Kommentare

3 Kommentare

  1. Atréju
    ·
    14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Irgendwie Idiotensicher …, 29. Oktober 2016
    Von 
    Atr̩ju (Kelkheim) РAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: One Pot Pasta: Schnelle Nudelgerichte aus einem Topf (Kindle Edition)
    Auf dieses Buch bin ich durch ein Interview in der FAZ aufmerksam geworden. Den Begriff »One Pot Pasta« kannte ich bislang noch gar nicht, obwohl mir eine AMC-Tante schon vor 10 Jahren versucht hat, mit so einem Gericht mir ihre überteuerten Töpfe schmackhaft zu machen – sogar im Schnellkochtopf. So neu ist die Idee also nicht, wie der momentane Hype den Anschein erweckt.

    Die Vorteile dieser Methode liegen natürlich auf der Hand: Weniger Geschirr, weniger Aufwand beim Spülen. Die Geschmackstoffe bleiben bei der Zubereitung erhalten. Zudem bindet die in der Paste enthaltene Stärke die Soßen schön sämig ab. Während des Kochvorgangs muss man lediglich ab und an umrühren. In der Zwischenzeit kann man die Küche aufräumen, den Tisch decken und wenn die Pasta fertig ist, wird sie heiß und direkt im Topf serviert.

    Die Gerichte, die ich nachgekocht habe, funktionierten fast alle auch wunderbar und waren sehr schmackhaft. Idiotensicher – kann man sagen.

    Was mir jedoch überhaupt nicht gefallen hat, ist die ständige Verwendung von Fertigprodukten. Schon im ersten Gericht »Fleischklöße mit Tomatensauce« findet man in der Zutatenliste »12 Rindfleischbällchen, tiefgefroren« und »350 g fertige Tomatensauce«. Die fertige Tomatesauce findet sich dann auch noch in anderen Gerichten wieder. Na super … Man kann auch das Miracoli-Pulver direkt ins Kochwasser geben – das ist auch One Pot Pasta, aber nicht das, was ich von einem Kochbuch erwarte.

    Mein zweiter Kritikpunkt ist, dass es sich die Autorin mit »One Pot« etwas zu einfach macht. Die Gerichte laufen alle nach dem Schema: »Zutaten in der vorgegebenen Reihenfolge in den Topf geben, 15 Minuten köcheln und nach Ende der Kochzeit noch mal 5 Minuten ziehen lassen.« Das ist der klassische Fehler, den viele auch bei traditionellen Eintopf-Gerichten machen. Alles aus einem Topf heißt nämlich nicht, alles zur selben Zeit. Bei vielen Zutaten (z.B. Fisch) ist es sinnvoll, diese erst später dazuzugeben. Das wird aber nur Ansatzweise beherzigt. Ich hab Linguine Carbonara nach dem angegebenen Rezept nachgekocht und hatte Eiklumpen in der Pasta. Das wäre nicht passiert, wenn ich das Ei erst nach dem Kochen dazu gegeben und untergemischt hätte.

    Zudem fehlt in dem Buch die Angabe, für wieviel Personen die Mengen sind und demzufolge fehlen auch Nährwertangaben pro Portion gänzlich. Jedenfalls werden wir (2 Erwachsene, 2 Kinder im Alter von 10 und 12) mit den angegebenen Mengen nicht satt.

    Aufgrund der genannten Minus-Punkte kann ich dieses Buch nicht wirklich weiter empfehlen. Als Alternative sollte man sich das Buch »One Pot Wonders« von Marie Gründel ansehen, das nicht nur Pasta-Gerichte beinhaltet.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. RJ + YDJ
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Top Buch und klasse Rezepte, 1. Dezember 2016
    Von 
    Stefan1898 – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: One Pot Pasta – Schnelle Nudelgerichte aus einem Topf (Gebundene Ausgabe)
    Das Buchbund die Idee dahinter finde ich sehr gut. Wir haben alle Rezepte nachgekocht und sind begeistert. Wir können das Buch sehr empfehlen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Schnell, lecker unkompliziert alles aus einem Topf!, 3. Oktober 2016
    Von 
    RJ + YDJ (Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (VINE®-PRODUKTTESTER)
      
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: One Pot Pasta – Schnelle Nudelgerichte aus einem Topf (Gebundene Ausgabe)
    Das Buch „One-Pot-Pasta“ von Sabrina Fauda-Role, erschienen im Torbecke Verlag, stellt einen neuen Trend vor.
    Die One-Pot-Pasta alles aus einem Topf!
    Das Prinzip ist ganz einfach. Alle Zutaten des Nudelgerichts gleichzeitig in einer genau abgemessenen Menge Wasser. Die Stärke die beim Kochen auf die Nudeln austritt, bildet zusammen mit den anderen Zutaten eine cremige, aromatische Sauce.
    So entsteht in Rekordzeit mit einem Minimum an Geschirr ein komplettes Gericht.
    Nach einer Kochzeit von ca. 15 Minuten sollte das Pastagericht noch 5 Minuten unter regelmäßigem umrühren ziehen.
    Bei der Auswahl der Pasta empfiehlt es sich keine schnell Koch Pasta zu verwenden. Am besten ist hochwertige trockene Pasta, die beim Kochen Biss fest bleibt.

    Unterstützend für eine feine Sauce sind die cremigen Zutaten. Sie können vor dem Kochen beigegeben werden, die Rede ist von Butter, Olivenöl, oder Mascarpone.
    Geschmacksträger sind Zwiebeln, Schalotten, Knoblauch, Gewürzkräuter, Brühe oder Pesto.
    Sie sind genauso wichtig wie Basilikum, Schnittlauch, Piment, Curry oder Zitronenschale und runden das Aroma ab.
    Für eine bestimmte Sauce und Geschmacksnote verlangt die Sauce Zutaten mit kräftigem Eigengeschmack. Das sind Zutaten mit ausgeprägtem Eigenaroma. Diese geben dem Gericht seinen Charakter.

    Für köstliche Pastagerichte, wie:
    -Carbonara
    -Räucherschinken Kürbis
    -Artischocken Speck
    -Schinken zarte Erbsen
    -Spargel Bacon
    -Pilze und Wurst
    -Chorizo und Mais
    -Brathähnchen und Pilze
    -Pute Erbse
    -Kalbfleisch Paprika
    -Thunfisch Kapern Parmesan
    -Räucherlachs Spinat
    und viele weitere leckere Gerichte.

    Alle Zubereitungen sind gut verständlich beschrieben. Für jedes Gericht gibt es im Buch eine Doppelseite. Auf der einen Seite findet man die Zutatenliste und die Zubereitung mit einem Foto der Zutaten im Topf. Auf der anderen Seite sieht man ein Foto des fertigen Gerichts. Was mir persönlich sehr gut gefällt!
    Die schöne Aufmachung des kleinen Einbandes mit jungem Layout ist sehr hochwertig und ansprechend.

    Eine tolle Idee für unkomplizierte leckere Pastagerichte mit Gelinggarantie.
    Auch die Auswahl der verschiedenen Pastagerichte ist sehr abwechslungsreich, wobei man erwähnen sollte dass in fast allen Gerichten als Geschmacksgeber Schinken oder Wurst enthalten sind. Insgesamt gibt es 8 vegetarische Rezepte im Buch.
    Alles aus einem Topf, praktisch und köstlich. Sehr empfehlenswert!

    Dieses Buch wurde mir zu Testzwecken kostenfrei zur Verfügung gestellt, was jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung nimmt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow