Solodrills im Kampfsport: Verbesserung von Koordination & Technik

Google Anzeigen

Kampfsport & Selbstverteidigung

Um die Leistung in Kampfsportarten zu steigern und die Techniken zu verinnerlichen, wird immer auf Drilltraining zurückgegriffen. Beim Drilltraining handelt es sich um Koordinationstraining mit dem Ziel, das Eigenempfinden zu verbessern und in kampfsportspezifischen Situationen die Lage und Position sowohl des Körpers als auch einzelner Körperteile bewusst zu kontrollieren und die Orientierung zu verbessern. Das Training des "Muskelgedächtnisses" ist ein weiterer großer Benefit des Drilltrainings, bei dem Bewegungen automatisiert werden, die für die jeweilige Kampfsportart essenziell sind. Zusätzlich lassen sich durch Drilltraining auch verschiedene Aspekte der Kraft trainieren.

Das Buch gibt zunächst einen kurzen Einblick in die Grapplingsportarten und erläutert die Anforderungen, die an einen Grapplingsportler gestellt werden. Anschließend wird sportwissenschaftlich erklärt, auf welche Bereiche des Trainings Solodrills direkten oder indirekten Einfluss haben, wobei hier schwerpunktmäßig das Koordinationstraining beleuchtet wird. Der Leser erfährt, wie sich diese Übungen in ein tägliches Training integrieren lassen. Dies wird sowohl beispielhaft als eigene Trainingseinheit als auch als Teil eines Gruppentrainings beschrieben. Abgerundet wird das Training durch adäquate Aufwärmübungen, Stretching und Abwärmen.

Der Hauptteil besteht aus der Vorstellung der einzelnen Übungen, die nach ihrer Verwendung im Training sortiert dargestellt werden.


Mehr auf Amazon:

Solodrills im Kampfsport: Verbesserung von Koordination & Technik

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.