Israel – Land der Hoffnung, Land des Leids: Ein SPIEGEL E-Book

Google Anzeigen

Asien mit Nahem Osten

Seit dem Wahlsieg des als Hardliner bekannten israelischen Premiers Benjamin Netanyahu scheinen die Chancen einer friedlichen Einigung mit den Palästinensern weiter drastisch gesunken. Ist eine Zwei-Staaten-Lösung noch möglich? Warum ist es überhaupt so schwierig, einen Ausgleich zwischen den beiden Völkern zu erreichen?
Um Israel und den Nahost-Konflikt zu verstehen, muss man zurückblicken. Das E-Book "Israel – Land der Hoffnung, Land des Leids" bietet eine historische Rückschau und erzählt die einzigartige Geschichte des jüdischen Staates.
Viele Kriege und blutige Konflikte mit den arabischen Nachbarn und besonders den Palästinensern bestimmen die Entwicklung Israels. Dabei stand am Anfang ein großer Traum: die Sehnsucht der bedrängten europäischen Juden, eine eigene "Heimstätte" in Palästina zu gründen, vom zionistischen Vordenker Theodor Herzl 1896 zum politischen Programm formuliert. Vom 19. Jahrhundert schlägt das E-Book den Bogen über die erste Einwanderung, die britische Mandatszeit in Palästina bis zur Staatsgründung, um von dort Kriege, palästinensische Aufstände und den Friedensprozess zu beschreiben, aber auch Konflikte im Inneren der israelischen Gesellschaft.


Mehr auf Amazon:

Israel – Land der Hoffnung, Land des Leids: Ein SPIEGEL E-Book

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.