Jezreel

Hellseherisches

Die Geschichte der Stadt, in der niemand schlafen kann …

Majim ist Lochkartensortiererin im 21. Ring der Stadt, eine Arbeiterin wie Millionen andere. Wie alle anderen muss auch sie jeden Abend die Stadt verlassen und die Nacht in den Wäldern draußen verbringen, in der Dunklen Welt, vor der sich alle fürchten und die doch der einzige Weg ist, dem Getriebe der gespaltenen Stadt zu entkommen und Schlaf zu finden.

Nur, dass heute Abend ein tödlicher Sturm auf Majim wartet. Sie weiß, es gibt kein Entrinnen.

Was sie nicht weiß: Sie wird überleben – und dadurch wider Willen zum Spielball in den Machtkämpfen zwischen Medizinern und Religiösen und schließlich zur Hauptfigur in einer Auseinandersetzung, die das Schicksal der Stadt entscheidet …


Mehr auf Amazon:

Jezreel

Facebook Like

2 Replies to “Jezreel”

  1. 5.0 von 5 Sternen
    Spannend, 4. August 2015
    Von 
    Aaron – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Jezreel (Kindle Edition)
    Auch mich erinnerte dieses Buch an einen Film – in meinem Fall „Divergent – Die Bestimmung“ – alles ist vorgeschrieben, man folgt Tag in und Tag aus einem bestimmte Ablauf, je nachdem zu was man bestimmt ist. Ähnlich in dem Buch „Jezeel“ geht es um Standardisierung – die eben aber auch nur zu 99% funktioniert, da es immer ein Gruppe geben wird, die nicht ins errichtete Schema passt. Bis zum Ende mit Spannung gefüllt und auf jeden Fall lesenswert!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Lesenswert, 27. April 2014
    Von 
    tigermieze – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Jezreel (Kindle Edition)
    Irgendwie erinnert mich dieses Buch an den Film "Metropolis" … eine seltsame Welt, in welcher alles genau vorgeschrieben und überwacht und geregelt ist, und die nur am Tag bestehen kann – laut und grau und geschäftig, rücksichtslos und auf eine Art fürsorglich. Auf die Selbsterhaltung eines Stadt genannten Gebildes ausgerichtet, in welcher die Menschen nur kleine Zahnrädchen im Getriebe sind. Eine Welt, in welcher man eigentlich nicht überleben könnte, gäbe es nicht die Nacht… Aber die Nacht macht Angst und wird ausgesperrt, sogar gefürchtet – von den integrierten Menschen.
    Und dann gibt es eine kleine Gruppe, die ist anders… sie schafft es auch in der Stadt zu leben ohne sich zu integrieren. Ist das der Sprengstoff? Der "Sprengstoff" kommt aus dem Abrieb des Motors der Stadt mit ihren bizzaren, vielfältigen Verflechtungen… ihrer Sucht, alles und jeden genau zu überwachen – so lückenlos wie möglich… aber lesen sie selbst.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved