Medienethik. Berichterstattung im Boulevardjournalismus

Google Anzeigen

Medienethik

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation – Journalismus, Publizistik, Note: 1,0, Fachhochschule des Mittelstands, Sprache: Deutsch, Abstract: Im allgegenwärtigen Mediendschungel sticht der Boulevardjournalismus besonders heraus, da er sich trotz oder gerade wegen seiner charakteristischen Berichterstattung großer Beliebtheit erfreut. In dieser Arbeit soll demzufolge untersucht werden, inwieweit sich der Boulevardjournalismus an die ethisch-moralischen Grundsätze des Journalismus hält. Im Kern geht es um die Fragestellung, wie, insbesondere im Boulevardjournalismus, auf eine ethisch vertretbare Art und Weise berichtet wird.

In diesem Zusammenhang wird im zweiten Kapitel zunächst definiert, was Medienethik bedeutet und welche unterschiedlichen Ansätze es hinsichtlich einer Definition gibt. Im nachfolgenden Kapitel werden die ethischen und moralischen Grundsätze vorgestellt, wie sie in Gesetzen, Verordnungen und im Pressekodex enthalten sind. Hierzu werden im zweiten Abschnitt auch die Aufgaben und Funktionen des Deutschen Presserates dargestellt. Das dritte Kapitel fokussiert Verstöße gegen die Vorgaben seitens des Boulevardjournalismus und anderer Publikumspublikationen. An dieser Stelle soll auch un-tersucht werden, ob die Anzahl der gemeldeten und geahndeten Verstöße in den letzten Jahren konstant geblieben ist.


Mehr auf Amazon:

Medienethik. Berichterstattung im Boulevardjournalismus

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.