Nach dem Drehbuch des Schicksals: Herzen im Feuer

Google Anzeigen

Allgemein

Alexis Taylor, eine außergewöhnliche junge Schauspielerin, durch tragische Umstände an einen Mann gefesselt, den sie nicht liebt, versucht ihr Leben so gut es geht zu meistern. Ihrer verlorenen Liebe unerschütterlich verbunden, steht sie dennoch treu an der Seite ihres Ehemannes, Michael Burdett, der sie mehr und mehr mit seiner unsinnigen Eifersucht quält. Durch ein neues Filmprojekt treffen sie und Ryan Parker, ihre wahre Liebe, nach langer Zeit wieder aufeinander. Im Verlauf dieser Dreharbeiten wandelt sich Michaels Charakter zunehmend, bis ein schreckliches Unglück das Leben aller Beteiligten gravierend verändert. Der Regisseur dieser Tragödie hat besondere Pläne für seine Protagonisten geschmiedet. Er treibt alle Mitwirkende wie Spielbälle durch das Drama um Herzen, die im Feuer der unterschiedlichsten Leidenschaften brennen. Wenn das Schicksal das Drehbuch verfasst, was wird am Ende außer Asche bleiben? + + + Das vorliegende Buch ist der zweite Teil der „Theater-Trilogie“ und somit eine Fortsetzung zu „Das Schicksal führt Regie: Vorhang auf für die Liebe“. Es ist nicht zwingend erforderlich, den ersten Teil gelesen zu haben, um der aktuellen Geschichte folgen zu können. Es erleichtert aber möglicherweise das Verständnis in der einen oder anderen Situation.


Mehr auf Amazon:

Nach dem Drehbuch des Schicksals: Herzen im Feuer

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 143 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.