Java will nur spielen: Programmieren lernen mit Spaß und Kreativität

Google Anzeigen

Spiel & Spaß

Spiele sind primar ein Hort der Entspannung, Kreativitat und Geselligkeit. Program- ¨ ¨ mieren dagegen erscheint den meisten Menschen als eine abstrakte, komplizierte, – chanische und einsame Beschaftigung. Dabei beschaftigen sich viele Menschen zur ¨ ¨ Entspannung mit Tatigkeiten, die denen der Programmierung recht nahe kommen. ¨ Schon auf dem Weg zur Arbeit kann man viele Pendler in den U- und S-Bahnen – dokus l¨ osen sehen. In langweiligen Mathematikstunden malen sich Schuler ¨ gerne ein 4-Gewinnt Spielfeld auf die Karos der Mathehefte und ganze N¨ achte durch k¨ onnen sich erwachsene Menschen mit Strategiespielen wie Die Siedler von Catan besch¨ af- gen. Derhomo ludens, der spielende Mensch, ist mehr als nur eine abstrakte Idee. Wir wollen diesen Spieltrieb nutzen, um Programmieren zu erlernen und als eine spannende, kreative und auch gesellige Tatigkeit schatzen zu lernen. Als Program- ¨ ¨ miersprache dient hierzu die Sprache Java in der aktuellen Version 1.6. Treibende Kraft zum Erlernen der Programmierfahigkeit soll dabei die Entwicklung von un- ¨ terschiedlichen Spielen sein. Angefangen von einfachen Reaktionsspielen beweglicher Objekte im zweidimensionalen Raum, ub ¨ er Strategie- und Denkspiele, bis hin zu v- teilten Spielanwendungen ub ¨ er ein Netzwerk oder Spiele auf mobilen Endger¨ aten wie dem Handy. Unterschiedliche Programmiertechniken und Technologien, wie Sammlungsklassen, Netzwerke, XML-Verarbeitung, GUI-Programmierung, Applets und Programmierung von Handys werden bedarfsgesteuert zur Losung spezieller Fragen der Spieleprogram- ¨ mierung eingesetzt und immer in einem konkreten Kontext eingefuhrt.Spiele sind primar ein Hort der Entspannung, Kreativitat und Geselligkeit. Program- ¨ ¨ mieren dagegen erscheint den meisten Menschen als eine abstrakte, komplizierte, – chanische und einsame Beschaftigung. Dabei beschaftigen sich viele Menschen zur ¨ ¨ Entspannung mit Tatigkeiten, die denen der Programmierung recht nahe kommen. ¨ Schon auf dem Weg zur Arbeit kann man viele Pendler in den U- und S-Bahnen – dokus l¨ osen sehen. In langweiligen Mathematikstunden malen sich Schuler ¨ gerne ein 4-Gewinnt Spielfeld auf die Karos der Mathehefte und ganze N¨ achte durch k¨ onnen sich erwachsene Menschen mit Strategiespielen wie Die Siedler von Catan besch¨ af- gen. Derhomo ludens, der spielende Mensch, ist mehr als nur eine abstrakte Idee. Wir wollen diesen Spieltrieb nutzen, um Programmieren zu erlernen und als eine spannende, kreative und auch gesellige Tatigkeit schatzen zu lernen. Als Program- ¨ ¨ miersprache dient hierzu die Sprache Java in der aktuellen Version 1.6. Treibende Kraft zum Erlernen der Programmierfahigkeit soll dabei die Entwicklung von un- ¨ terschiedlichen Spielen sein. Angefangen von einfachen Reaktionsspielen beweglicher Objekte im zweidimensionalen Raum, ub ¨ er Strategie- und Denkspiele, bis hin zu v- teilten Spielanwendungen ub ¨ er ein Netzwerk oder Spiele auf mobilen Endger¨ aten wie dem Handy. Unterschiedliche Programmiertechniken und Technologien, wie Sammlungsklassen, Netzwerke, XML-Verarbeitung, GUI-Programmierung, Applets und Programmierung von Handys werden bedarfsgesteuert zur Losung spezieller Fragen der Spieleprogram- ¨ mierung eingesetzt und immer in einem konkreten Kontext eingefuhrt.


Mehr auf Amazon:

Java will nur spielen: Programmieren lernen mit Spaß und Kreativität

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.