iPhone Apps mit HTML, CSS und JavaScript

Google Anzeigen

Mac-Programmierung

Es geht auch ohne Objective-C und Cocoa! Wenn Sie HTML, CSS und JavaScript können, haben Sie alles, was Sie brauchen, um eine schicke, funktionstüchtige iPhone-Applikation zu entwickeln. Im iPhone-Look&Feel, nur mit Standard-Technologien und unschlagbar einfach.

Wer will schon gern bei Null anfangen?

Sich in eine neue Programmiersprache und ungewohnte Entwicklungswerkzeuge einzuarbeiten, ist ganz schön mühsam – und völlig überflüssig. Nutzen Sie Ihr Webwissen und legen Sie los: Mit HTML5 können Sie Daten auf dem Client speichern und Anwendungen entwickeln, die offline funktionieren. Mit CSS bekommen Sie den echten iPhone-Look hin, und mit den richtigen JavaScript-Helfern klappt’s auch mit den Animationen.

Das Beste aus zwei Welten

Wollen Sie den App Store als Verbreitungskanal für Ihre Anwendung nutzen? Oder möchten Sie, dass Ihre App auf verschiedenen mobilen Geräten läuft? Dann nutzen Sie das Open Source-Framework PhoneGap, das aus Ihrer Web-App ein installierbares Programm macht. Die Vorzüge der Webversion können Sie trotzdem nutzen: Testen und verbessern Sie Ihre App kontinuierlich und zeitnah, bevor Sie sie Apples Review-Prozedere überantworten.

Kompakt, schnell, praxisbezogen

Jonathan Stark ist kein Freund des Seitenschindens: Er kommt sofort zur Sache und bringt alle in der Praxis wichtigen Schritte klar und strukturiert auf den Punkt. Vermutlich brauchen Sie für diesen kompakten, praxisnahen Leitfaden nur wenige Stunden, und Ihre Anwendung steht.


Mehr auf Amazon:

iPhone Apps mit HTML, CSS und JavaScript

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 173 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.