Kommentare

3 Kommentare

  1. der Personaler
    ·
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Bewerberauswahl + Mitarbeiterbeurteilung: praxisnahe + aktuelle Aufbereitung, 13. November 2006
    Von 
    der Personaler – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Menschen verstehen – Potenziale erkennen: Die Systematik professioneller Bewerberauswahl und Mitarbeiterbeurteilung (Taschenbuch)
    Endlich mal ein wissenschaftlich fundiertes, praxisnahes Buch zu dem wichtigen Thema Personalauswahl und Mitarbeiterbeurteilung, dessen Lesen zudem wirklich Vergnügen bereitet.

    Obwohl das Vorwort von Prof. Sarges den wissenschaftlichen Ansatz der Veröffentlichung unterstreicht, macht die gelungene Schreibweise des praxiserfahrenen Autors das Buch zu einem echten „Krimi“, den man nicht mehr aus der Hand legt. Obwohl ich das Buch an nur einem Wochenende durchgelesen habe, nutze ich es immer wieder zum Nachlesen.

    Kurz zum Inhalt: Das Beurteilungsverhalten bei der Bewerberauswahl und der Mitarbeiterbeurteilung wird stets nachvollziehbar und an der eigenen Person nachprüfbar beschrieben. Das hiermit gleichsam auch Führungsdefizite gelassen zur Sprache gebracht werden, ist ein weiterer Pluspunkt, da der Autor sehr geschickt vorgeht und den Leser nicht belehren will. Dabei schreibt der Autor stets sehr praxisnah und gut aufbereitet. Das Buch ist ein wertvoller Ratgeber – nicht nur für die für interne und externe Personalauswahl Verantwortlichen, sondern ebenfalls für jede Führungskraft mit Personalverantwortung. Bemerkenswert ist, dass nicht nur der unerfahrene, sondern ebenso der erfahrene Interviewer einen Nutzen aus den Ausführungen ziehen kann! Stets findet sich der Leser in seinem (Beurteilungs-) Verhalten bestätigt (positiv oder negativ) und erhält die Möglichkeit, sich selbst zu überprüfen.

    Die gelungenen Zusammenfassungen am Ende der Kapitel, sowie die vielen – treffenden – Zitate runden den positiven Gesamteindruck perfekt ab.

    Sehr informativ, da gut recherchiert, ist das umfangreiche, sehr gut zusammen gestellte Literaturverzeichnis.

    Auch mir hilft dieses Buch dabei – trotz (oder wegen?) meiner langjährigen Erfahrung in der Personalbeurteilung und -auswahl – meinen eigenen Erfahrungshorizont neu zu überdenken und zu erweitern.

    Wir werden dieses Buch in unserem Unternehmen als „Pflichtlektüre“ empfehlen, da es m.E. auch geeignet ist, um gestandenen Führungskräften der Linie dieses wichtige Thema in Erinnerung zu rufen und diese zu motivieren, sich selbst und ihren Führungsstil sowie ihr Menschenbild kritisch zu hinterfragen.

    M. E. nicht nur „bereits jetzt ein Klassiker“ (Hamburger Abendblatt), sondern ein Muss für jeden mit Personalentscheidungsbefugnissen ausgestatteten Mitarbeiter.

    Es bleibt zu hoffen, dass viele (Personal-)Entscheidungsträger dieses Buch lesen. Ich wünsche mir mehr derartige Publikationen zu diesem Thema.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Timo Hannan
    ·
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Aus der Praxis für die Praxis, 19. Februar 2010
    Von 
    Timo Hannan (Bonn, NRW) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Menschen verstehen – Potenziale erkennen: Die Systematik professioneller Bewerberauswahl und Mitarbeiterbeurteilung (Taschenbuch)
    Das Buch "Menschen verstehen, Potenziale erkennen" ist ein äußerst förderlicher Ratgeber für die Praxis. Es ist gut strukturiert, übersichtlich geschrieben und beantwortet alle Fragen zu Auswahlgesprächen sowie zur Diagnostik/Potenzialerkennung. Zu begrüßen ist die angenehme Schreibweise sowie die tiefgründigen Tipps. Mir persönlich gefällt vor allem die schrittweise Vorgehensweise, so dass jeder, egal wie viel Erfahrung er hat, und was genau die Interessen sind, schnell dahin findet, was für ihn wichtig ist. Die vielen konkreten Anleitungen und Tipps helfen mir, die Inhalte schnell in die Praxis umzusetzen. Man merkt schnell, dass es sich beim Autor um einen Fachmann mit fundierten Praxiskenntnissen handelt.

    Gesamteindruck: Absolut empfehlenswert und ein Muss für jeden Personalverantwortlichen. Ich gebe 5 von 5 Sternen!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Ein Kunde
    ·
    10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Unentbehrlich für die berufliche Praxis, 27. August 2005
    Von 
    Ein Kunde – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Menschen verstehen – Potenziale erkennen: Die Systematik professioneller Bewerberauswahl und Mitarbeiterbeurteilung (Taschenbuch)
    „Jede Führungskraft und jeder Personalexperte wird davon profitieren", lautet das Fazit auf dem Rücktitel des Buches. Dies kann ich voll bestätigen – obschon ich den umfangreichen Markt der diesbezüglichen Fachliteratur nicht kenne. Um aber bei dem Stichwort zu bleiben: Allein das Literaturverzeichnis am Ende des Buches zeigt an, in welch umfassendem Maße der Autor sich informiert und wie viel Wissen und Fakten er aus den unterschiedlichsten Bereichen zu Rate gezogen und zusammengetragen hat. Querverweise darauf durchziehen das ganze Buch, das im Übrigen ungemein klar und mit großem Sachverstand gegliedert ist. Vorangestellte Aphorismen für jeden Abschnitt, und sei er noch so klein, sind die Horsd’oeuvre, welche den Lesehunger reizen – und der wird in der Tat immer größer, je weiter der oder die Lesende sich mit dem Buch beschäftigt; vielleicht ist dies das eigentliche Phänomen. Stracke hat, so will mir scheinen, trotz immensen Fachvokabulars und des wissenschaftlich fundierten Inhalts, im besten Sinne ein Standardwerk geschaffen, mit dem zu beschäftigen sich für jeden lohnt, der personelle Entscheidungen zu treffen hat. Geschrieben hat es „ein Mann der Praxis für die Praxis", und zwar einer, dem (fast möchte man sagen:) nichts Menschliches fremd ist. Beispiele – viel zitierte – finden sich in großer Zahl. Oftmals hätten sie gern ausführlicher dargestellt sein dürfen, doch das hätte womöglich den Rahmen des Buches und dessen Zielvorgaben gesprengt. Hervorragend übrigens auch: Die Zusammenfassungen am Schluss jeder Dimension, wie Stracke seine Kapitel nennt. Und last, not least: Friedemann Stracke gelingen Sätze, konsequenterweise insbesondere am Ende vieler Abschnitte, die es wert sind, selbst zu Zitaten oder „geflügelten Worten" zu werden.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow