Kommentare

3 Kommentare

  1. Jouvancourt 95
    ·
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Guardiola im Rausch des Erfolges- was macht einen Spitzentrainer aus?, 9. November 2016
    Von 
    Jouvancourt 95 (München) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (HALL OF FAME REZENSENT)
      
    (TOP 50 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Pep Guardiola – Das Deutschland-Tagebuch (Gebundene Ausgabe)
    *
    Der Trainer Pep Guardiola hat beim FC Bayern drei sehr erfolgreiche Jahre durchgestanden und anscheinend lassen diese Erinnerungen den Katalanen nicht so leicht los. In seinem neuen Buch, das eher ein großer Wälzer von 420 Seiten geworden ist, schildert sein Biograf Marti Perarnau seine Ankunft in Deutschland, sein Entsetzen über das Chaos beim FC Bayern und seine großen Erfolge.

    DAS BUCH

    Ein unbedingter Siegeswille und eine neue, selbstsichere Spielart sind die beiden Dinge, die Guardiola in der Bundesliga hinterlässt. In den letzten drei Jahren vor seinem Engagement war die Bilanz des FC Bayern mittelmäßig. Zwar holte das Team unter Heynckes 2013 das Triple, aber in den beiden Spieljahren davor gewann der FC Bayern keinen größeren Titel, außer dem deutschen Supercup 2012. Jupp Heynckes rückte in der Saison 2012/2013 die Hierarchie im deutschen Fußball wieder zurecht und Guardiolas Beitrag bestand darin, dem Erfolg Kontinuität zu verleihen und den Einbruch nach dem Triple-Gewinn zu verhindern.

    Pep konnte mit einer riesigen Anstrengung den Absturz verhindern und Bayern dreimal zum deutschen Meister werden zu lassen. In der Liga hatte er glänzende Ergebnisse und im Champions League…na ja, zweimal in der Halbfinale, immerhin! Unter Guardiola verbesserte sich der FC Bayern erheblich durch Spieler wie Lewandowski, Thiago, Douglas Costa, Xabi Alonso, Vidal, Kimmich und Coman. Der FC Bayern wurde unter ihm, was er heute ist: einer der besten Mannschaften der Welt!

    In 14 Kapiteln beschreibt er, zusammen mit dem spanischen Biografen, Olympiateilnehmer, Zeitungseditor und Sportjournalisten Perarnau (61), seine Zeit bei den Bajuwaren.

    Fangen wir bei Kapitel 3 an. Pep hat sich verändert- er veränderte den deutschen Fussball und veränderte sich gleichzeitig selbst. Seine Ideologie ist nicht mehr die selbe, er ist konzentrierter, innovativer, detailbessener geworden (Seite 47, 3.1.1.). Im Kapitel 4 geht es darum, warum er der bessere Trainer ist. Die Antwort ist komplex und wie auch das ganze Buch, eigentlich fast wissenschaftlich analysiert.

    Die weiteren Kapitel sind:

    5.- Peps Einfluss auf den deutschen Fussball
    6.- der strategische Plan
    7.- Widrigkeiten
    8. – der Trainer als Handwerker des Talents
    9.- wenn verlieren, dann entscheide ich wie
    10.- Künstlerseele
    11.- City Verpflichtet einen großen Kämpfer
    12.- Sieg-Bulimie
    13.- Die größte Herausforderung
    14.- Gestaltung durch Zeit

    Allen Kapitel stehen tiefgehende Zitate voran:

    " Die tägliche Arbeit ist der goldene Boden des Handwerkers! (Roberto Olabe)
    " Wenn Du den Regenbogen willst, musst Du den Regen ertragen"
    oder:
    "Wahrer Fussball ist der, den man in Erinnerung behält"

    Diese Biografie ist in der 3. Person geschrieben und es ist die Aufarbeitung, wie schon gesagt, seiner 3 Jahre im deutschen Fussball. Unglaublich, welche Details er preisgibt, wie detailliert er seine Gedanken und strategischen Absichten darlegt und analytisch weitergibt. Das Buch ist von einem Profi für Profis geschrieben worden und gibt alle Erfolgsgeheimnisse Guardiolas wieder. Dabei weigert er sich selbst, dieses Buch (und den Vorgängerband) selbst zu lesen. Er kann sich nicht zurücklehnen, will weiter nach vorne gegen die Zeit ankämpfen.

    FAZIT

    Ein beeindruckendes, sportliches Buch über einen der besten Trainer der Welt. In allen 14 Kapiteln wird seine Spieltaktik seziert und mit großen philosophischen Fragen hinerleuchtet. Absolut beeindruckend und eine Fundgrube für jeden Fussballfan! Wer im Fussball weiterkommen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei!
    .

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Honeybal Lektor
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Ein interessanter und tiefer Einblick in Guardiolas Zeit in Deutschland, 13. November 2016
    Von 
    Honeybal Lektor (Regensburg) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 50 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Pep Guardiola – Das Deutschland-Tagebuch (Gebundene Ausgabe)
    Dieses Buch vermittelt einen sehr detaillierten und hintergründigen Einblick in Pep Guardiolas Zeit beim FC Bayern ebenso wie einen ersten Ein- und Ausblick auf seine Tätigkeit bei Manchester City. Besonders interessant ist das Buch durch den exklusiven Zugang des Autors zu Pep Guardiola selbst, sowie zur Mannschaft und den weiteren Verantwortlichen im Umfeld des Clubs.

    Im Laufe des Buches entsteht ein sehr facettenreiches Bild eines Trainers, der durch einen enormen Arbeitseifer, Detailversessenheit, Ehrgeiz, Flexibilität und Erfolgswillen gekennzeichnet ist. Das Buch beschreibt sehr anschaulich, wie Guardiola in München sehr schnell bemerkte, dass er nicht einfach ein Barcelona 2.0 kreieren kann, sondern vielmehr ein eigenes Spielsystem entwickeln muss, dass den vorhandenen Spielern gerecht wird. Wie er sich persönlich dabei weiterentwickelte, welchen Einfluss aber im Gegenzug seine Arbeit auf seine Spieler und den Fußball in ganz Deutschland hatte, kommt hier sehr gut zur Geltung.

    Was ebenfalls sehr interessant ist, ist die detaillierte Bescheibung von Spielideen, taktischen Grundkonzepten und einstudierten Spielzügen, weil man hier einen Einblick erhält, wie hochentwickelt und professionell die Vorbereitung auf Spiele und die Analyse des Gegners im modernen Fußball mittlerweile abläuft. Diese Informationen und Erläuterung aus erster Hand sind sehr interessant.

    Was mir persönlich nicht so gefällt ist der teilweise doch etwas schwülstige und hochtrabende Schreibstil des Autors mit Wörten wie magisch, schöpferischer Akt, Kunstwerk, philophischer Eklektizismus etc.. Guardiola ist zweifelsfrei nichts weniger als als ein sehr erfolgreicher und versierter Fußballtrainer – aber eben auch nicht mehr, zumal er sich in den erfolglosen Champions League Halbfinals doch auch mehrfach ordentlich vercoacht und verzockt hat. Mit dieser Art von „Glorifizierung“ habe ich generell ein Problem, speziell im Profisport.
    Was ich ebenso kritisch sehe, ist die Einschätzung, dass Guardiola ständig nach neuen großen Herausforderungen suchen würde. Bei Barcelona übernahm er eine absolute Weltklasse-Mannschaft, mit dem FC Bayern den amtierenden Triple-Sieger und mit ManCity ein zusammengekauftes Starensemble mit schier unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten im Rücken. Da gibt es meiner Meinung nach Trainer, die sich deutlich größeren Herausforderungen gestellt haben oder stellen und deren Erfolge und Entwicklung als nicht weniger beachtlich einzuschätzen sind (z.B. Streich in Freiburg, Schubert in Gladbach, Klopp in Dortmund speziell von 2008-13 oder Ranieri in Leicester vergangene Saison).

    Nichtsdestotrotz ein insgesamt wirklich interessantes und lesenswertes Buch über Guardiolas fußballerisch sehr prägende und erfolgreiche Zeit beim FC Bayern mit vielen Insider-Einblicken und -Informationen. An manchen Stellen wären meiner Meinung nach etwas weniger Pathos und Huldigung angebracht gewesen. Bin gespannt wie erfolgreich Guardiolas Zeit bei ManCity verlaufen wird, weil die Leistungsdichte in der Spitze der Premier League doch deutlich höher ist, als das Guardiola aus Spanien und Deutschland gewohnt ist.

    Von mir 4 Sterne in der Endabrechnung.

    PS. Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Düsseldorfer Lesefreunde
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine Reise durch die Welt des Fußballs mit dem Profi-Trainer, 10. November 2016
    Von 
    Düsseldorfer Lesefreunde – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 1000 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Pep Guardiola – Das Deutschland-Tagebuch (Gebundene Ausgabe)
    Man sieht anhand dieser Lektüre Peps Einfluss auf den deutschen Fußball, seine Hinterlassenschaft an die Bundesliga und den Fortschritt der Spieler. Sie waren seine Verbündeten und er verfolgte einen strategischen Plan. Der Sportjournalist Martí Perarnau zeigt Peps innovative Einstellung, seine Persönlichkeit und sein klares Urteilsvermögen. Der Trainer wird als Handwerker des Talents vorgestellt, als Künstlerseele und zugleich rationaler Geist. Manchester City verpflichtet einen großen Wettkämpfer – man kann auf diesen Seiten nachlesen, was ihn warhscheinlich in der englischen Liga erwarten wird. Der Fußball verändert sich ständig und mit ihm dieser herausragende Trainer. Wie Deutschland Pep Guardiola tiefgreifend verändert hat, wird ganz detailliert erzählt. Es ist ein Buch, das ganz neue Einblicke gewährt.

    * Unentgeltliche Rezension: Es wurde mit größtmöglicher Sorgfalt beschrieben und -nur nach der eigenen Meinung- bewertet. * ????

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow