Kommentare

3 Kommentare

  1. Flauschi
    ·
    5.0 von 5 Sternen
    Herr und Diener. Kann das gut gehen?, 13. Juni 2016
    Von 
    Susanne B. – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Gay Mittelalter: Intime Dienste (Kindle Edition)
    Ich bin im Bereich der Gay Literatur ziemlich unbedarft. Ich liebe jedoch Geschichten über das Mittelalter. Sehr spannend finde ich das Thema Macht und zwischenmenschliche Beziehungen.
    In dieser Kurzgeschichte bekommt man, wenn man es versteht auch zwischen den Zeilen zu lesen und Stimmungen zu deuten, wahnsinnig viel aus all diesen Bereichen geboten.
    Alexander ist ein erfahrener Kämpfer. Er ist versiert in seinen Vorbereitungen und kein hirnloser Krieger. Dass er gewinnen will, steht jedoch außer Frage. Ich jedenfalls hab mit Matthias während des Turniers mitgefiebert und seine Bewunderung seinem stolzen Herrn gegenüber geteilt. Habe aber auch die Zurückhaltung des verheirateten Alexander verstehen können. Die Entwicklung der beiden Hauptdarsteller finde ich fein gezeichnet und vollkommen nachvollziehbar. Wer hier harte Sexszenen zwischen Herrn und hirnlosem Diener erwartet ist falsch. Wer es gern subtiler mag und sein eigenes Kopfkino anwerfen kann, ist hingegen genau richtig.
    Von einer Kurzgeschichte erwarte ich keine tiefgründigen Charakterstudien, sondern, dass es die Autorin schafft mich mit in die Geschichte zu ziehen und mir eine kurzweilige Zeit zu verschaffen. Und das hat sie.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. cd
    ·
    2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Zwischen Ritter und Turnierkämpfe hat es die Liebe schwer, 12. Juni 2016
    Von 
    Flauschi – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Gay Mittelalter: Intime Dienste (Kindle Edition)
    Alexander und Matthias, ein Herr und sein Diener. Alexander, ein stattlicher Kämpfer, hart im Nehmen, rauhe Schale mit weichem Kern, nimmt Matthias auf seiner Reise als Diener mit sich. Als er im königlichen Turnierkampf als Sieger hervorgeht erlangt er die Gunst des Königs und zieht mit seinem Diener auf dem Schloß ein, als Hauptmann der Garde.
    Harter Männeralltag wie man ihn sich im Mittelalter vorstellt. Schweiß, Kampf, hartes Training, gestählte Körper, Schwerter, Uniformen, edle Pferde, Männer unter sich.
    Alexander hat sein Eheweib schon lange nicht mehr gesehen, er vermisst sie, sehnt sich nach ihr, aber wie lange wird es dauern bis sie ihm nachreisen kann? Matthias hat es auch nicht leichter. Er dient seinem Herrn mit ganzem Herzen und ganzer Seele, denn er liebt ihn. Bleibt es bei rein sachlichen Diensten wie Stiefel putzen und Waffen pflegen, oder ist Matthis auch für intimere Dienste zuständig? Ist Alexander nur für das weibliche Geschlecht zu begeistern, wie zb bei den Huren in der Taverne, oder läßt ihn die Sehnsucht nach körperlicher Nähe, Liebe, Wärme, Zuwendung sich Matthias zuwenden? Darf es romantisch zwischen den beiden werden?
    Was geschieht noch so alles, zb in der Schloßküche? Für wen schlägt am Ende wessen Herz?

    Eintauchen in eine düstere mittelalterliche Welt, wo Liebe unter Männern nicht selten mit dem Tod endet. Werden die zarten Bande entdeckt oder hat die Romanze eine Chance im Verborgenen weiter gewoben zu werden?

    Abenteuer und harter Kampf mit Erotik und heimlicher Liebe ?

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Ein Ritter, jedenfalls ein Kämpfer, adlig? kämpft bei einem Tournier. Ein ungewöhnliches Tournier in der Art von, 12. Juni 2016
    Von 
    cd – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Gay Mittelalter: Intime Dienste (Kindle Edition)
    Gladiatorenkämpfen, und er kämpft nicht besonders fair. Er hat einen Knappen, der in ihn verliebt ist. Der Ritter steigt im Schloß auf, hilft den Schwachen und hat Verständnis für die Liebe seines Knappen. Die Geschichte ist mit einfachen Worten erzählt, zwar irgendwie mystisch aber auch nicht, ziemlich lahm bei allem Blut und Tod, es wird manches angedeutet, nichts aber ganz klar, die Protagonisten bleiben vage und undurchschaubar, man kann mit ihnen schwer eine Verbindung aufbauen. Irgendwie ganz lieb, muß man aber nicht unbedingt lesen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow