Die Schöne und der Tod: Krimi (Die Max-Broll-Krimis 1)

Cosy-Krimis

BERNHARD AICHNERS EXZELLENTES KRIMI-DEBÜT

Eine abgründige, schräge und spannende Story rund um einen Totengräber, einen Fußballstar im Ruhestand und eine verschwundene Leiche:
Dass Emma, seine erste große Liebe, plötzlich wieder in sein Leben platzt – das kann der Totengräber Max Broll noch hinnehmen. Er findet sich auch noch damit ab, dass er ihre Schwester Marga, die sich vom Hausdach gestürzt hat, auf dem Dorffriedhof begraben muss. Aber dass jemand Margas Leiche aus dem noch frischen Grab entführt, das geht entschieden zu weit. Als Max Broll die Sache, gegen den Willen der Polizei, selbst in die Hand nimmt, beginnt für ihn ein Wettlauf um Leben und Tod.
Knappe Dialoge, eine spannende Story und schräge, gleichzeitig liebenswürdige Figuren machen Bernhard Aichners Krimidebüt zu einem einzigartigen Leseerlebnis.

****************************************************************************************************************

Leserstimmen
>>Packend, temporeich, mitreißend. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
>>Tolle Charaktere, ausgefallene Story, rasante Handlung.
****************************************************************************************************************

Die KRIMIREIHE von Bernhard Aichner:
Die Schöne und der Tod – Band 1 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll
Für immer tot – Band 2 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll
Leichenspiele – Band 3 der Krimiserie mit Totengräber Max Broll

Für seinen Krimi Leichenspiele gewann Bernhard Aichner den renommierten BURGDORFER KRIMIPREIS 2014.

>>Aichners Figuren – allen voran natürlich Max Broll – (haben) es mir mehr angetan als viele andere Hauptdarsteller in anderen Romanen und Filmen; Börne und Thiel inklusive, und das will etwas heißen.Johannes Hofstetter, Mitglied der Krimipreis-Jury


Mehr auf Amazon:

Die Schöne und der Tod: Krimi (Die Max-Broll-Krimis 1)

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2009 by Martin Osman Hamann. All rights reserved