Die rote Zora und ihre Bande (Fischer Klassik)

Google Anzeigen

Klassik

Ein spannender Abenteuerklassiker für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren

Branko verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben, genießen die Freiheit und halten auch in Hunger und Not fest zusammen. Nichts kann ihre Kameradschaft erschüttern – bis die Bürger des Küstenstädtchens sich dazu entschließen, dem wilden Treiben ein Ende zu setzen und Zora und ihre Bande hinter Gitter zu bringen …

Ein Lieblingsbuch seit Generationen

Bei Antolin gelistet

Branko trifft die Nachricht völlig unerwartet. Wie schon öfter in letzter Zeit, so wird er auch diesmal wieder zu seiner Mutter gerufen, die einmal mehr angeblich im Sterben liegt. Bisher hat sie die Augen irgendwann immer wieder aufgemacht. Aber diesmal bleiben sie geschlossen. Plötzlich ist der Junge in dem kleinen kroatischen Städtchen Senj ganz allein. Denn sein Vater Milan streunt als Musiker irgendwo in der Welt herum. Und seine Großmutter Kata, zu der die Bewohner Branko nach der trostlosen Beerdigung in die Einöde schicken, ist alles andere als erfreut. So bleibt Branko nichts anderes übrig, als Essen zu stehlen, um zu überleben.

Wie gut, dass es die rote Zora gibt! Denn das Mädchen mit den feuerroten Haaren holt Branko aus dem Gefängnis, als er nach einer seiner Überlebenstouren geschnappt wird, und nimmt ihn mit auf ihre Burgruine. Hier haust das Mädchen mit ihrer Bande von Waisen. Von hier aus starten die Kinder, bei denen Branko zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter Geborgenheit und Solidarität erfährt, von den Erwachsenen weitgehend geächtet, ihre wilden Streiche. Nur der Fischer Gorian hält zu den armen Kindern. Und die rote Zora und ihre Bande sind da, als es gilt, Gorian vor den riesigen Fischfangfirmen zu schützen…

Seit seinem Erscheinen im Jahr 1941 ist Kurt Helds trauriger, wilder und einfach nur wunderschöner Roman Die rote Zora und ihre Bande ein Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. 2006 begannen die Dreharbeiten zur Kinoverfilmung mit Mario Adorf, Ben Becker und Dominique Horwitz. Der hier vorliegenden Ausgabe sind zahlreiche Filmfotos beigegeben. So kann man das Buch über Die rote Zora und ihre Bande, das ursprünglich nicht illustriert auf den Markt kam, auf neue Weise entdecken. — Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Ein spannender Abenteuerklassiker für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren

Branko verliert seine Mutter und sein Zuhause. Bald verdächtigt man ihn des Diebstahls und sperrt ihn ein. Doch Zora, das Mädchen mit den roten Haaren, befreit ihn, und er wird in ihre Bande aufgenommen, die in einer alten Burg haust. Gemeinsam schlagen sich die Kinder durchs Leben, genießen die Freiheit und halten auch in Hunger und Not fest zusammen. Nichts kann ihre Kameradschaft erschüttern – bis die Bürger des Küstenstädtchens sich dazu entschließen, dem wilden Treiben ein Ende zu setzen und Zora und ihre Bande hinter Gitter zu bringen …

Ein Lieblingsbuch seit Generationen

Bei Antolin gelistet


Mehr auf Amazon:

Die rote Zora und ihre Bande (Fischer Klassik)

Facebook Like

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.