augenmerk legte ich auf die praktischen Informationen (Unterkunft, Verkehrsverbindungen und so weiter)
    Hier waren beide Reiseführer sehr hilfreich. Die Unterkunftsempfehlungen waren weitestgehend zutreffend.
    Beide Reiseführer hatten da und dort ihre kleineren Ungenaugkeiten (z.B. zu erwartenten Kosten für eine Bootsfahrt pro Person oder Boot – beides ist vorgekommen).
    Insgesamt sind die Informationen im Loose etwas umfangreicher. Auch die Routenvorschläge im Loose waren zumindest hilfreiche Anregungen.

    Kindle Edition:
    Daheim am PC hat mir die Kindle Edition noch gut gefallen – Nutzung von Links, schnelles Internet und großer Bildschirm.
    Unterwegs mit einem Kindle und einem 7 Zoll Tablet war das ganze unbefriedigend, insbesondere die Nutzung von größeren Karten. Die liegen auch in Form von Fragrmenten vor, die sich aber nicht überschneiden.
    Wer beabsichtigt, dass Kindle Format zu wählen, sollte zumindest ein größeres Tablet dabei haben. Von einem Kindle allein würde ich abraten.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow