Kommentare

3 Kommentare

  1. Jürgen Schröter
    ·
    21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine grndlegende Einführung in ein sehr wichtiges Gesundheits-Thema, 11. März 2016
    Von 
    Jürgen Schröter (F-30120 MARS, Cevennen) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Hormone natürlich regulieren (Taschenbuch)

    Das Bewusstsein, welche Rolle die Hormone in unserem Körper spielen, wird immer wichtiger. Der Autor ist sogar der Meinung: "Alle schweren Krankheiten beginnen mit einer Hormonstörung, und jede Krankheit ist Ausdruck einer endokrinen Störung" (S. 21)
    Also sollte ein gesundheitsbewusster Mensch ein Grundwissen über Hormone haben: wie sie aus der Balance geraten und vor allem wie sie auf natürlichem Weg wieder ausbalanciert werden können. Es ist auch wichtig, der körpereigenen Selbstregulation nicht unbedacht durch künstlichen Hormonersatz ins Handwerk zu pfuschen. Diesem grundlegenden Informationsbedarf kommt das Buch in Theorie, Praxis und Service in vorbildlicher Weise nach.

    Die Theorie

    Das "Chaos im Hormonsystem" , unter dem vor allem Frauen zu leiden haben, hat nicht nur mit chronischem Stress zu tun, sondern auch mit unserer Nahrung, indem wir Hormone z.B. über Fleisch aufnehmen (künstliche Wachstumshormone der Zuchttiere, ausgeschüttete Stresshormone der Tiere bei der Schlachtung). Auch Kunststoffe (insb. Weichmacher) können herheerende Auswirkungen auf das Hormonsystem haben. Schockierend ist eine wissenschaftliche Erkenntnis, dass das künstliche Östrogen der "Anti-Babypille" (durch den Urin) schon im Trinkwasser nachzuweisen ist und Krebs verursachen kann. (Wie sehr mag der Anteil des künstlichen Östrogens direkt für den Brustkrebs der Frauen verantwortlich sein, wenn sogar der Prostata-Krebs bei Männern schon indirekt über das Trinkwasser mit darauf zurückzuführen ist?)
    Nicht nur, dass wir bereits unwissentlich mit solchen synthetischen Hormonen im Alltag überschwemmt werden, auch die medizinische Verabreichung über einen längeren Zeitraum ist problematisch, da der Körper so verlernt, seine körpereigenen Hormone selbst zu produzieren.
    Hormone sind Botenstoffe, die auf Organ- und Gemütsebene das Leben steuern. Viele Organ- und Gemütsstörungen können ihre Ursache in Hormonstörungen haben. Der Autor schätzt sogar bis 90 %.
    Die ca. 60 Hormone werden in den Hormondrüsen (wie Hypophyse, Schilddrüse, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse, Eierstöcke und Hoden) gebildet. Die wichtigsten stellt der Autor vor wie Cholesterine, Cortisol, DHEA, Estradiol, Estriol, Melatonin, Progesteron, Schilddrüsenhormone und Testosteron.

    Die Behaqndlung

    Als natürliche Behandlung arbeitet der Autor selbst mit Homöopathie, Phytotherapie (Planzen, die den Hormonhaushalt stimulieren), Schüssler-Salzen und Reflexionstherapie zur Stimulierung der Hormondrüsen. [Hinweis von mir: Die Energetische Medizin arbeitet sehr stark mit dem Chakrensystem, wobei die östliche Chakren-Kunde mit den Hormondrüsen in Verbindung gebracht wird. Chakren-Theapie scheint mir für das Wohlfunktionieren der Drüsen also auch sehr hilfreich zu sein.]
    Ein wichtiger Hinweis des Autoren: " Keine Hormonbehandlung kann erfolgreich sein, wenn die Leber sowie die Ausscheidungsorgane Darm, Nieren und Lymphsystem nicht einwandfrei funktionieren." (S. 56)
    Für die Leber empfiehlt er Bitterstoffe und Leberwickel, für den Darm immer wieder eine Kur aus probiotischen Bakterien, für die Nieren Heiltees und Pflanzensäfte, für den Lymphfluss Bewegung, Trampolinspringen, Salzbäder und Wassertrinken (Genaueres im Buch S. 56 – 57)
    Als Pflanzen, die den Hormonhaushalt natürlich stimulieren, werden unter anderem genannt: Ginseng, Brennnessel, Hopfen, Rhabarber, Soja (Achtung: Phytoöstrogene), Beifuss, Frauenmantel, Yamswurzel, Bockshrnklee, Ingwer, Knoblauch, Kürbis.

    Hormonell bedingte Beschwerden
    Um einmal die ganze Bandbreite solcher Beschwerden aufzuzeigen, will ich sie alle alphabetisch benennen, ohne im einzelnen darauf einzugehen. Zu jeder Beschwerde weist der Autor auf die mögliche hormonelle Ursache hin, hat Behandlungsempfehlungen und Hinweise, "was sonst noch hilft".

    Körperliche Beschwerden:
    Abwehrschwäche
    Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeit
    Appetitstörung
    Asthma, Atemnot
    Augenbeschwerden
    Bindegewebsschwäche
    Blasenschwäche und -entzündungen
    Brustbeschwerden
    Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit)
    Gebärmutter-, Eierstock- und Vaginalbeschwerden
    Gelenk-, Bänder- Sehnen- und Muskelbeschwerden
    Haar- und Nagelbeschwerden
    Hautbeschwerden
    Herz-Kreislauf-Beschwerden
    Knochenbeschwerden
    Kryptopyrrolurie (Stoffwechselstörung)
    Magen-Darm-Beschwerden
    Migräne
    Nasennebenhöhlenbeschwerden
    Neuromuskuläre Störungen
    Ohrenbescherden
    (gutartige) Prostatavergrößerung…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Maus und Hase
    ·
    20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Vielleicht nicht für den Laien,, 5. Februar 2014
    Von 
    Maus und Hase – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Hormone natürlich regulieren (GU Ratgeber Gesundheit) (Kindle Edition)
    aber selbst für den Laien sind da viele Informationen drin, die es lesenswert machen.

    Ob man dann die Sachen so einnimmt, wie Heepen vorschlägt, ist eine andere Sache. Aber auf jeden Fall bekommt man viele Denkanstöße, und die vorgeschlagenen Behandlungen sind auf jeden Fall viel harmloser als die künstlichen Hormone, die der Arzt verschreibt, und der sich in der Regel auch weder gut auskennt noch die ganze Sache gut überwacht.

    Ich finde, dass es Heepen ganz gut schafft, ein außerordentlich komplexes Thema so zu vereinfachen, dass es gut verstanden wird, ohne dass es falsch rüberkommt. Seine Behandlungsvorschläge sind klar und deutlich, man kann nach der Lektüre gleich loslegen.

    Das einzige was mir fehlt: Wieso kommen denn die Hormone ins Ungleichgewicht? Was sind die Ursachen dahinter und wie kann ich die angehen?

    Für mich war das auf jeden Fall ein sehr lesenswertes Buch, auch wenn die eine oder andere Frage offen bleibt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (3)

  3. Mirja Krönung-Scheible
    ·
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Konkrete Anleitung und Hilfe zur Selbsthilfe, 6. Mai 2016
    Von 
    Mirja Kr̦nung-Scheible РAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Hormone natürlich regulieren (Taschenbuch)
    In diesem anschaulich und verständlich aufbereiteten Ratgeber erläutert Autor Günther Heepen seinen Ansatz einer Natürlichen Hormontherapie.
    Positiv: Der Leser erhält konkrete Anleitungen – von phytotherapeutischen Optionen bis hin zur Reflexzonen-Therapie für zu Hause (Massage bestimmter Hautzonen – zur gezielten Stimulation von Hormondrüsen). Zudem legt G. Heepen seine beiden Haupt-Therapieschemen offen – nachvollziehbar und so, das individuelle Besonderheiten integriert werden können. Über allem steht der empathische und Patienten-freundliche Ansatz von Heepen als erfahrenem Therapeut, nicht nur einen ausgeglichenen Hormonhaushalt unterstützen zu wollen, sondern den Leser zu einem gesunden Lebensstil zurückzuführen. …Dieser wird zwischen den Zeilen zurück zu mehr Achtsamkeit im Umgang mit dem eigenen Körper und hin zum Vertrauen ins eigene Bauchgefühl/die eigene Intuition geführt.
    Nachvollziehbar und äußerst lesenswert für die eigene Anwendung zu Hause und um einen guten Gesamtüberblick über den Themenkomplex `Hormone‘ zu bekommen. Allerdings gehören individuell angepasste Therapien und eine Begleitung in hormonellen Fragen in die Hände erfahrener Heilpraktiker und Experten.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow