Kommentare

3 Kommentare

  1. hoonili
    ·
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Spannung auf Hiddensee, 22. April 2014
    Von 
    hoonili – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Gro�e Fische: Ein Krimi auf Rügen (Taschenbuch)
    Conny Lorenz ist neu in Stralsund und kann sich direkt bei ihrem ersten Fall den neuen Kollegen beweisen. Denn diese sind ganz und gar nicht aufgeschlossen ihr gegenüber. Sie wird sehr reserviert empfangen und ihr wird gezeigt, dass man sie nicht haben will. Doch sie möchte sich durchkämpfen. Sie hat ja extra die neue Stelle angetreten, um mit ihrem Paul zusammen zu sein. Paul ist zudem auch noch ihr Vorgesetzter, doch die Kollegen haben davon noch keinen blassen Schimmer.
    Auf Hiddensee wird eine Leiche gefunden. Die Spuren führen in das Arbeitsleben des Toten, denn er war Steuerprüfer. Natürlich hatte er einige Feinde und dazu war er ein großer Frauenheld. Doch wer steckt hier dahinter?
    Die Spuren gehen in verschiedene Richtungen und bis Conny die richtige Spur gefunden hat, sind wir im letzten Teil des Buches gelandet. Für mich war die Handlung durchweg spannend. Mir hat der flüssige Schreibstil sehr gefallen. Dazu fand ich die Erzählungen aus Connys Privatleben sehr sympathisch, sie ist mir dadurch richtig ans Herz gewachsen. Außerdem gibt es einige Beschreibungen zu Hiddensee und Rügen, die mich neugierig gemacht haben.
    Ein sehr guter Krimi und ein schönes Cover. Nur spielt der Krimi haptsächlich auf Hiddensee anstatt Rügen. Das ist etwas falsch angegeben im Untertitel.
    Sehr gerne würde ich einen zweiten Fall von Conny lesen!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. gaby2707
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Mord auf Rügen, 7. Mai 2016
    Von 
    gaby2707 – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Gro�e Fische: Ein Krimi auf Rügen (Taschenbuch)
    Wegen ihrer großen Liebe zu Kommissariatsleiter Kriminalhaupt-kommissar Paul Paulsen lässt sich Conny Lorenz von Reinbek nach Stralsud versetzen. Bei ihren neuen Kollegen, die sich selbst als mundfaul bezeichnen, hat sie es absolut nicht leicht. Ihr erster eigener Fall führt sie nach Hiddensee, wo man den Betriebsprüfer Robert Welzer am Strand tot aufgefunden hat. Mord? Selbstmord? Verschmähte Liebe? Eifersucht? Einige Geschäftsleute und eine Frau hätten schon ein Motiv. Conny hat sehr viel zutun, bis sie die Wahrheit recherchiert hat.

    Die Seiten sind nur so dahin geflogen, was dem leichten und eingängigen Schreibstil zu verdanken ist. Authentische und sehr vielfältige Protagonisten mit großen und kleinen Macken und Geheimnissen lassen mein Kopfkino immer noch auf Hochtouren laufen. Ausserdem kann ich die kleinen Häuser mit Dach und Schornstein und dem dazugehörigen Zaun, die Conny für ihr besseres Verständnis aus Bastelkarton, Moos, Klebstoff und Draht baut, auf der Styrophorplatte vor meinem inneren Auge entstehen sehen.

    Den Fall an sich finde ich sehr gut abgehandelt. Mit immer neuen Wendungen und Erkenntnissen, die wieder in eine andere Richtung führen, baut sich von Anfang an eine gewisse Spannung auf, die stetig ansteigt und anhält bis zum Ende. Obwohl ich recht bald eine Ahnung hatte, wer in den Fall tiefer verstrickt sein könnte, war ich zum Schluss doch ein wenig sprachlos. Die Aufklärung ist schon hart, finde ich.

    Bei den Beschreibungen von Land und Leuten spüre ich, dass sich die Autorin in der Gegend von der sie schreibt, sehr gut auskennt. Ich kann das Salz des Meeres und die Algen fast riechen, die raue See auf der Haut spüren. Sie hat es geschafft, mich stark für diesen Landstrich bzw. die Ostseeinseln zu interessieren.

    Auch die kleinen Einblicke in Connys Privatleben finde ich gekonnt eingeschleust. Conny ist eine junge Frau, die sich mit ihrer geradlienigen Art sofort in mein Herz geschlichen hat. Von ihr möchte in Zukunft bitte noch mehr zu lesen bekommen.

    Wer einen Krimi mit zumeist sympathischen Charaktären, einem ausgefeilten Kriminalfall lesen und in eine wunderschöne Landschaft eintauchen will, der ist hier genau richtig.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Otti
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    gelungener Krimi-Erstling, 11. Juni 2013
    Von 
    Otti – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Gro�e Fische: Ein Krimi auf Rügen (Taschenbuch)
    Ich habe alle Romane von Lena Johannson gelesen und zwar mit Begeisterung.
    Sie überrascht ihre Leser immer wieder … und jetzt mit einem Krimi .
    "Große Fische" hat sich sehr gut gelesen, und ich fand es angenehm, dass nicht dauernd irgendwo Blut floss!
    Der Schreibstil ist diesem Genre sehr gut angepasst, es wird sehr viel Spannung aufgebaut.
    Immer, wenn ich dachte, jetzt habe ich den Mörder erkannt, war er es doch nicht.
    Die Heldin der Geschichte "Conny Lorenz" finde ich sehr lebendig und glaubhaft. Ich würde gerne neue Fälle von ihr lesen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow