Krisen-PR im Internet: Nutzungsmöglichkeiten, Einflussfaktoren und Problemfelder (Organisationskommunikation)

Google Anzeigen

Internet-PR

1 Unternehmen agieren heutzutage in einer zunehmend komplexen und sensibilisi- ten Gesellschaft, in der sie neben marktwirtschaftlichen auch sozioökonomische Funktionen zu erfüllen haben. Die Stellung von Unternehmen in modernen Gese- schaften wird charakterisiert durch ihre „öffentliche Exponiertheit“ (Dyllick 1992: 15), woraus verschiedene Autoren einen hohen gesellschaftlichen Legitimatio- druck ableiten (vgl. u. a. Beck 1986, Dyllick 1992, Langenbucher 1996). Diese – nehmende öffentliche Exponiertheit unternehmerischen Handelns steigert die K- senanfälligkeit von Unternehmen immens und verändert auch die kommunikative Prävention und Bewältigung von Unternehmenskrisen in Quantität und Qualität (vgl. u. a. Langenbucher 1996, Kunczik/Heintzel/Zipfel 1995, Hribal 1999). Im H- blick auf diese Krisenanfälligkeit hat sich die Unternehmens-PR verstärkt unt- schiedlicher Kommunikationsmedien und -mittel zu bedienen. Hierzu zählt auch das Internet, das wegen seiner zunehmenden gesellschaftlichen Bedeutung und seiner kurzen Distributionszeit, seiner darstellerischen Vielfalt und seiner unterschied- chen Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten inzwischen selbstverständ- cher Bestandteil der Unternehmens-PR ist. Obwohl das Internet mittlerweile fest im Kommunikationsmix von Unternehmen verankert ist, sind sowohl seine Einflüsse auf Krisensituationen und auf die Kris- anfälligkeit von Unternehmen als auch die Möglichkeiten und Grenzen, die es der Unternehmens-PR bei der Prävention und Bewältigung von Unternehmenskrisen bietet bzw. setzt, kommunikationswissenschaftlich bisher nicht untersucht worden. Auch fehlen empirische Erkenntnisse, inwieweit Krisen-PR im Internet (im Weite- 2 ren als onlinegestützte Krisen-PR bezeichnet) in der Praxis umgesetzt und wie sie beurteilt wird.


Mehr auf Amazon:

Krisen-PR im Internet: Nutzungsmöglichkeiten, Einflussfaktoren und Problemfelder (Organisationskommunikation)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 169 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.