Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen

Schulen & Theorien

Es ist keine Selbstverständlichkeit, in seiner Wissenschaftsbiographie die Ch- ce zu erhalten, über dreißig Jahre an einem Thema arbeiten zu können. In dieser Arbeit ist diese Chance dokumentiert. Sie enthält den Versuch, das Bildungs- sen zu verstehen und hat in der Formel, „Bildungssysteme als institutionelle Akteure der Menschenbildung“, ihren Kern gefunden hat. Diese Formel hat eine Vorgeschichte in einer ersten Theorie der Schule aus dem Jahre 1980, die das Bildungswesen systematisch in einen funktionalen gesellschaftlichen Gesamt- sammenhang eingeordnet und als Sozialisationsinstanz bestimmt hat. Diese möchte ich hier durch eine stärker verstehensorientierte, akteurorientierte und institutionsorientierte ergänzen und auch die Gestaltungsorientierung mit ein- ziehen. Dabei hat sich immer wieder ergeben, dass wir die besten soziologischen Paradigmen auf ihren Gehalt prüfen müssen, den sie für das Verständnis des Bildungswesens bereithalten. Konsequenterweise ist eine theoretische Grund- gung von Schule auch immer eine Einführung in die Bildungssoziologie. Auch wenn in dieser Publikation nicht mehr ausgeführt, hat sich bald – zeigt, dass eine theoretische „Brille“ zwar unerlässlich, aber für ein Verständnis des Bildungswesens nicht ausreichend ist. Dafür ist zusätzlich eine historische Perspektive zur Entstehungsgeschichte von „institutionellen Akteuren der M- schengestaltung“ nötig. Im Humanbereich ist Verstehen eine wichtige Voraussetzung aber kein – satz für Gestalten. Wer sich mit dem Bildungswesen beschäftigt, wird deshalb auf eine Systematik verwiesen, wie heute Bildung und Schule zu gestalten – ren. Konsequenterweise habe ich mich mit den Fragen einer modernen Sch- pädagogik beschäftigt, die von der hier vorgestellten Theorie des Bildungs- sens inspiriert ist.Es ist keine Selbstverständlichkeit, in seiner Wissenschaftsbiographie die Ch- ce zu erhalten, über dreißig Jahre an einem Thema arbeiten zu können. In dieser Arbeit ist diese Chance dokumentiert. Sie enthält den Versuch, das Bildungs- sen zu verstehen und hat in der Formel, „Bildungssysteme als institutionelle Akteure der Menschenbildung“, ihren Kern gefunden hat. Diese Formel hat eine Vorgeschichte in einer ersten Theorie der Schule aus dem Jahre 1980, die das Bildungswesen systematisch in einen funktionalen gesellschaftlichen Gesamt- sammenhang eingeordnet und als Sozialisationsinstanz bestimmt hat. Diese möchte ich hier durch eine stärker verstehensorientierte, akteurorientierte und institutionsorientierte ergänzen und auch die Gestaltungsorientierung mit ein- ziehen. Dabei hat sich immer wieder ergeben, dass wir die besten soziologischen Paradigmen auf ihren Gehalt prüfen müssen, den sie für das Verständnis des Bildungswesens bereithalten. Konsequenterweise ist eine theoretische Grund- gung von Schule auch immer eine Einführung in die Bildungssoziologie. Auch wenn in dieser Publikation nicht mehr ausgeführt, hat sich bald – zeigt, dass eine theoretische „Brille“ zwar unerlässlich, aber für ein Verständnis des Bildungswesens nicht ausreichend ist. Dafür ist zusätzlich eine historische Perspektive zur Entstehungsgeschichte von „institutionellen Akteuren der M- schengestaltung“ nötig. Im Humanbereich ist Verstehen eine wichtige Voraussetzung aber kein – satz für Gestalten. Wer sich mit dem Bildungswesen beschäftigt, wird deshalb auf eine Systematik verwiesen, wie heute Bildung und Schule zu gestalten – ren. Konsequenterweise habe ich mich mit den Fragen einer modernen Sch- pädagogik beschäftigt, die von der hier vorgestellten Theorie des Bildungs- sens inspiriert ist.


Mehr auf Amazon:

Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen

Facebook Like

3 Replies to “Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen”

  1. 5.0 von 5 Sternen
    Dieses Buch sollte jeder gelesen haben, der mit Schule zu tun hat, toll!, 20. August 2014
    Von 
    I. – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen (Kindle Edition)
    Ein wissenschaftliches Buch, das sehr gut verständlich geschrieben ist und denjenigen, die mit Schule zu tun haben, Denkanstöße gibt. Ich finde es sehr lesenswert.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 5AA30174D83FE911CAFAD3AB78C7D4CB3F002FE&voteAnchorName=RA094MKXVY7LK.2115.Helpful.Reviews&voteSessionID=254-2609205-4209753">Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kompaktes Wissen, 5. November 2012
    Von 
    Stevia – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen (Kindle Edition)
    Für den Studienanfänger nicht immer ganz leicht zu lesen, aber trotzdem ein sehr umfassendes, unverzichtbares Buch, das Wissen kompakt und mit einer klar strukturierten Darstellung weitergibt!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. 7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Als "Lehrbuch" nicht zu empfehlen, 21. Juli 2010
    Von 
    Melakka (Heilbronn) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Neue Theorie der Schule: Einführung in das Verstehen von Bildungssystemen (Taschenbuch)
    Wissenschaft und vor allem Bücher, die sich als "Lehrbuch" verstehen, sollten den Anspruch haben, komplizierte Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen.
    Inhaltlich möchte ich das Buch als durchaus gelungen bezeichnen. Wichtige Themen der Schulpädagogik werden detailliert dargestellt. Die didaktische Aufbereitung, gepaart mir semantisch äußerst anspruchsvollen, komplizierten Satzkonstruktionen, machen das Buch jedoch nur schwer lesbar. Als "Lehrbuch" hat dieses Buch seinen Anspruch deutlich verfehlt und ist zu diesem Zweck daher nicht zu empfehlen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved