Konkurrenzen im öffentlichen Dienst (Recht in der Praxis)

Google Anzeigen

Öffentliches Recht

Stellen im öffentlichen Dienst sind aufgrund der Haushaltslage der öffentlichen Hand nicht mehr in der Anzahl verfügbar wie in früheren Zeiten. Neu oder wieder zu besetzende Stellen sind daher bei den Bewerbern häufig umkämpft – das letzte Mittel für unterlegene Bewerber, die begehrte Stelle doch noch zu bekommen, ist es daher, Rechtsschutz in Anspruch zu nehmen. Das vorliegende Handbuch bietet unter anderem hierfür das notwendige Rüstzeug.
Das Handbuch behandelt praxisorientiert anhand der einschlägigen Rechtsprechung die Konkurrenzen im öffentlichen Dienst. Ein Schwerpunkt des Werkes liegt auf den Erläuterungen zum Konkurrentenrechtsschutz. Darüber hinaus werden ausführlich weitere Themen erörtert, die für die Praxis rund um die Besetzung einer Stelle besonders wichtig sind, und zwar:

-Wettbewerbssituationen im öffentlichen Dienst im Grundsätzlichen und im Einzelnen,
-Stellenausschreibung und Anforderungsprofile,
-Auswahlmittel, vor allem dienstliche Beurteilungen, und Auswahlverfahren sowie Auswahlentscheidungen und Auswahlentschließungen und deren Umsetzung einschließlich ihrer Begründung und Dokumentation,
-Beteiligungen, namentlich der Personalvertretungen,
-Information der Bewerber sowie
-Schadensersatz wegen unterbliebener oder verzögerter Beförderung.

Auszüge aus Gerichtsentscheidungen, Muster und Checklisten erleichtern die Rechtsanwendung in der Praxis.

Mit dem vorliegenden Werk erhält der Praktiker für seine tägliche Arbeit ein umfassendes und fundiertes Werk von der Stellenausschreibung bis zum Konkurrentenrechtsschutz im öffentlichen Dienst.


Mehr auf Amazon:

Konkurrenzen im öffentlichen Dienst (Recht in der Praxis)

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.