Kommentare

1 Kommentar

  1. Anonymous
    ·
    3.0 von 5 Sternen
    Der Flugschreiber ist gefunden worden !, 6. Dezember 2016
    Von 
    Jouvancourt 95 (München) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (HALL OF FAME REZENSENT)
      
    (TOP 50 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Flugschreiber: Notizen aus der AuÃ?enpolitik in Krisenzeiten (Gebundene Ausgabe)
    *
    Das neueste Buch von unserem Minister Frank-Walter Steinmeier ist eine Art großer Flyer für und über die deutsche Außenpolitik mit vielen bunten Fotos und dem Bestreben, einen seriösen, pragmatischen, eben germanischen Eindruck seines Wirkens auszubreiten. Ein Beamtentagebuch mit vielen Gedanken zu den getätigten Aktionen. Bedachtsamkeit und Beharrlichkeit sind "maître mots" seiner Politik und die führt er fast liebevoll vor. In welchen Hotels er untergebracht ist, von welchen Staatskarossen er erwartet wird, wie er im Flugzeug die Zeit nutzt, um zu schreiben. Flugschreiber eben, na ja, witzig.

    Was ich im Buch vermisste, waren Analysen und etwas mutigere Statements, als immer wieder die "Besorgnis" über dies und das auszudrücken, dann sogar "sehr besorgt" zu sein, aber immer wieder "im Gespräch bleiben" zu wollen. Besonders sexy ist die Außenpolitik des neuen Bundespräsidenten nicht und auch die Seiten blättert man immer schneller um, in der Hoffnung zum Ende zu kommen. Es ist ein Buch der Wiederholungen, der tiefen persönlichen Einsichten und manches im Buch ist leider schon Schnee von gestern, z.B. seine Antrittsrede im Außenministerium vor drei Jahren, die hier nochmals in voller Länge erscheint. Diese Rede und andere seiner Reden enthalten die Grundkonstanten bundesdeutscher Außenpolitik: die Unverzichtbarkeit der europäischen Integration und des transatlantischen Bündnisses, dann eine neu gewachsene, globalere außenpolitische Verantwortung der Bundesrepublik, die Absage an die einfachen Antworten auf komplexe gegenwärtige Konflikte und das Prinzip der Beharrlichkeit in der Diplomatie, für dessen Erfolg er mehrfach den Atomdeal mit dem Iran 2015 nach zehnjährigen Verhandlungen anführt. Seine "Notizen aus der Außenpolitik" sind personalisierte Kapitel, die mit einer privaten Begebenheit anfangen, um dann zu seinen Reden überzuleiten. So wie etwa die netten Geschichten oder Witze vor einem Readers Digest Kapitel.

    SAFT und KRAFT

    Auch wenn es sich nicht so anhören mag, ich finde, dass Steinmeier eine gute Arbeit leistet. Er könnte (vielleicht) mehr erreichen, wenn er nicht als Politiker in seinen Vorgaben gefangen wäre und es vor allem darauf ankommt, rhetorisch zu überzeugen und mäßigende Parolen herauszugeben. Seine "Außenpolitik in Krisenzeiten" haben alle seine Vorgänger ebenfalls gemeistert, sei es die Kubakrise, die Erdölkrise, der Fall der UDSSR, Afghanistan oder andere Ereignisse. Im Buch hat man dann auch den Eindruck, alle heutigen Krisen (Dezember 16) sind eine Sukzession aller anderen, also mehr oder weniger Tagesgeschäft!

    Hier bin ich enttäuscht worden, denn ich hatte mir eigentlich Antworten auf die heutigen, hochbrisanten politischen Fragen erwartet. Wie steht er, Steinmeier, zu Putin, wie sieht er das erstarkende Russland? Wie sieht er die Bedrohungen vor den europäischen Grenzen? Wie steht er zu seinen europäischen Kollegen? Was hält er vom bulgarischen Minister, was bewirkt der Brexit? Ganz zu schweigen vom Völkermord in Aleppo und in anderen syrischen Städten, wo doch "so etwas NIE wieder passieren dürfe"!? Was macht die Bundeswehr in Mali, was soll sie vor der Küste Libyens machen, wie steht die BW zu anderen Partnerstaaten? Wie ist es um unsere Handelsbeziehungen mit China oder Saudi-Arabien bestellt? Nun, all diese Antworten bleibt uns der Minister schuldig und verweist auf zehnjährige Erfolge.

    FAZIT

    Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Diplomaten, für Beamte des Bundes und ausländische Besucher!
    .

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow