Grundlagen des Investmentfondsgeschäftes

Google Anzeigen

Grundlagen

Seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 2006 ist das Buch "Grundlagen des Investmentfondsgeschäftes" zum umfassenden Standardwerk für die Branche geworden. Im Fondssektor wie auch im Bereich der Anlageberatung ist es als verlässliches Grundlagenwerk für die Praxis inzwischen unverzichtbar. Der Herausgeber Wolfgang Raab steht als langjähriger Experte des BVI gemeinsam mit führenden Spezialisten für fundierte Fachinhalte. Das Themenspektrum reicht von der Erläuterung der einzelnen Fondstypen über die Schilderung des Investmentprozesses, des Fondsmanagements, des Depotgeschäfts, des Fondsrechnungswesens bis hin zu aktuellen Themen wie den rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen sowie Vermögensbildung und Altersvorsorge mit Investmentfonds.
In der siebten Auflage findet das neue Investmentrecht Berücksichtigung. Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) reguliert weitere Arten von Investmentvermögen und führt zwei europäische Richtlinien zusammen, zum einen die AIFM-Richtlinie (Alternative Investment Fundmanagers Directive/AIFM-D) und zum anderen die OGAW-Richtlinie. Es kontrolliert nicht nur die Anbieter, sondern auch den Vertrieb und dessen Produkte. Die Regelungen beziehen sich dabei nicht mehr nur auf offene Fonds, sondern nun auch auf geschlossene.


Mehr auf Amazon:

Grundlagen des Investmentfondsgeschäftes

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 206 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.