2016/11/9c61a_Gerontopsychologie_3176rZh056L

Imagination als heilsame Kraft im Alter (Leben lernen)

Google Anzeigen

Gerontopsychologie

Imaginationsübungen wirken sich nicht nur bei Traumapatienten positiv aus, auch alten Menschen helfen sie gegen depressive Gefühle, Einsamkeit und Schmerz. »Gepäckablegen«, der »Innere sichere Ort« und viele andere Übungen können das emotionale Befinden stabilisieren und Basis einer wirksamen Hilfe zur Selbsthilfe sein.

Das Autorinnen-Team um Luise Reddemann zeigt, wie wirkungsvoll und hilfreich es ist, Imaginationsübungen bei der Betreuung alter Menschen einzusetzen. Die Erfahrungen eines langen Lebens, der reiche Schatz innerer Bilder sind Ressourcen, die durch kundige Anleitung zielgerichtet zur Verbesserung der Lebensqualität, dem selbstbestimmten Umgang mit Schmerz und Einsamkeit und zur emotionalen Stabilisierung im Alter genutzt werden können. Alle, die mit alten Menschen arbeiten, erhalten hier:

– zahlreiche Anregungen für geeignete und bewährte Imaginationen mit wörtlichen Instruktionen
– viele Beispiele, wie das Imaginationsangebot mit dem Aufbau einer heilsamen Beziehung verknüpft ist
– grundsätzliche Überlegungen und Informationen zur Versorgung alter Menschen im 21. Jahrhundert.

Dieses Buch richtet sich an:
– PsychotherapeutInnen aller Schulen,
– GerontopsychologInnen
– ErgotherapeutInnen
– und alle, die alte Menschen betreuen

»Das Buch enthält viele Beispielübungen mit wörtlichen Instruktionen, sowie auch grundsätzliche Überlegungen zur Versorgung alter Menschen in der heutigen Zeit. Ein hilfreiches Buch für alle, die mit alten Menschen arbeiten, sie medizinisch und therapeutisch behandeln, pflegen oder betreuen.« Megaphon, September 2013


Mehr auf Amazon:

Imagination als heilsame Kraft im Alter (Leben lernen)

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 252 times

2 Kommentare

doFollow
  1. 11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gutes Buch, gefiel mir etwas besser als "Imagination als heilsame Kraft", 30. Oktober 2014
    Von 
    Klaus Roth (Autor) (Wiesbaden) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Imagination als heilsame Kraft im Alter (Leben lernen) (Taschenbuch)
    Das Buch "Imagination als heilsame Kraft im Alter" ist etwas mehr als ein Abklatsch des sehr ähnlichen Titels "Imagination als heilsame Kraft". Es ist ein eigenständiges Buchs eines dreiköpfigen Autorengespanns. Insofern finde ich es sehr unglücklich, dass ein so ähnlicher Buchtitel gewählt wurde. Das Autorentrio setzt sich aus Luise Reddemann (Nervenärztin, Psychoanalytikerin, Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin), Lena-Sophie Kindermann (Diplom-Psychologin, in Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin) und Verena Leve (Studium der Anglistik, Philosophie, Soziologie und Sozialen Gerontologie) zusammen.

    Zunächst hatte ich befürchtet, Frau Reddemann hätte lediglich das Vorwort, Nachwort oder ihren prominenten Namen beigesteuert. So wie "Don D. Jackson" bei "Menschliche Kommunikation" lediglich seinen prominenten Namen beisteuerte. Oder Paul Watzlawick dies seinerseits später bei Bücher seiner Freunde praktizierte. Dies ist beim rezensierten Werk zum Glück nicht der Fall. Zwischendrin werden Beiträge immer wieder durch Namenskürzel in Klammern bestimmten Personen zugeschrieben.

    Eine andere Angst von mir war, dass es sich lediglich um eine Neuauflage eines schon früher erschienen Buchs war. Entweder eines früheren Buchs mit gleichem oder auch anderem Titel. Aber auch dies sollte nicht zutreffen. Das Buch "Imagination als heilsame Kraft im Alter" erschien tatsächlich erst 2013 und dies in Erstauflage. Dies finde ich insofern erfreulich, als Verweise auf aktuellere Forschungen und Publikationen miteinfließen. Genauso blickt Frau Reddemann auf ihre umfangreichen mit dem Phänomen der Imaginationen zurück. Dadurch unterscheidet sich das Buch deutlich von dem ähnlich klingenden Titel "Imagination als heilsame Kraft". Das andere Buch reicht trotz diverser Überarbeitungen hinlänglich Aktualität, Frische usw. einfach nicht an das hier rezensierte Buch heran.

    Die wesentlichen Übungen und Elemente aus "Imagination als heilsame Kraft" tauchen hier nochmals auf. Ich persönlich hätte eher "Imagination unter schwierigen Umständen" als Titel vorgezogen. Denn das Buch umschreibt eben dies. Es dreht sich um die Frage, wie man sich aus sich selbst heraus stützen und Kraft schöpfen kann, wenn man ständigen Schmerzen oder ähnlich schwierigen Umständen ausgesetzt ist. Es werden sowohl Prinzipien und Übungen präsentiert, als auch Erfahrungen aus der Praxis präsentiert. Dadurch entstand ein gut lesbares Buch, dem ich – für die Zukunft – noch mehr Aufmerksamkeit wünsche als die, die es bislang erhielt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 9 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    integrative Alters – Traumapsychotherapie-Konzepte zu Traumafolgen der NS-Zeit und 2.Weltkrieg bei Kriegskindern und Kriegenkeln, 1. Februar 2014
    Von 
    kv (Breisgau) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Imagination als heilsame Kraft im Alter (Leben lernen) (Taschenbuch)

    Im Juni 2015 erschien von der sich seit vielen Jahren mit der Thematik beschäftigenden Kölner Buchautorin Sabine Bode ( mit einem Vorwort von Luise Reddemann ) das für psychosoziale Berater sowie Betroffene sowie deren Angehörige sehr informative Buch "Kriegskinder brechen ihr Schweigen" .

    Auf den Lindauer Psychotherapietagen 4.2014 LPTW.de referierte Prof.Dr.Luise Reddemann LUISE-REDDEMANN.de in einem die Teilnehmer.innen sehr berührenden Seminar zu dieser Traumafolgen der NS-Zeit und 2.Weltkriegs – Thematik .

    Im August 2015 erschien für die Betroffenen , deren Angehörige und psychosoziale Berater der ambulanten und stationären Psychotherapie – , Psychosomatik – , Psychiatrie und Gerontopsychiatrie das sehr anregende und reflektierende Buch "Kriegskinder und Kriegsenkel in der Psychotherapie – Folgen der NS – Zeit und des zweiten Weltkriegs erkennen und bearbeiten . Eine Annäherung" von Luise Reddemann .

    Es braucht vielleicht auch bei ambulant und stationär tätigen psychosozialen Beratern , Psychotherapeuten , Psychosomatik – , Psychiatrie – sowie Gerontopsychiatrie – Therapeuten fundierte aktuelle gerontologische ( Andreas Kruse/Hans-Werner Wahl – Zukunft Altern ; Henning Scherf – Grau ist bunt , Gemeinsam statt einsam , Altersreise . wie wir alt sein wollen , Wer nach vorne schaut , bleibt länger jung . Life lessons u.a.) und vielleicht auch integrative Familien-Ehe-Soziologie ( Günter Burkart , Rüdiger Peuckert , Rosemarie Nave-Herz , Elisabeth Beck-Gernsheim u.a.) ,

    vielleicht auch philosophische ( Wilhelm Berger Universität Klagenfurt – Macht 2009 . Was ist "Philosophieren" 2014 , Anton Grabner – Die wichtigsten Philosophen 4.Auflage 2014 , Walter Schulz – Philosophie in der veränderten Welt 7.Auflage 2001 , Zygmunt Baumann – Leben in der flüchtigen Moderne 2007 . Leben als Konsum 2008 . Wir Lebenskünstler 2010 ) ,

    soziologische ( Michael Mann UCLA – Die dunkle Seite der Demokratie . Eine Theorie der ethnischen Säuberung 2007 , Hartmut Rosa – Weltbeziehungen 2012 . Beschleunigung und Entfremdung 2013 , Ulrich Beck – Risiko – Gesellschaft 1986 .Das deutsche Europa 2012 , Heiner Keupp , Stephan Lessenich , Klaus Dörre , Klaus Feldmann FELDMANN-K.de , Sighard Neckel , Eva Illouz , Jutta Allmendinger WZB , Nancy Frazer , Cornelia Koppetsch TU Darmstadt – Die Wiederkehr der Konformität 2013 u.a. )

    Identität-soziologische ( Wilhelm Heitmeyer , Heinz Albers , Jean-Claude Kaufmann , Heiner Keupp , Klaus Jürgen Tillmann – Sozialisationstheorien 2.Auflage 2010 u.a.)

    sowie notwendige zeitgeschichtliche Kontext – Kenntnisse ( Ulrich Herbert Universität Freiburg – Geschichte Deutschlands im 20.Jahrhundert 2014 . Fremdarbeiter 1999 , Keith Lowe – der wilde Kontinent . Europa in den Zeiten der Anarchie 1943-1950 . 2014 , Andreas Wirsching LMU – Der Preis der Freiheit . Geschichte Europas in unserer Zeit 2012 . Demokratie und Globalisierung 2015 , Philipp Ther Universität Wien – Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent 2014 . Ethnische Säuberungen in Europa 2011 , Eric Hobsbawm 1917 – 2012 – Das Zeitalter der Extreme 1995 . Das Gesicht des 21.Jahrhunderts 1999 . Wieviel Geschichte braucht die Zukunft 1998 , Tony Judt – Geschichte Europas seit 1945 . 2006 , Mark Mazower – Hitlers Imperium 2009 und Der dunkle Kontinent . Europa im 20. Jahrhundert 2000 , Norbert Frei Universität Jena – Vergangenheitsbewältigung 1998 . Hitlers Eliten nach 1945 . 2005 , Lutz Niethammer – Kollektive Identität . Heimliche Quellen einer unheimlichen Konjunktur 2000 , Hans Dieter Schäfer – Das gespaltene Bewusstsein – vom dritten Reich bis zu den langen fünfziger Jahren . 2009 , Volker R. Berghahn , Manfred Görtemaker – 1999 , 2012 , Michael Mann UCLA – Die dunkle Seite der Demokratie . Eine Theorie der ethnischen Säuberung 2007 , u.a.) ,

    Gesellschafts und Ökonomie – Kontext – Kenntnisse ( John Kenneth Galbright – Die solidarische Gesellschaft 1998 . Die Ökonomie des unschuldigen Betrugs 2005 , Harald Trabold Universität Osnabrück – Kapital . Macht . Politik 2014 , Marc Chesney Universität Zürich – vom grossen Krieg zur permanenten Krise 2014 , Wolfgang Streeck MPIfG.de – gekaufte Zeit 2013 , Colin Crouch – Postdemokratie 2008 und Neoliberalismus 2011 , Hans -Ulrich Wehler Universität Bielefeld – die grosse Umverteilung 2013 , Handelsblatt – Herausgeber Gabor Steingart 2011 und 2013 , Wolf Wagner Fachhochschule Erfurt – Kulturschock Deutschland revisted 2005 . Tatort Universität 2010 , Frank Schirrmacher 2013 – Ego . das Spiel des Lebens 2013 , William Easterly – Armutszeugnis 2013 , the Tyranny of Experts 3.2014 ) u.a. ,

    um auch transgenerationale Traumatisierungen bzw…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.