Kommentare

3 Kommentare

  1. Fantasy Books
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Herzschmerz!, 7. Oktober 2016
    Von 
    Fantasy Books (Wien) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Stadt der Finsternis: Ein neuer Morgen (Broschiert)
    Klappentext:
    Seit die ehemalige Söldnerin Kate Daniels und ihr Gefährte, der Gestaltwandler Curran Lennart, ihr Rudel verlassen haben, verläuft ihr Leben in ruhigeren Bahnen. Doch dann erfahren sie, dass ihr Freund Eduardo verschwunden ist. Eduardo war ein Mitglied der Söldnergilde, und als Kate und Curran seiner Spur folgen, decken sie eine geheime Verschwörung innerhalb der Gilde auf. Ein alter Feind will die Stadt Atlanta ins Chaos stürzen – und Kate und Curran sind die Einzigen, die ihm noch Einhalt gebieten können.

    Inhalt:
    Kate und Curran sind nicht mehr Teil des Rudels. Die Tage als Herrn der Bestie und Gemahlin waren gezählt. Ab sofort waren sie für sich selbst Verantwortlich und mussten zu sehen wie sie Geld beschaffen konnten. Sie hatten zwar immer noch Cutting Edge, doch die Konkurrenz war einfach zu groß. Als Jim dann mit einem miserablen Angebot ankommt, sieht Curran die ideale Chance etwas daraus zu machen. Doch so unbeschwert das Leben im Moment auch war, so schnell konnte sich das Ändern. Denn eine Unbekannte Macht griff um sich und setzte Monster ein, die einem Albtraum entsprungen sein konnte.

    Zu allem Übel verschwindet auch noch ein Freund und Kate muss alles daran setzten, ihn zu finden. Eine Aufgabe die sich als schwerer erweisen wird, als sie alle je gedacht hätten. Ohne die Hilfe ihrer Freunde, können sie einpacken – doch sie alle zu vereinen, war auch schon mal einfacher. Vor allem da sie nicht mehr Teil des Rudels sind…

    Meine Meinung:
    Das Buch hat mir das Herz aus der Brust gerissen!

    Ilona Andrews hat es wieder geschafft – ich liebe die Reihe einfach. Packend, Spannend und Dramatisch. Einfach nur Genial!

    Kate ist seid dem ersten Band, eine meiner Lieblingsheldinnen. Stark und Unabhängig. Selbst den Herrn der Bestien kann sie in die Schranken weisen. Eine Frau eben ganz nach meinem Geschmack. Aber zu Currans Verteidigung, sie ist auch ein Teufelsweib.

    In diesem Band war es hoch dramatisch. Hier und da hatte ich wirklich das Gefühl … das war es jetzt. Besonders Interessant war, dass man wieder ein bisschen mehr über Roland erfahren hat. Er ist uns allen ja ein Dorn im Auge und ich bin gespannt, in welche Richtung sich das noch Entwickeln wird.

    Ich drücke uns allen die Daumen, dass wir nicht allzu lange auf den nächsten Band warten müssen, denn das ist die schlimmste Folter – vor allem nach dem Ende…

    Cover:
    Das Cover passt perfekt zu den anderen in der Reihe – zusammen sehen sie einfach bezaubernd aus!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Judith
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Urban-Fantasy vom Feinsten!, 6. September 2016
    Von 
    Judith – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Stadt der Finsternis: Ein neuer Morgen (Broschiert)
    auch der neue Band der Serie, hat mich wieder von den Socken gehauen. Spannend und actionreich mit einer sympathischen Heldin und vielen gut durchdachten Nebenfiguren. Besonders positiv finde ich, dass es in der Serie zwar keinen Stillstand gibt, allerdings niemand wie in anderen Serien zum "Überhelden" wird. Jeder Charakter hat seine Eigenarten mit Stärken und Schwächen und auch wenn diese sich weiter entwickeln, bleiben sie noch realistisch (jedenfalls so, wie es bei einer Fantasy-Serie sein kann 😉 )

    Wie der Titel schon sagt, bildet dieser Band eine Art "neuen Anfang". Und das ist gut so. Das Autorenpaar führt neue Handlungsstränge ein, nachdem viele im letzten Band zu Ende geführt wurden, sodass nichts künstlich in die Länge gezogen wurde. Trotzdem bleiben die meisten der liebgewonnenen Charaktere erhalten und es bleibt wieder lustig und spannend bis zum Schluss. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. 🙂

    Ich würde jedem Empfehlen, zuerst die vorherigen Bände der Serie zu lesen:
    1. Die Nacht der Magie
    2. Die Dunkle Flut
    3. Duell der Schatten
    4. Magisches Blut
    5. Ruf der Toten
    6. Geheime Macht
    7. Tödliches Bündnis
    8. Ein Feind aus alter Zeit
    9. Ein neuer Morgen

    Ansonsten kann ich es nur uneingeschränkt empfehlen, wer die vorherigen Bücher mochte, wird dieses lieben!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. DJ
    ·
    6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, 15. Juli 2016
    Von 
    DJ – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Stadt der Finsternis: Ein neuer Morgen (Broschiert)
    Man kann diesen Teil der Reihe nur sehr schwer beschreiben, ohne zu viel zu verraten.
    Es geht in jedem Fall um einen bösen unbekannten Gegner, welcher auch sehr spät im Buch erst aufgedeckt wird. Diesmal brauchen alle Beteiligten sehr lange, um dahinter zu kommen, wer für das Verschwinden von Eduardo und die vielen Anschläge verantwortlich ist. Das gibt dem Buch die nötige Spannung. Und wo viele Gegner sind, sind auch viele Kämpfe. Blut und andere Sachen fließen wieder reichlich.

    Was mich sehr gefreut hat ist, dass viele Altbekannte ihren kleinen oder großen Auftritt hatten. Ghastek ist da, Roland (Kates Vater) ist dabei -ich fange an, ihn echt zu mögen- ????, Andrea , Raphael, Doolittle, Jim, Dali, Derek, Christopher und und und…. Dachte man noch jetzt wo Curran und Kate das Rudel verlassen haben wird es ruhiger werden, hat man sich getäuscht. Irgendwie scheint das mit der Trennung vom Rudel nicht richtig funktioniert zu haben ????….oder doch ?

    Bei diesem Buch, sah ich mich zum zweiten Mal seit Beginn der Reihe gezwungen, zum Taschentuch zu greifen…. Zum ersten Mal als Tante B starb und nun hier…..
    Was ein paar Wörter doch in einem für Gefühle auslösen können …. „ Hause …… muss nach Hause……bitte, bitte …… will zu Hause sterben…..“
    Ich hatte das Gefühl, mein Herz wird zerquetscht, der Brustkorb wird gedrückt, es fehlt die Luft zum Atmen. Diese paar Worte haben mich so getroffen, sodass mir unweigerlich die Tränen liefen, denn das Ganze kam ganz plötzlich, damit war nicht zu rechnen.

    Ganz toll fand ich noch, dass man mehr darüber erfährt, wie sehr Curran und Kate um ihre Liebe kämpfen, wie sie versuchen ein ganz normales Leben zu führen. Man darf einfach ein wenig mehr in die Beziehung eintauchen.

    Leider, das muss ich sagen, ist der bissige Humor ein wenig abhanden gekommen. Es gab nicht so viele Sticheleien zwischen Kate und Curran, aber sie werden halt auch älter und vernünftiger !?

    In jedem Fall hat sich das, doch unfreiwillig verlängerte, Warten gelohnt.
    Wie immer zum Schluss….
    Für alle Quereinsteiger – fangt beim ersten Buch an, es lohnt sich in jedem Fall.
    Für die Groupies 😉 – nehmt euch an dem Tag, wenn ihr mit dem Buch beginnt, nichts vor, denn ihr wollt es einfach nicht mehr loslassen. Vielleicht noch ein Taschentuch, für alle Fälle und dann viel Spaß beim Lesen. Die Spannung hält bis zum Schluss.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow