Kommentare

2 Kommentare

  1. Robin Winkelmann
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Getting Started mit Rätselraten, 25. Juni 2014
    Von 
    Robin Winkelmann – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Getting Started with Clickteam Fusion (Taschenbuch)
    Wer in Clickteam Fusion 2.5 Fuß fassen will, kann mit diesem Buch (mehr oder weniger) schnell lernen, wie man mit der Software Computerspiele erstellt. An den simplen Beispielen Jump’n Run Platformer und Top-Down Shooter, werden hier die grundlegenden Funktionen der Computerspiele Erstellung und Gestaltung erklärt. Jedoch bezieht sich das Buch ausschließlich auf die Erstellung von Spielen und leider nicht auf die Erstellung von Anwendungen, welche mit Clickteam Fusion 2.5 genau so gut möglich ist. Während ich dieses Review schreibe, habe ich das Buch nahezu durchgelesen und gearbeitet und kann beurteilen, dass Jürgen Brunner durchaus sehr viel Ahnung von dem hat, was er hier erklärt. Beispiele werden häufig von Screenshots begleitet und man nimmt erlernte Fähigkeiten von Kapitel zu Kapitel mit.

    Was mich jedoch dazu gebracht hat diese Rezension zu verfassen, ist die Frustration über ein immer wiederkehrendes Muster: Der Event-Editor in Clickteam Fusion 2.5 ist wohl der essenziellste Bereich der Software, demnach wird hauptsächlich darin gearbeitet. Dieser dient dem vereinfachten erstellen des "Programmskripts oder Codes" (wie auch immer man es nennen mag). Der Event Editor ist mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet die man auf seine Programmelemente beziehen kann. Jürgen Brunner schafft es in keinem Kapitel vernünftig zu erklären, wie die Programmobjekte korrekt mit den Events verknüpft werden müssen. Dies führt dazu dass man sich durch die zahlreichen Menüs klicken muss und bestimmte Optionen auf eigene Faust finden muss. Zum Beispiel bin ich gerade an einer Stelle bei der es darum geht ein Event zu limitieren. Man wird aufgefordert eine Option aus dem "Special" Menü zu benutzen. Doch wo ist das "Special" Menü? Ist es im Hauptfenster? Nein! Ist es im Workspace? Nein! Ich vermute es ist irgendwo im Event Editor, doch leider geht meine Suche noch weiter da Brunner unfähig war dies genau zu beschreiben. Genau das führt dazu, dass man durcheinander kommt und die selbst erstellen Projekte stark von den dem Buch zugehörigen Projekten abweichen (welche man übrigens nach Erwerb des Buches von der Verlagsseite herunterladen kann). Dies erschwert den Fortschritt ungemein, hat jedoch den Vorteil des "eigenen Kopf Einschaltens" und man merkt sich das nächste Mal selbst wo etwas zu finden ist.

    Das Buch hätte ruhig doppelt so dick sein können, leider wird die Entwicklung von Anwendungen (wie in vielen anderen Tutorials die man im Internet finden kann) auch hier außer Acht gelassen und es wird nur auf Spiele eingegangen. Trotz diesen Makeln ist man nach dem Lesen dieses Buches schon fähig, sehr komplexe Programme mit Clickteam Fusion 2.5 zu entwickeln. Ich würde es jedem weiter empfehlen, der Interesse daran hat, den Umgang mit dieser grandiosen Entwicklungsumgebung zu erlernen. Es ist kein Vorwissen nötig, dieses wird durch Brunners Buch sehr ausführlich vermittelt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Anonymous
    ·
    3.0 von 5 Sternen
    Teures Grundwissen, 23. Juli 2015
    Von 
    T. Anderle – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Getting Started with Clickteam Fusion (Taschenbuch)
    Auf ~98 Seiten bekommt man hier einen kurzen Einstieg in CF geboten.
    Da 1/3 der Seiten durch Screenshots, die das Interface oder Beispiele erklären, belegt werden bleiben nur noch knapp 60-70 Seiten zur Erklärung der Programmoberfläche und für Beispiele wie man bestimmte Funktionen in Spielen umsetzen kann wie z.B. HUD, Lebensbalken, Speichern/Laden etc.

    Man bekommt hier das nötige Wissen um mit CF ein simples Spiel (Programme werde nicht behandelt) zu erstellen.

    Für den Preis hätte ich mehr Inhalt erwartet. Mögliche Inhalte gäbe es genug, da man nach dem Lesen des Buches wirklich nur an der Oberfläche der mit CF umsetzbaren Möglichkeiten gekratzt hat.

    Wegen Preis-/Leistung nur 3 Sterne.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow