2016/11/79bb2_Quantenphysik_51-Ydx12MoL

Philosophie der Quantenphysik: Einführung und Diskussion der zentralen Begriffe und Problemstellungen der Quantentheorie für Physiker und Philosophen

Google Anzeigen

Quantenphysik

Die Quantentheorie zeichnet sich durch spektakuläre empirische Erfolge aus. Gleichzeitig ist bis heute höchst strittig, wie sie sich auf Dinge und Eigenschaften in der Welt bezieht. Dabei stellen sich viele weitere philosophische Herausforderungen: Verletzen Quantenobjekte das Prinzip der Kausalität? Sind gleichartige Teilchen ununterscheidbar und daher keine Individuen? Behalten Quantenobjekte in der zeitlichen Entwicklung ihre Identität? Wie verhält sich ein zusammengesetztes Quantensystem zu seinen Teilen? Diese Fragen werden im Rahmen verschiedener Deutungsansätze der Quantentheorie diskutiert. Ein Ausblick in die Quantenfeldtheorie verschärft das Hauptproblem der Nichtlokalität. Das Buch will fortgeschrittene Studierende der Philosophie in die Grundlagen der Quantenphysik einführen. Zugleich konfrontiert es Physikerinnen und Physiker mit den philosophischen Fragen ihres Faches. Punktuell kann es auch den gymnasialen Physik-Unterricht bereichern.Cord FriebeZurzeit Vertretung der Professur für Analytische Philosophie an der Universität des Saarlandes.Forschungsschwerpunkte: Philosophie der Physik, Analytische Ontologie, Theoretische Philosophie Kants.Promotion 1998 zur Ontologie Identischer Teilchen in QM und QFT.Letzte Buchveröffentlichung: Zeit-Wirklichkeit-Persistenz. Eine präsentistische Deutung der Raumzeit (2012). Meinard KuhlmannGegenwärtig Vertretung der Professur für Wissenschaftsphilosophie an der Universität Bielefeld.Arbeitsgebiete: Wissenschaftstheorie, Naturphilosophie und Analytische Ontologie.Publikationen zu Interpretationen der Quantenfeldtheorie, zu Erklärungen in der Ökonophysik sowie zur Tropenontologie. Letzte Buchveröffentlichung: The Ultimate Constituents of the Material World – In Search of an Ontology for Fundamental Physics (2010). Holger LyreProfessor für Theoretische Philosophie an der Universität Magdeburg.Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftstheorie der Physik und der kognitiven Neurowissenschaften, sowie Philosophie des Geistes.Buchveröffentlichungen (Auswahl):Lokale Symmetrien und Wirklichkeit (2004).Informationstheorie. Eine philosophisch-naturwissenschaftliche Einführung (2002).Quantentheorie der Information (1998, 2. Aufl. 2004).Kants `Prolegomena‘: Ein kooperativer Kommentar (hg. mit O. Schliemann, 2012).Ontological Aspects of Quantum Field Theory (hg. mit M. Kuhlmann und A. Wayne, 2002). Paul M. NägerWissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bremen.Arbeitsgebiete: Philosophie der Physik, Wissenschaftsphilosophie, Metaphysik.Dissertation zur Ontologie verschränkter Quantensysteme (in Bearbeitung). Oliver PassonAkademischer Rat in der Arbeitsgruppe Physik und ihre Didaktik an der Bergischen Universität Wuppertal. Arbeitsgebiete: Phänomenologische Optik, Wissenschaftstheorie und Interpretation der Quantenmechanik. Promotion 2002 in der experimentellen Elementarteilchenphysik.Buchveröffentlichung: Bohmsche Mechanik (2004, 2. Aufl. 2010).  Manfred StöcklerProfessor für Theoretische Philosophie an der Universität Bremen.Arbeitsgebiete: Philosophische Probleme der gegenwärtigen Physik (insbesondere der Quantentheorie und der Kosmologie), Philosophie der Zeit und methodologische Probleme bei der Erforschung komplexer Systeme.Letzte Buchveröffentlichung: (herausgegeben gemeinsam mit Andreas Bartels) Wissenschaftstheorie. Ein Studienbuch (2007).


Mehr auf Amazon:

Philosophie der Quantenphysik: Einführung und Diskussion der zentralen Begriffe und Problemstellungen der Quantentheorie für Physiker und Philosophen

Facebook Like

    Leave a Comment

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.