Kommentare

3 Kommentare

  1. MeloftheShell
    ·
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schweig still, 14. September 2016
    Von 
    MeloftheShell (Hiddenhausen) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Schweig still: Ein Schweden-Krimi (Kindle Edition)
    Da habe ich einen richtig guten Schweden-Krimi erwischt! Die Ermittler Lundqvist und Nyberg sind sich beide nicht ganz grün, können aber auch nicht ohne einander und verzweifeln beinahe an der Mitarbeit ihrer werten Kollegen. Hannah Lundqvist ist die Ungeduld in Person, weiß aber auch, wann es sich zu bremsen lohnt und überspielt mit ihrer harschen Art oftmals ihre Unsicherheit.

    Die Geschichte lebt eindeutig von ihren speziellen, teils auch sehr impulsiven Figuren, nebenbei bekommt der Leser dann auch noch etwas kriminalistischen Spürsinn geboten.

    Mir hat das Lesen von Anfang bis Ende Freude bereitet, ich wurde nicht enttäuscht.

    Mein Fazit
    Sollte es eine Fortsetzung des Ermittler-Duos Lyndqvist und Nyberg geben, ich wäre wieder dabei.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. AdrienneAva
    ·
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schweig still, 26. September 2016
    Von 
    AdrienneAva – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Schweig still: Ein Schweden-Krimi (Kindle Edition)
    Das Buch:

    Die 14-jährige Nelli Larsson erscheint völlig verwirrt und leicht angetrunken auf der Polizeiwache im schwedischen Ystad. Sie behauptet ihre Mutter Stina sei verschwunden, allein eine große Blutlache finde sich in der heimischen Küche. Kommissarin Hannah Lundqvist und ihr Kollege Gunnar Nyberg nehmen die Ermittlungen auf. Die Geschichte nimmt eine dramatische Wendung, als auch Nelli verschwindet…

    Dieser tolle Schwedenkrimi lebt ganz stark von seinen impulsiven Hauptprotagonisten. Hannah und Gunnar sind wie Feuer und Eis. Sie können nicht mit, aber auch nicht ohne einander. Die vielen Streitereien beleben den Krimi und machen ihn zu einem Lesevergnügen.

    Der Krimi selbst hat eine spektakuläre Hintergrundgeschichte. Auch wenn man manchmal glaubt auf der richtigen Fährte zu sein, kommt es anders als man denkt.

    Das Buch ist in verschiedene Passagen unterteilt unter anderem auch die Sicht von Nelli. Diese hat mir besonders gut gefallen, da sie offen und schonungslos geschrieben wurde. Als würde man in den Kopf eines Teenagers schauen können.

    Die Sprache war für mich ab und zu etwas zu derb, aber das ist reine Geschmackssache.

    Ein wirklich gelungener Krimi, den ich gerne weiterempfehlen kann.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Spannender Schwedenkrimi, 16. November 2016
    Von 
    Mareike AlbrachtAmazon Kunde – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Schweig still: Ein Schweden-Krimi (Kindle Edition)
    Kann man Stalking, Ballett, Schwedenkrimi und eine rasante Entführungsgeschichte mischen?
    Man kann! Das beweist die Autorin Mikaela Sandberg in ihrem Krimidebüt "Schweig Still".
    Die Handlung spielt in Ystad, das man von den Henning Mankell Romanen kennt und auch das Cover erinnert daran, der Stil der Autorin ist jedoch völlig anders.
    Einerseits lebt der Krimi von dem Konflikt der beiden Ermittler Gunnar und Hannah, die sich einerseits anziehend finden, andererseits völlig verschienden sind.
    Zudem sind große Teile aus der Sicht des Teenagers Nelli erzählt, was dem Buch viel Abwechslung gibt. Die unterschiedliche Sprache finde ich sehr gut gelungen.
    Nellis Mutter, die erfolgreiche Ballettlehrerin und Tänzerin Stina Larsson ist verschwunden und es wird klar, dass sie bereits früher von einem Stalker verfolgt wurde. Oder hat ihre Tochter etwas damit zu tun, die ihre Mutter als vermisst meldet? Da die Wohnung voller Blut ist, muss die Polizei von einem Gewaltverbrechen ausgehen.
    Hannah und Gunnar verfolgen schon bald die erste Spur, doch treten rasch überraschende Wendungen ein, die der Handlung eine völlig andere Richtung geben. Der Erzählstil ist sehr bildhaft und anschaulich und man ist von der ersten Seite an mittendrin in der Geschichte, die einen bis zuletzt nicht mehr loslässt. Super gelungen!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow