Northern Gothic: Unheimliche Geschichten (Andreas Gruber Erzählbände 1)

Google Anzeigen

Mythen & Legenden

Fiebern Sie mit, im Wahnsinn einer Irrenanstalt der 50er Jahre oder einer Horror-Klinik in Dresden – begleiten Sie Sheriff Wyatt Earp im Kampf gegen Zombies und blicken Sie in einem verfallenen Bahnwärterhaus in einen unheimlichen Spiegel.
Was passiert, wenn der Komponist Richard Wagner in Paris auf Edgar Allan Poe trifft?
Erfahren Sie, wie man eine tödliche Liebesnacht mit älteren Damen einfädelt und mit einem Mikrowellenherd mordet.
Begleiten Sie Sherlock Holmes und Dr. Watson bei der Lösung ihres kniffligsten Falls – oder werden die beiden diesmal scheitern?

Bei Andreas Gruber ist alles möglich!

———————————————————-

»Grubers Stil ist rasant, komplex und sorgt immer wieder für überraschende Wendungen.« [Sebastian Fitzek]

»Wo Gruber drauf steht, ist auch Gruber drin – und ich kann nur sagen: Unbedingt lesen!« [Lesermeinung]

»Wer die Bücher von Andreas Gruber mag, kommt an diesem hier nicht vorbei.« [Lesermeinung]


Mehr auf Amazon:

Northern Gothic: Unheimliche Geschichten (Andreas Gruber Erzählbände 1)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 192 times

3 Kommentare

doFollow
  1. 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein MUSS für Fans von Andreas Gruber, 22. August 2015
    Von 
    Yvonne Hantschel – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Northern Gothic: Unheimliche Geschichten (Taschenbuch)
    „Northern Gothic“…….das sind 13 spannende, unterhaltsame, gruselige, eklige, schauerliche und vielseitige Kurzgeschichten aus der Feder von Andreas Gruber. Wer Gruber kennt, der weiß: Wo Gruber drauf steht, ist auch Gruber drin……grins.
    Und so war es dann auch. Obwohl ich bis dato noch keine Kurzgeschichten gelesen habe und nicht Fan dieser Art bin, konnte ich mir dieses Buch nicht entgehen lassen.
    Irgendwie ist dann für jeden was dabei in diesem Buch. Ob Horror, Thriller, Mystic oder Wilder Westen, es kommt jeder Leser auf seine Kosten. Da sind einige Geschichten, die kurz und knackig geschrieben sind, aber auch längere Stories dabei, aus denen man gut und gern einen eigenen Roman hätte machen können. Aber dann wär’s ja keine Kurzgeschichte mehr gewesen.
    Andreas Gruber schreibt spannend, unheimlich spannend, mit Wendungen, die einen verblüffen und mit offenem Mund zurück lassen. Manchmal ist ein Ende vorhersehbar, oft aber eben nicht. Der Leser darf hier gern sein eigenes Kopfkino einsetzen.
    Einige Geschichten sind brutal geschrieben, nichts für Zartbesaitete. Aber das kenne ich ja von ihm.

    Dazu gibt es vor jeder Story im Buch von Andreas Gruber ein kurzes Vorwort, wie es zu der jeweiligen Geschichte kam. Aber was hier Realität oder Fiktion ist, selbst da lässt Andreas Gruber seine Leser im Ungewissen. Ich sage nur ….KELLER…..

    Fazit:
    Wer die Bücher von Andreas Gruber mag, kommt an diesem hier nicht vorbei.
    Vielen Dank an den Luzifer Verlag für das Freiexemplar. Mit Andreas Gruber habt ihr euch einen großartigen deutschsprachigen Schriftsteller ins Haus geholt.
    Das Buch „Northern Gothic“ bekommt von mir 5 von 5 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Wo Gruber drauf steht, ist auch Gruber drin, 10. Oktober 2015
    Von 
    Ayasha – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Northern Gothic: Unheimliche Geschichten (Taschenbuch)
    Bis jetzt kannte ich nur Andreas Grubers Thriller, die mich jeweils restlos in ihren Bann gezogen hatten. Daher habe ich mich sehr darauf gefreut eine andere Seite von seiner Schreibkunst kennen zu lernen und ich wurde alles andere als enttäuscht!

    Kurzgeschichten habe ich immer wieder Mal gerne gelesen, da sich unter solchen Sammlungen auch immer wieder kleine Perlen verstecken. Üblicherweise entdeckt man auch fast immer die eine der andere stumpfe Perle, die einem nicht so gefällt. In diesem Falle leuchten für mich aber allesamt auf eine ganz besondere Weise und es gibt keine, die mir überhaupt nicht gefallen hat.

    Besonders auffallend ist die Vielseitigkeit, mit der Andreas Gruber uns in die unterschiedlichsten Szenerien entführt und uns gruselige, spannende, manchel etwas eklige, mysteriöse und fantastische Geschichten erzählt.

    Mit seinen kleinen aber feinen Vorworten, die den Leser auf jede einzelne Geschichte einstimmen, lässt er sich auch über die Schulter schauen und gewährt damit einen Einblick in seine Autorengedanken.

    Ich habe jede einzelne Geschichte gerne gelesen – einige davon besonders gerne 🙂 – und irgendwie war die letzte Seite viel zu schnell umgeblättert.

    Jetzt heisst es geduldig auf die nächste Veröffentlichung des Autors warten. Denn eines weiss ich jetzt ganz bestimmt: wo Gruber drauf steht, ist auch Gruber drin – und ich kann nur sagen: unbedingt lesen!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. 9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gruselig und spannendes Lesevergnügen, welches durch Vielschichtigkeit glänzt und den Leser nach mehr schreien lässt., 4. August 2015
    Von 
    Ambermoon (1100) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Northern Gothic: Unheimliche Geschichten (Taschenbuch)
    Zu Recht wird von Andreas Gruber behauptet, er wäre der Stephen King des deutschsprachigen Raumes. Meiner Meinung ist er sogar um einiges facettenreicher.
    Er ist eine Mischung aus Stephen King, E.A. Poe und Tarantino. Diese Mischung gepaart mit seinem unverkennbaren rasanten und fesselnden Schreibstil ergeben ein fantastisches Lesevergnügen der ganz besonderen Art.

    In dieser Anthologie ist von Horror, Thrill, Mindfuck-Story über Western, Phantastik und Fantasy alles enthalten.
    Zum Teil wird Historisches gekonnt eingebaut und verarbeitet und das auf so schräge Art und Weise, dass es an Wahnsinn grenzt.
    Wahnsinn begegnet dem Leser übrigens auch des Öfteren in diesen Geschichten, genauso wie skurrile Charaktere, Spannung, Grusel mit Gänsehautfeeling und schwarzer Humor.
    Zu jeder Geschichte gibt es ein Vorwort des Autors, welches auf die Entstehung dieser jeweiligen Geschichte eingeht. Auch hier trifft man auf den Humor des Autors. Ebenso möchte ich jeden raten, das Vorwort am Anfang zu lesen. Schon hier verwischen Realität mit Fiktion und ehe man es sich versieht, befindet man sich schon in einer utopischen Geschichte.

    Normalerweise äußere ich mich nicht über das Cover und die Verarbeitung eines Buches (bis jetzt erst 1x), aber hier muss es einfach sein.
    Das Cover hat was. Erinnert mich irgendwie an vereinzelte Szenen aus dem Horrorfilm "Haunted Hill" (schon etwas älter dieser Film *g*) und man erkennt gleich, dass es in diesem Buch etwas mehr als nur ein bissl gruselig werden könnte.
    Die gesamte Aufmachung und auch die Verarbeitung zeugt von guter Qualität und es ist ein Vernügen es in den Händen zu halten. Man kann es also bestimmt X Mal lesen. Hier hat der Autor mit dem Luzifer Verlag eine gute Entscheidung getroffen.

    Fazit:Ein absolut gruseliges und spannendes Lesevergnügen, welches durch Vielschichtigkeit und schwarzen Humor glänzt und den Leser nach mehr schreien lässt. Ekel, Grusel, Spannung wechseln sich ab.
    Meiner Meinung der derzeitig beste österreichische Spannungs- und Horror-Autor! (gibt es überhaupt noch Andere dieser Art?).
    Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar (1)

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.