Kommentare

3 Kommentare

  1. Media-Mania
    ·
    23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Eher was für Spezialisten, 20. Dezember 2005
    Von 
    Media-Mania – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Die unglaublichsten Fälle der Rechtsmedizin (Reihe S) (Taschenbuch)
    Zum Durchlesen ist der Sammelband nur bedingt geeignet, aber wenn man sich jeden Tag zwei bis drei Fälle durchliest, hat das Buch sehr wohl seinen Reiz. Das Vorwort von Generalbundesanwalt Kay Nehm ist nur sehr kurz gehalten und betont die Notwendigkeit der Rechtsmedizin. Der Herausgeber erzählt danach nur kurz von den Problemen, einen Fall herauszugreifen und vom Entstehen des Sammelbandes. Dann geht es auch schon mit den Fällen los.
    Bei manchen braucht der Leser schon einen etwas festeren Magen und starke Nerven. Tatort- und Leichenfotos sind sicherlich auch nicht jedermanns Sache.
    Manche Fälle fallen aber besonders auf und die Mischung macht das Buch dann doch lesenswert: Teilweise sind es interessante Todesarten, die beschrieben werden. Manchmal muss herausgefunden werden, ob es Mord, Selbstmord oder Unfall war, ein anderes Mal geht es darum, einen Täter zu überführen oder zu klären, wer nun genau welchen Anteil an einem Mord hatte.
    Dann gibt es noch besondere Fälle, zum Beispiel den eines Nekrophilen, dessen Vorlieben an Schweigen der Lämmer erinnert. Oder der letzte Fall, der in Österreich spielt und bei dem es sich um die Frage Mord oder Selbstmord dreht, der sich aber vor über hundert Jahren ereignete. Auch die Begleitumstände der Ermittlungen sind hier krimireif.
    Zusammengefasst kann man sagen, der Laie wird nicht immer alles verstehen und teilweise vom Schreibstil abgeschreckt sein. Letztlich ist es aber, in kleinen Dosen genossen, für Fans ein interessanter Sammelband, der eben die Realität der Rechtsmedizin beleuchtet, wenn auch die Fälle natürlich nicht alltäglich oder Standard sind. Aber es handelt sich eben definitiv nicht um Krimis oder einen Roman. Fachkundige Leser werden natürlich anders an diesen Band herangehen und sicherlich die aufregendsten Fälle ihrer Kollegen mit Genuss verfolgen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  2. Chanel Nr.1
    ·
    12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Nicht ohne…, 1. Dezember 2005
    Von Ein Kunde
    Rezension bezieht sich auf: Die unglaublichsten Fälle der Rechtsmedizin (Reihe S) (Taschenbuch)
    Institutsleiter haben in diesem Buch ihre – aus unterschiedlichsten Gründen – spektakulärsten Fälle dargestellt, manche sind sogar mit Fotos illustriert. Beginnt man mit der Lektüre, fällt schnell auf, dass die Schwere und Intensität der Fälle langsam zunehmen, d.h. die schwereren (u.a. der Säuremörder von Hamburg oder ein Mordbrand) finden sich ab der Mitte.
    Allerdings mag man geteilter Meinung sein, ob dieses Buch in jedermanns (-fraus) Hand gehört. Ohne Frage sind die Fallbeschreibungen hochinteressant, und vieles gereicht sicher zu Nervenkitzel und einigem Gruseln. Jedoch sollte nicht vergessen werden, dass hinter all diesen Fällen menschliche Schicksale und große Dramatik stehen und sie Sensationslust – gerade auch durch viele TV-Serien kolportiert – einfach nicht verdienen.
    Dennoch: Ein hochinteressantes Buch, das einen Querschnitt durch die Rechtsmedizin und ihre Arbeitsweise bietet. Für Personen, die bisher nicht mit der Materie befasst waren und zudem schwache Nerven haben, allerdings nicht zu empfehlen.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

  3. Anonymous
    ·
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Extrem unbedeutend, 11. August 2007
    Von 
    Chanel Nr.1 – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Die unglaublichsten Fälle der Rechtsmedizin (Reihe S) (Taschenbuch)
    Nur wenige der durchaus interessant erscheinenden Fälle sind auch anspruchsvoll aufgeschrieben worden. Der Hilferuf nach einen Lektor kam ja schon von einem anderen Leser. Fähiger Rechtsmediziner zu sein schließt offensichtlich literarisches Talent nicht mit ein. Unerträglich ist aber die triefende Eitelkeit und Selbstbeweihräucherung einzelner Autoren. Das Buch ging nach schneller Lektüre direkt in die Spendenkiste für einen gemeinnützigen Flohmarkt.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link

    Kommentar Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

doFollow