Die US-amerikanische Stadt im Wandel

Google Anzeigen

Amerikanische Städte

Die US-amerikanische Stadt ist einem steten Wandel unterworfen. Im Osten und Mittleren Westen waren die meisten Städte als Handelsstädte an Wasserwegen gegründet worden. Zu Zeiten der Industrialisierung erlebten sie einen Aufschwung, und ihr Bevölkerungsmaximum erreichten sie Mitte des 20. Jahrhunderts, als aufgrund von Suburbanisierung und Deindustrialisierung ein Bedeutungsrückgang einsetzte. Überall waren Spuren des Verfalls sichtbar, und die Prognosen für die Zukunft waren denkbar schlecht. Dieser Trend scheint gebrochen: Es geht wieder aufwärts mit der US-amerikanischen Stadt. Einem Teil der früheren Industriestädte ist ein Strukturwandel gelungen. Allerdings profitieren nicht alle Städte von dieser positiven Entwicklung, und viele schrumpfen weiter in erschreckendem Ausmaß. Gleichzeitig haben sich die Städte im Süden und Westen des Landes zu neuen Wachstumszentren entwickelt. Unabhängig von Lage und Entwicklungsstand sind in allen Städten ähnliche Prozesse wie Neoliberalisierung, Deregulierung, Privatisierung und Gentrifizierung zu beobachten.In diesem Lehrbuch werden die Charakteristika der US-amerikanischen Stadt und deren Wandel anhand aktueller Beispiele herausgearbeitet. Die Autorin: Barbara Hahn hat an der Universität Würzburg den Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie und hat den Wandel der US-amerikanischen Stadt seit Mitte der 1980er Jahre im Rahmen vieler Reisen und Forschungsprojekte beobachtet.


Mehr auf Amazon:

Die US-amerikanische Stadt im Wandel

Facebook Like
Autor: Martin Osman Hamann »

Martin Osman Hamann bloggt hier schon seit 2009 und es ist immer noch so aufregend wie am Ersten Tag. Was wahrscheinlich daher rührt weil er bisher nur 1 Artikel oder so veröffentlicht hat :)

Diesen Blog-Autor abonnieren:

Auf Facebook teile ich persönliche Dinge und stelle neue Projekte vor
YouTube nutze ich zurzeit noch nicht voll aus, kann aber noch kommen
Auf Google+ poste ich vorallem lustige Gifs und krankes Zeug
  Auf Twitter retweete ich lustige Tweets und twittere meine Posts
  Auf SoundCloud reposte ich Songs die ich gerne höre & lege Listen an
This post has been viewed 203 times

3 Kommentare

doFollow
  1. 5.0 von 5 Sternen
    Lesenswert, 3. Juni 2014
    Von 
    Jule – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Die US-amerikanische Stadt im Wandel (Gebundene Ausgabe)
    Prognosen zu Folge werden bis 2050 ca. 69% der Weltbevölkerung in Städten leben. Hauptaugenmerk bei sich daran anschließenden Betrachtungen sind dabei zumeist die sich rasant entwickelnden Megacitys mit ihren umfassenden Probleme in den sogenannten Entwicklungsländern.

    Doch wie werden sich die Städte in den Industrieländern durch zunehmende weltweite Urbanisierung verändern? Auf diese Frage, konkret auf die vielfältige Stadtgeographie der USA bezogen, bietet das Buch „Die US – amerikanische Stadt im Wandel“ von Barbara Hahn Antworten.

    In chronologischer Darstellung entführt einen die Autorin in die Welt der unterschiedlichen urbanen Räume wie auch den ländlichen Regionen der Vereinigten Staaten. Mit einer Vielzahl von Abbildungen, Fotografien wie grafischen Darstellungen untermauert das Werk die Entwicklung der US-amerikanischen Städte. Zusätzliche prominente Fallbeispiele (z.B Atlanta, New Orleans, Miami, …) dienen der Veranschaulichung und so manches Phänomen, wie beispielsweise die steilen Hügel San Franciscos, wird in seinem Ursprung erklärt. Darüber hinaus gelang es der Autorin durch eine umfassende Betrachtung der auftretenden vielfältigen, keinesfalls einheitlichen Entwicklungstendenzen, die Veränderungen im Laufe der Zeit auf sehr anschauliche und verständliche Art und Weise zu erklären. Die klare chronologische Struktur sowie die Wahl von interessanten Schwerpunkten vermitteln dem Leser ein umfassendes Bild von der US-amerikanischen Stadt. Der Ausblick in die Zukunft rundet das thematisierte Wissen ab.

    Mit der Vielfältigkeit, seinen umfassenden Informationen sowie aufgrund von anschaulichen Darstellungen empfiehlt sich das Buch sowohl für Geographiestudenten, wie auch für alle anderen, die sich für das Thema interessieren.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. 5.0 von 5 Sternen
    Vielfältig & gut strukturiert, 14. Juni 2014
    Von 
    Nils Brückner – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Die US-amerikanische Stadt im Wandel (Gebundene Ausgabe)
    Prof.Dr. Barbara Hahn (Universität Würzburg) schafft es mit ihrem Buch „Die US-amerikanische Stadt im Wandel“ dem Leser die aktuelle Entwicklung amerikanischer Ballungsräume anschaulich näherzubringen. Dabei ist dieses für Geographiestudierende und –interessierte durch einen klare Ausdrucksweise und eine nachvollziehbare, strukturierte Gliederung gleichermaßen geeignet.
    In den ersten Kapiteln des Buches wird die geschichtliche Entwicklung der amerikanischen Stadt in verschiedene Phasen eingeteilt. Ebenfalls wird die Bedeutung des suburbanem Raums herausgestellt.

    Besonders gut gefallen haben mir die ausgewählten Beispiele des Kapitel 5, in denen spezifische Strukturen, Entwicklungen und Probleme der größten Ballungszentren erläutert werden. Ebenfalls sind hier Einschätzungen der jeweiligen Zukunftsaussicht zu finden. Im letzten Kapitel ist dann eine Zusammenfassung zu finden, die in einer allgemeinen Zukunftseinschätzung der amerikanischen Urbanistik endet.

    Positiv hervorzuheben ist ebenfalls die Qualität der Abbildungen, Tabellen und Karten. Diese sind durchgängig farbig, wirken stets aktuell und liegen in sehr guter Druckqualität vor.

    Ein kleiner Kritikpunkt den ich habe bezieht sich auf die Bildunterschriften. Diese sind meist sehr kurz (z. B. „Abb. 2.14 San Diego“) und beschreiben die Abbildungen zumeist nur unzureichend. Da ich persönlich aus dem naturwissenschaftlichen Sektor komme, bin ich längere Beschreibungen gewohnt, was für den Leser sicherlich einen Mehrwert bietet. Dieser Kritikpunkt trübt den sehr guten Gesamteindruck des Buches allerdings nicht.

    Alles in allem ist dieses Buch ohne Einschränkung zu empfehlen und hat fünf von fünf Sternen verdient.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. 5.0 von 5 Sternen
    Empfehlenswert, 24. Mai 2014
    Von 
    Daniela N. – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Die US-amerikanische Stadt im Wandel (Gebundene Ausgabe)
    Das Buch ist ein sehr hilfreiches Werk zum diesem Thema. Es umfasst behandelt die Thematik sehr ausführlich und gut strukturiert und ist eine große Hilfe im (Human-)Geographie-Studium. Für Arbeiten zu diesem Thema bietet das Buch eine breit gefächerte Grundlage.
    Univ.-Prof. Dr. Barbara Hahn ist Lehrstuhlinhaberin der Wirtschaftsgeographie in Würzburg.
    Als Leitfaden für das Buch wurde die Chronologie verwendet, wobei nicht nur auf den Kernbereich der amerikanischen Städte eingegangen wird, sondern auch auf die suburbanen Räume. Außerdem wird auf das Problem der Flächenausdehnung von Städten und der schrumpfenden/wachsenden Städte eingegangen.
    Weiterhin wird auf die Grundbedingungen amerikanischer Stadtentwicklung eingegangen, wobei nicht nur die Betrachtungsweise des Mikrostandortes Betrachtung findet (also z.B. die politische Organisation, Stadtplanung, Transport, Gründe Städte etc.), sondern auch auf den Standort in einer globalisierten Welt.
    Außerdem werden die verschiedenen Strukturen von Städten angesprochen. An dieser Stelle werden auch Probleme und Problemlösungen von diversen Stadtstrukturen aufgezeigt.
    Daran schließen sich dann noch einige Fallbeispiele an. Hier wird auf charakterbestimmende Faktoren der Städte eingegangen (als Beispiel Seattle als Hightech-Region) und beschrieben, wie daraus resultierende Probleme angegangen werden (für das Beispiel Seattle die Diversifizierung im Wirtschaftsbereich) und die Zukunftsaussichten eingeschätzt werden.
    Außerdem wird dann nochmal eine sehr hilfreiche Übersicht/Fazit über die Zukunft der amerikanischen Stadt gegeben, was den Inhalt des Buches kurz und prägnant wiedergibt.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Kommentar zum Artikel verfassen

Pflichtfelder *

Vollständiger Name. Wird, falls vorhanden, mit Ihrer Homepage verlinkt.

Optional, nicht erforderlich.