Kommentare

3 Kommentare

  1. Anna-Lisa
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Kleiner Guide ganz groß, 29. April 2013
    Von 
    Anna-Lisa – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Kleiner Guide zur Esskultur in Köln (Kölner Geschichten 1) (Kindle Edition)
    Mit seinem ersten E-Book legt der frisch gegründete 11punkt Verlag einen sehr gelungen Guide zu den kulinarischen Eigenarten Kölns vor. Es wird Historisches geboten, Anekdötchen und wunderbare Empfehlungen vom Café bis hin zum Restaurant. Durch die direkte Verlinkung mit GoogleMaps lässt sich auch gleich das Nächstliegende finden.
    Das E-Book von Anke von Heyl ist ideal für Menschen, die in Köln nicht heimisch sind und beispielsweise für einen Geschäftstermin eine passende Lokalität suchen, bietet zugleich wunderbaren Gesprächsstoff, kann aber auch den Kölnern noch viel Neues bieten.
    Es lädt zum digitalen "Blättern" ein und bietet das kulinarische Gegenstück zum Blog des 11punkt Verlags (11punkt.de), der regelmäßig auf kulturelle Highlights in Köln und Bonn aufmerksam macht.

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Erstlingswerk und hoffentlich ganz viele Leser, es lohnt sich!!!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Anonymous
    ·
    4.0 von 5 Sternen
    Handwerklich gut und viele neue Infos, 26. Juli 2013
    Von 
    Karin (Bonn) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Kleiner Guide zur Esskultur in Köln (Kölner Geschichten 1) (Kindle Edition)
    Auf einem lokalen Social Media Event einen der beiden Verlagsinhaber kennengelernt, dann twittert er was über "Essen" und ich lade mir natürlich direkt das eBook aus Neugierde.

    Essen: mein Metier und Köln: meine Heimat.

    Ich musste 2 Mal anfangen, weil ich ganz zu Anfang merkte, dass ich zu oberflächlich quer gelesen hatte wohl in der Erwartung, dass es seichte Geschichten mit Rezepten geben würde und irgendwann feststellte, dass es richtigen Inhalt gibt, den ich schon verpaßt hatte.

    Also noch mal angefangen und ich bin von dem kleinen Büchlein sehr angetan, um es schon mal vorab zu sagen.

    Meiner Meinung nach gibt es eine 2-Teilung, wobei die ersten Kapitel sehr viele Geschichten aus der Historie der Stadt beinhalten und eine gute Recherche dem ganzen zugrunde liegt. Ich habe sehr viel gelernt über die Gabel, den Hering, den Reichtum der Kohlbauern, verschiedene berühmte Gemälde mit Stilleben, die Affäre Casanovas mit der Bürgermeistersgattin, woher der Streukoche seinen Namen hat und das Schokolade als Getränk in der Fastenzeit erlaubt ist.
    All dies habe ich gerne gelesen und nicht etwa verkniffen mir aneignen müssen.

    Der zweite Teil des Büchleins ist dann der "Guide" in dem ich nachschlagen kann, wo empfohlene Kneipen, Restaurants, Gourmetshops etc. sind. Dazu gibt es dann kurze Beschreibungen der Lokalitäten, die ich immer warm und freundlich empfinde.

    Was ich sehr schätze, ist, dass es wirklich zu allem Links gibt. Wird ein Restaurant, ein Museum, ein Gemälde oder ähnliches erwähnt, dann gibt es dahinter immer einen Link zum Ort und oft auch zu einer Seite mit weiterführenden Links. Das gefällt mir, denn es nutzt die Möglichkeiten der Vernetzung.

    Dieses Buch sollte jedem Kölner und jeder Kölnerin Spaß machen und wer zu Besuch kommt, der wird hier eine Menge Infos bekommen mit denen man dann auch vor den Gastgebern prahlen kann 🙂

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Gute Rezeptur, 9. August 2013
    Von 
    Goldman – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Kleiner Guide zur Esskultur in Köln (Kölner Geschichten 1) (Kindle Edition)
    Esskultur in Köln – bei dem Titel wurde ich als kürzlich zugezogener „Immi“-Kölner neugierig. Natürlich kennen wir sie alle, die Klischees rund um Köbes, Kölschstange und Karneval. Ich war daher positiv überrascht, als sich das Buch als eine wirklich umfassende Lektüre zum Thema darbot. Die Autorin verbindet die Tipps zur rheinländischen Esskultur mit allerlei interessanten historischen Hintergründen, die mir so auch noch nicht bekannt waren. Ansonsten bietet der Guide vor allem einen Überblick über die kulinarischen Highlights in Köln – hier wird sicher jeder alteingesessene Kölner noch etwas Neues entdecken. Ansonsten eignet sich der Guide für Geschäftsreisende und Wochenendbesucher, die zügig die köstlichsten Orte der Stadt ansteuern wollen.
    Die Autorin eröffnet einen Blick auf Köln, der Lust macht, selber zu entdecken. Der Leser wird belohnt mit einem herrlichen Bouquet aus zahlreichen Ausgehtipps und vielen Anknüpfungspunkten für eigene Entdeckungsreisen, garniert mit einem ordentlichen Schuss Lokalkolorit, drei Esslöffeln kölscher Lebensfreude und einigen Prisen Anekdoten zur rheinländischen Lebensart. Ein Rezept, das ich wirklich Jedem empfehlen möchte.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow