Hörbuchsprecher – Sein oder Nichtsein: Die Kunst, Literatur in lebendige Sprache zu übertragen – Ein Leitfaden

Bühne

Gute Literaturinterpreten sind immer Sprach-Künstler. Sie transportieren Inhalte vom gedruckten Wort in gehörte Sprache – im Idealfall so, dass man beim Zuhören gar nicht auf die Idee kommt, der Inhalt könnte überhaupt den Umweg übers Schriftbild gegangen sein: Jemand erzählt mir einfach eine Geschichte. Und das nicht nur Wort für Wort. Eine Geschichte besteht aus lauter Emotionen, aus Gedanken, aus Zwiegesprächen, aus turbulenten oder brutalen oder beschaulichen Bildern. Das alles möchte ein Zuhörer selbst miterleben. Ein guter Erzähler, dem ich gerne zuhöre, vermittelt mir jeden Subtext: Die Freude, das Grauen, die Langeweile, die Überheblichkeit, die Hilflosigkeit, die Kränkung – und den Humor, vielleicht die schwierigste Gratwanderung von allen. Aber nicht jeder professionelle Sprecher, nicht jede prominente Schauspielerin ist automatisch auch für dieses Medium geeignet.
Dieser Leitfaden richtet sich an alle Literaturinterpreten, die ihre Stimme im Hörbuchbereich oder auf Leseveranstaltungen einbringen möchten. Vermittelt werden Grundkenntnisse des Sprecherberufs, sowie zahlreiche Tipps über Stimmbildung, über unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten, über Modulation und Sprechstil, Ton und Intonation, Textanalyse und Storytelling. Voice-Acting-Übungen werden dabei helfen, eventuelle Interpretationsschwierigkeiten in Eigenregie zu beheben. Vermittelt wird zudem ein Einblick in die Praxis des Sprecheralltags, z.B. Honorarfragen, Demo-Aufnahmen oder Stimm- und Sprechtraining. Im Anhang befinden sich viele nützliche Adressen von Sprecheragenturen, Hörbuchverlagen und Aufnahmestudios. Über 100 Links zu rechtefreien literarischen Übungstexten runden das Angebot ab.

Aus dem Inhalt:

Einführung
„Because I have a voice!“
Sprecher
Wie werde ich Hörbuchsprecher?
Was muss ein Hörbuchsprecher alles können?
Warum ist Vorlesen eine Kunst?
Sprecheragenturen
Storytelling oder die Kunst des Erzählens
Die Macht der Geschichten
Der Aufbau nach kanonischem Story-Schema
Erzählperspektiven
Interpretation
Textanalyse
Voice Acting-Übungen
Der Ton macht die Musik
Ton und Intonation
Pausen, Zäsuren, Höreindrücke
Sprechstile
Sprechkünstlerische Leistungen
Honorare
Bei welchen Experten könnte ich meine Stimme ausbilden lassen?
Bei welchen Hörbuchverlagen könnte ich mich bewerben?
Bei welchen Aufnahmestudios könnte ich mich bewerben?
Bei welchen Synchronstudios könnte ich mich bewerben?
Bei welchen Sprecheragenturen könnte ich mich bewerben?
Rechtefreie Literaturvorschläge für Sprecherinnen
Rechtefreie Literaturvorschläge für Sprecher

Über den Autor:

Peter Eckhart Reichel kam über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Hörspiel- und Feature-Autor zum „Künstlerischen Wort“. Seit 1996 arbeitet er als freier Autor, Wortregisseur, Dozent und Hörbuchproduzent. 2007 gründete er einen eigenen Hörbuchverlag: hoerbuchedition words & music. Reichel entwickelt Hörbuchprojekte, schreibt und veröffentlicht E-Books, produziert Musikaufnahmen und Hörspiele im Auftrag von Verlagen, Firmen oder Organisationen. Einige seiner Produktionen erhielten renommierte Auszeichnungen und wurden in zahlreichen Tageszeitungen, Fachzeitschriften oder im Kultur-TV (3sat/kulturzeit) rezensiert. Es folgten 2008 und 2011 jeweils Nominierungen für den Deutschen Hörbuchpreis.


Mehr auf Amazon:

Hörbuchsprecher – Sein oder Nichtsein: Die Kunst, Literatur in lebendige Sprache zu übertragen – Ein Leitfaden

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved