Gegen den Stand der Dinge: Objekte in Museen und Ausstellungen (Edition Angewandte)

Google Anzeigen

Kulturwissenschaften

"Gegen den Stand der Dinge" reflektiert eine aktuelle Verschiebung in der musealen Auseinandersetzung mit materieller Kultur: Von den "material culture studies" über die Soziologie bis zur zeitgenössischen Kunst wird den Dingen eine entscheidende Handlungsmacht attestiert. Die interdisziplinären Beiträge fragen nach neuen Herangehensweisen an Produktionsbedingungen, Erinnerungspraktiken, Materialitäten und Objekte in Museen und Ausstellungen.


Mehr auf Amazon:

Gegen den Stand der Dinge: Objekte in Museen und Ausstellungen (Edition Angewandte)

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.