2016/11/6fb24_Arbeits-_26_Sozialrecht_51oWNMDo1-L

Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen

Google Anzeigen

Arbeits- & Sozialrecht

Der Weg zum eigenen Unternehmen ist nie ohne Risiko. Und bis die Firma sich auf dem Markt etabliert hat, dauert es. Wer doch scheitert, verliert in der Regel viel Geld. Genau hier setzt das Konzept von Eric Ries an. Lean Startup heißt seine Methode. Sie ist schnell, ressourcenfreundlich und radikal erfolgsorientiert.

Anhand von durchgespielten Szenarien kann man von vornherein die Erfolgsaussichten von Ideen, Produkten und Märkten bestimmen. Und auch während der Gründungphase wird der Stand der Dinge ständig überprüft. Machen, messen, lernen – so funktioniert der permanente Evaluationsprozess. Das spart enorm Zeit, Geld und Ressourcen und bietet die Möglichkeit, spontan den Kurs zu korrigieren. Das Lean-Startup-Tool hat sich schon zigtausenfach in der Praxis bewährt und setzt sich auch in Deutschland immer stärker durch.


Mehr auf Amazon:

Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 234 times

3 Kommentare

doFollow
  1. 21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gute Anregungen, aber den Kopf einschalten muss jeder selbst, 10. April 2013
    Von 
    Jürgen Bühler (Filderstadt) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen (Broschiert)
    Das Buch regt zum Nachdenken an – keine Frage. Es hebt sich ziemlich von der klassischen Existenzgründer- und Business-Planungsliteratur ab, denn der Autor empfiehlt einen etwas anderen Ansatz. Frei nach dem Ansatz "erstens kommt es anders und zweitens als man denkt" regt er an, zunächst mit kleinen, einfachen Produkten den Markteintritt zu suchen und dann – konsequent – die realen Kundenerfahrungen zu messen. So kann nach Ansicht des Autors die Gefahr, ein 100% ausgefeiltes Produkt mangels Kundeninteresse in den Sand zu setzen vermieden werden. Die Beispiele kommen schwerpunktmäßig aus der Internet- und IT-Welt. Der Transfer ins Dienstleistungs- oder Produktgeschäft ist aber möglich. Und hier kommt der Punkt, der vielen Lesern vermutlich übel aufstoßen wird: Wer in dem Buch einfache Checklisten oder Best-Practices erwartet, die nur kopiert werden müssen, wird vergeblich suchen. Ich habe mich oft bei Gedanken ertappt wie: "Hmm, wie kann ich das jetzt praktisch umsetzen?". Die teils wirre Struktur ist auch nicht hilfreich. Für Freidenken ein echt starkes Buch; "Copy-Cats" werden enttäuscht sein.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Startup-Wissen, fundiert, 6. April 2012
    Von 
    Franziska Steinbach-Schlüter (Aix-en-Provence) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen (Broschiert)
    Ich denke, dass es wirklich kein Geheimnis ist, dass die Erfolgschancen für ein Startup-Unternehmen (wie bei allen anderen Dingen des Lebens auch) vom Wissen derjenigen abhängt, die das Projekt angehen. Auch wenn der Untertitel des Buchs zu suggerieren scheint, es sei nach der Lektüre möglich, ein Unternehmen risikolos und mit Garantie erfolgreich zu gründen, muss natürlich jedem klar sein: Wer wagt, kann auch verlieren. Allerdings, und auch das ist unbestreitbar richtig, kann die passende Portion Wissen über die richtige Prozessgestaltung die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt böser Überraschungen minimieren. Und mindestens diese Portion Wissen bietet ‚Lean Startup‘ von Eric Ries für mich.

    Dass der Autor, wie er im Vorwort schreibt, selbst einen steinigen Weg zurücklegen musste (und dabei auch böse scheiterte), macht sein Buch einerseits besonders glaubwürdig. Andererseits zeigt es, dass es ein komplizierter Umweg/ein Fehlschlag, sein kann, der dazu führt, etwas zu entdecken, was man an andere weitergeben kann. Nämlich? Nämlich das Wissen darüber, wie ein ganzer Prozess aussehen muss, der aus einer Idee, dem richtigen Team letztlich ein Produkt/eine Dienstleistung machen kann, das/die Kunden überzeugt. Und etwas, das neue, erfolgsversprechende Unternehmensaktivitäten generiert.

    Von besonderem Vorteil finde ich die Ausrichtung und Herangehensweise des Buchs: Sie zielt nicht nur darauf ab Unternehmensgründer zu unterstützen, die ein neues Produkt auf den Markt bringen, sondern auch solche, die neue Formen von Dienstleistungen anbieten. Die dargelegten Handlungs- und Denkmethoden sind durchdacht und kreativ. Zugleich habe ich statt wilder ‚Theorieschwurbeleien‘ anwendungsorientiertes Praxiswissen vorgefunden.

    Ich denke, man kann mit Fug und Recht behaupten ‚Lean Startup‘ funktioniert wie eine kleine Unternehmensberatung für Existenzgründer. Die ausgefeilten Kapitel zu den Themen gehen allen erdenklichen Themen sehr differenziert auf den Grund. Sie machen klar, dass Elan sicher eine wichtige Antriebskraft für "Entrepreneurs" ist, die das Potenzial ihrer innovativen Produkte oder Dienstleistungen entfalten und erfolgreich vermarkten wollen. Sie zeigen aber auch sehr eindrücklich, was alles zu bedenken ist, wenn man einer neuen Geschäftsidee Leben geben und es ausbauen will. Kreative Ideen und Visionen, volles Engagement und perfektes Timing sind nur die eine Seite der Erfolgsmedaille. Die andere ist die richtige Durchführung eines erlernbaren Prozesses, der alle Puzzleteile so zusammenbaut, dass aus einem Konzept ein tragfähiges Erfolgsmodell wird. Manche Gedanken (schon im Vorwort) klingen möglicherweise zunächst fragwürdig. Schnell jedoch wurde mir klar, dass es nicht nur Denkansätze sind, die einem hier begegnen. Die Lean-Startup-Strategie, die sich aus den ausformulierten Denkansätzen ergibt, ist letztlich eine ungewöhnliche Management-Methode. Ihre Darstellung halte ich für überzeugend. Unter den Stichworten "Vision", "Steuerung" und "Beschleunigung", habe ich insgesamt unheimlich viel gefunden, was beim Aufbau, der Weiterentwicklung und dem Wachstum eines damit nachhaltigen Geschäftsmodells dem Erfolg nur zuträglich sein kann.

    Mein Gesamturteil: Mit LEAN STARTUP liegt ein Buch vor, das exakt auf die Wissens-Bedürfnisse von Existenzgründern abgestimmt ist. Präzise werden ein hochsubstanzieller Informationsgehalt und fundiertes Expertenwissen auf den Punkt gebracht. Für mich ein unglaublich gutes Fachbuch für Gründer, die wissen möchten, was sie bedenken sollten, wenn sie ihr Startup-Unternehmen auf Erfolgskurs schicken und halten möchten.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (6)

  3. 2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    "Die Lean-Startup-Bewegung sollte Doktrinen und starre Ideologien meiden." (S. 244), 8. Oktober 2016
    Von 
    Pillkahn (innovation-review.de) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Lean Startup: Schnell, risikolos und erfolgreich Unternehmen gründen (Taschenbuch)
    Startups sind etwas Faszinierendes und die Entrepreneure sowieso. Mit Leidenschaft und Energie entwickeln sie aus Ideen Produkte, wollen so schnell wie möglich profitabel werden und wachsen. Soweit der Plan, der jedoch in der Realität von zahllosen Einflussgrößen verändert wird. Wenn man den Untertitel liest, zuckt man zusammen: ‚Schnell, risikolos, und erfolgreich Unternehmen gründen‘. Man muss schon sehr naiv sein, zu glauben, dass eine Unternehmensgründung ohne Risiko abläuft und dennoch erfolgreich ist. Auch mit dieser Methode gelingt das nicht! Denn wenn es so einfach wäre, würden viel mehr Unternehmen gegründet.
    Das ist eigentlich das Grundübel solcher Bücher – sie gaukeln vor, wenn man nur die richtige Methode – in diesem Fall Lean Startup – anwendet, ist alles ganz einfach und ‚risikolos‘. Hat man das beim Lesen immer vor Augen, kann man natürlich eine Menge lernen und potentiellen Gründern kann man das Buch in jedem Fall empfehlen. Der Unterschied von Lean zu ’normalen‘ Startups hat sich mir nicht ganz erschlossen. Ist es das Mehr an Kontrolle oder Wissenschaft?
    Das Thema Innovation (Kap. 12) und Innovationsbilanz (S. 134) finde ich etwas verunglückt.

    Das Buch beginnt mit: "Blättern Sie einfach weiter … ". Das ist mal originell.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.