Eternal: Metamorphose

Google Anzeigen

Erstkontakt

Es gibt Tage, da steht man morgens auf, und nichts ist mehr so wie zuvor.

Der 1. September 1939 war so ein Tag. Oder der 11. September 2001.
Und auch der 2. September 2025 war so ein Tag. Zumindest für Matt Sanders.
Eine Reihe von Zufällen sollte nicht nur sein Leben, sondern die Zukunft der ganzen Menschheit ändern.
Zumindest der Menschen auf der Erde.

Und doch bleiben viele Fragen offen:
Was ist wirklich im Chicxulub-Krater abgestürzt?
Wieso finden Archäologen einen Pad-Computer unter einem Dinosaurier?
Warum wird ein krebskranker Mann unsterblich?
Wer oder was ist Seku?
Wie werden Kornkreise gemacht?
Sind fliegende Untertassen vielleicht unsere Rettung?
Was sind diese seltsamen Flecken auf Ceres?
Ist Ganymed gar kein Jupitermond? … Und wenn nicht, was dann?

Fragen über Fragen.
Ein Mensch von der Erde wird Mitglied einer elitären Kaste von Superkriegern.
Ihm steht eine Technologie zur Verfügung, die seit einer unendlich langen Zeit den Frieden in der Galaxie gesichert hat.
Als halber Pazifist muss er sich einer Aufgabe stellen, die jeden Menschen der Erde sicherlich überfordern würde.
Er muss Frau und Kind opfern, um die Menschheit Millionen von Jahre in die Zukunft zu katapultieren.
Die Frage ist … können wir ihm folgen … und noch viel wichtiger … wollen wir?
Ist er erfolgreich, dann erklimmen wir die nächste Stufe der Zivilisation … wir werden zum „Homo Galactikus“.

Matt Sanders ist ein Mensch wie Du und ich. Er liebt Star Trek, Computerspiele und ‚Comicons‘.
Er ist ein in die Jahre gekommener Nerd. Und er ist die Schlüsselfigur in einer Geschichte, die das Bild unserer Welt für immer verändern wird.
Er wird zum Mitglied der ‚Whiteguards‘ … er wird ein Eternal.


Mehr auf Amazon:

Eternal: Metamorphose

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 163 times

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.