2016/11/20740_Partituren_414tZPRv4ML

Partitur eines verlorenen Sieges: der Film

Ebooks
Google Anzeigen

Partituren

Ein junges Paar in der späten DDR – zwischen 1976 und 1983, also zwischen Biermann-Affäre und Raketen-Nachrüstung – es versucht sich mit unkonventioneller Rollenverteilung und einem an Freier Liebe orientierten Zusammenleben. Das verspricht Freiräume und einen Hauch von permanentem Abenteuer.
Als die Beziehung nach einigen Jahren scheitert, fliegen aber auch hier die Fetzen.
Den Streit ums Sorgerecht für das gemeinsame Kind kann die Mutter für sich entscheiden – aber was hat sie tatsächlich gewonnen? Und um welchen Preis?
Die Arbeit an der Roman-Verfilmung begann 2013 auf Initiative einer kleinen mitteldeutschen Produktions-Firma. Doch das Film-Projekt scheiterte bereits im Jahr darauf.
Was bleibt, ist ein komplettes Drehbuch (1. Fassung) – gut lesbar auch für Nicht-Fach-Leute: dieselbe Geschichte wie im Roman, ähnlich aufwühlend,
nur eben anders erzählt – mit den Mitteln des Kinos.


Mehr auf Amazon:

Partitur eines verlorenen Sieges: der Film

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.