Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Google Anzeigen

Kochen nach Ländern

Seit einigen Jahren haben sich die Dutch-Oven in der Grill- und Barbecueszene etabliert und das Kochen mit den "schwarzen Pötten" ist Kult geworden. Dabei ist der Dutch-Oven mehr als nur ein gusseiserner Kochtopf. Er ist ein Symbol für den Wilden Westen, für Freiheit und Abenteuer, für gutes Essen am Lagerfeuer und das Leben in der Natur.

In diesem Buch erfahren Sie anhand vieler Rezepte, wie man im Dutch-Oven saftige Braten zaubert, gehaltvolle Eintöpfe zubereitet oder knuspriges Brot backt. Auch Nachspeisen, die typischen Bohnengerichte oder Aufläufe und Gratins gelingen mit den Anleitungen kinderleicht und sind auch für Anfänger einfach nachzukochen.

Autor Carsten Bothe hat vor mehr als zehn Jahren den Dutch-Oven nach Deutschland gebracht. Er gilt als Experte für das Kochen am Lagerfeuer und leitet viele Kurse zum Thema.


Mehr auf Amazon:

Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 206 times

3 Kommentare

doFollow
  1. 144 von 154 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Würgereiz, 4. August 2014
    Von 
    Stefan – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer (Taschenbuch)
    Der Autor ist laut Bucheinband Experte für das Kochen am Lagerfeuer und leitet Kurse zum Thema. Im Vorwort kritisiert Carsten Bothe die original amerikanischen Rezepturen aus Dosenware. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit will ich hier mal einige der von Carsten Bothe gelisteten Zutaten nennen. Aus der Dose wären da Spargelstücke, pürierte Tomaten, geschälte Tomaten, Kidneybohnen, weiße Bohnen, Champignons, Rindfleisch aus der Bundesreserve, Pfirsiche und Ananas. Das will gewürzt sein mit
    Grillgewürz, Spiesbratengewürz, Steakgewürz, Wildgewürz, Chilligewürzmischung, Sambal Olek, Tabasco, Knoblauchpulver, Brühwürfeln, Maggi Texicana immer wieder Ketchup und mein persönlicher Favorit "Fondor" mit lecker Geschmacksverstärker.
    Noch Appetit? Dann bitte ich um genauere Studie der spärlichen Bebilderung. Auf den Seiten 52, 59,68,69,70,81,91 und 129 sieht der interessierte Betrachter teilweise deutlich verkohlte Lebensmittel.
    Dennoch handelt es sich um ein sehr informatives Buch mit wertvollen Tipps. Bei der Verwendung von Nelkenpulver beißt man nicht auf die Nelke, was sehr unangenehm schmeckt. Die Mikrowelle ist eine große Hilfe für das Vorgaren von Kartoffeln. Fleisch immer in Glasschüsseln marinieren, da Plastik sich verfärben kann. Herzlichen Dank an Carsten Bothe für diese Infos. Das Buch bekommt einen Ehrenplatz in meinem Anzündkamin!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (3)

  2. 58 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Geht so…., 7. Juni 2013
    Von 
    Fliegenfischer – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer (Taschenbuch)
    Die kleinen Einleitungen lesen sich ganz nett, was darauf aber an Rezepten folgt, find ich persönlich überhaupt nicht gut.

    1.Die Zubereitungsbeschreibungen kommen wie "eben mal kurz hingeklatscht" rüber und sind unglaublich undetailliert. So gibt es z.B. in einer Zutatenliste u.a. Sahne und Wasser als Zutaten, aber beim Durchlesen der Zubereitung tauchen diese gar nicht mehr auf und man fragt sich, was man nun damit tun soll.

    2. In einigen Rezepten werden Fertigprodukte verwendet. So kommen u.a. Fertig-Saucen, Fondor, Maggi oder Ketchup zum Einsatz, was meiner Meinung nach ein absolutes "no-go" für Kochbücher ist.

    3.Die Bebilderung lässt leider ebenfalls sehr zu wünschen übrig. Ein kleines Bild pro Rezept sollte Minimum sein. Stattdessen bestehen viele Rezepte einfach aus einer Zutatenliste mit 2-3 Sätzchen zur Zubereitung, die, wie schon gesagt, dann teilweise auch noch unvollständig sind.

    Aus den oben genannten Gründen gibt es von mir keine Kaufempfehlung. 2 Sterne gebe ich nur deswegen, weil die Einleitung und das grundsätzliche Funktionsprinzip des DO’s zu Anfang ganz nett beschrieben werden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. 92 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Enttäuschend bis ärgerlich.., 4. Dezember 2014
    Von 
    Angelika R. – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dutch Oven: Kochen über offenem Feuer (Taschenbuch)
    Dies Buch sollte – ergänzend zu dem schwarzen Eisenpott – ein Geburtstagsgeschenk werden. Nachdem ichs nun erstmal selbst durchgeblättert habe, bin ich – ernsthaft geplättet.
    Ich trau mich schlichtweg nicht, dieses Machwerk jemandem zu schenken, der outdoorliebend ist, generell einen achtsam – bewussten Lebensstil pflegt und kreativ kochen kann.
    Die Einleitung ist soweit ganz nett. Lagerfeuerromantik und Wildwestflair zur Einstimmung. Einige nützliche Tipps zur Nutzung und Behandlung des Dutch Ovens. Durchaus brauchbar. Dafür gibts den Stern!
    Aber dann: die Rezepte sind fast durchgängig enttäuschend. Die knappen Rezepturen stören mich persönlich nicht mal und ich brauch auch nicht zu jedem Rezept ein Foto. Das geht ok. Aber die Menge an Dosen- und Fix-Produkten hat mich dann doch zunehmend geärgert. Bei dem Hinweis, wie "hilfreich die Mikrowelle beim Vorgaren von Kartoffeln ist",hats mir dann vollends gereicht. Beziehungsweise kamen mir ungebeten die Siedlerfrauen des Wilden Westens in den Sinn. D i e hätten eine Mikro bestimmt zu schätzen gewusst. Im Gegensatz zu mir, die ich finde, dass der Microwave-Oven in einem Buch über "Dutch oven" rein gar nixxx zu suchen hat. Das Beispiel verdeutlicht leider recht gut das allgemeine Niveau auf dem dieses Hochglanzkochbuch sich befindet.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentare (2)

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.